Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Volvo XC40: Überholassistent

Der Überholassistent kann den Fahrer beim Überholen anderer Fahrzeuge unterstützen.

Die Funktion steht in Verbindung mit der adaptiven Geschwindigkeitsregelung oder Pilot Assist zur Verfügung.

Wenn die adaptive Geschwindigkeitsregelung oder Pilot Assist einem vorausfahrenden Fahrzeug folgt und durch Einschalten des Blinkers ein bevorstehendes Überholmanöver angekündigt wird, beschleunigt das System das Fahrzeug, bevor es die Spur gewechselt hat.

Danach verzögert die Funktion die Verlangsamung, um beim Aufschließen auf ein langsameres Fahrzeug ein zu frühes Abbremsen zu verhindern.

Die Funktion ist aktiv, bis das eigene das überholte Fahrzeug passiert hat.

WARNUNG Bedenken Sie, dass diese Funktion nicht nur beim Überholen aktiviert werden kann, z. B. beim Setzen der Blinker vor einem Spurwechsel oder einem Abbiegen: In diesem Fall kommt es zu einer kurzen Beschleunigung des Fahrzeugs.

WARNUNG

  • Die Funktion stellt ein ergänzendes Fahrerassistenzsystem dar, das das Fahren einfacher und sicherer macht, aber nicht alle Fahrsituationen bzw. alle denkbaren Verkehrs-, Wetter- und Straßenverhältnisse bewältigt.
  • Damit Sie sich vor der Nutzung dieser Funktion aller ihrer Begrenzungen bewusst sind, empfehlen wir Ihnen, alle betreffenden Abschnitte der Betriebsanleitung zu lesen.
  • Die Fahrerassistenzfunktion kann die Aufmerksamkeit und Urteilsfähigkeit des Fahrers keinesfalls ersetzen, sondern dieser ist stets dafür verantwortlich, das Fahrzeug sicher, mit angepasster Geschwindigkeit, in angemessenem Abstand zu anderen Fahrzeugen sowie gemäß den geltenden Verkehrsregeln und Vorschriften zu fahren.

Themenbezogene Informationen

  • Fahrerunterstützungssystem
  • Überholassistent verwenden
  • Adaptiver Tempomat
  • Pilot Assist

Überholassistent verwenden

Der Überholassistent steht in Verbindung mit der adaptiven Geschwindigkeitsregelung oder Pilot Assist zur Verfügung. Für die Nutzung des Überholassistenten gibt es bestimmte Voraussetzungen.

Um die Überholassistenz-Funktion verwenden zu können, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Es ist ein vorausfahrendes Fahrzeug vorhanden (Zielfahrzeug).
  • Die aktuelle Geschwindigkeit des eigenen Fahrzeugs beträgt mindestens 70 km/h (43 mph).
  • Die gespeicherte Geschwindigkeit muss ausreichend hoch sein, um ein sicheres Überholmanöver durchführen zu können.

Zum Starten des Überholassistenten:

  • Setzen Sie den Blinker.

    In einem Linkslenker ist dies der linke Blinker, in einem Rechtslenker der rechte.

    • Der Überholassistent wird daraufhin gestartet.

WARNUNG Seien Sie darauf vorbereitet, dass der Überholassistent bei plötzlich veränderten Bedingungen ggf. eine nicht erwünschte Beschleunigung auslösen kann.

Situationen wie z. B. die folgenden sollten daher vermieden werden:

  • Das Fahrzeug nähert sich einer Ausfahrt, um in die gleiche Richtung abzubiegen, in der normalerweise überholt wird.
  • Das vorausfahrende Fahrzeug wird langsamer, bevor das eigene Fahrzeug auf die Überholspur gewechselt hat.
  • Der Verkehr auf der Überholspur wird langsamer.
  • Sie fahren mit einem Linkslenker in einem Land mit Linksverkehr (oder umgekehrt).

Solche Situationen lassen sich vermeiden, indem Sie die adaptive Geschwindigkeitsregelung oder Pilot Assist vorübergehend in den Bereitschaftsmodus versetzen.

Themenbezogene Informationen

  • Überholassistent
  • Adaptiver Tempomat
  • Pilot Assist
  • Bereitschaftsmodus der adaptiven Geschwindigkeitsregelung

Warnung durch die Fahrerassistenz bei Kollisionsgefahr

Die Fahrerassistenzsysteme Adaptive Geschwindigkeitsregelung und Pilot Assist können den Fahrer warnen, wenn der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug plötzlich zu klein wird.

Volvo XC40. Fahrerunterstützung
Warnton und -symbol der Aufprallwarnung

  1. Tonsignal bei Kollisionsgefahr
  2. Warnsymbol bei drohendem Aufprall
  3. Abstandsmessung mithilfe der Kameraund Radareinheit

Die adaptive Geschwindigkeitsregelung und Pilot Assist nutzen die Kapazität der Betriebsbremse zu ca. 40 %. Wenn das Fahrzeug stärker als durch die Fahrerassistenz abgebremst werden muss und der Fahrer nicht bremst, wird dieser mit der Warnleuchte und dem Warnton darauf aufmerksam gemacht, dass ein sofortiges Eingreifen erforderlich ist.

WARNUNG Die Fahrerassistenzsysteme warnen nur vor Fahrzeugen, die von der Radareinheit erfasst wurden - es ist daher möglich, dass eine Warnung zu spät oder gar nicht erfolgt. Warten Sie keinesfalls eine Warnung ab, sondern bremsen Sie bei Bedarf immer sofort.

Themenbezogene Informationen

  • Fahrerunterstützungssystem
  • Adaptiver Tempomat
  • Pilot Assist

Zieländerung mit Fahrerassistenz

Die Fahrerassistenzfunktionen Adaptive Geschwindigkeitsregelung und Pilot Assist bieten in Kombination mit einem Automatikgetriebe bei bestimmten Geschwindigkeiten die Möglichkeit einer Zieländerungsfunktion.

Zieländerung

Volvo XC40. Fahrerunterstützung
Wenn das vorausfahrende Zielfahrzeug plötzlich abbiegt, kann sich weiter vorn ein stillstehendes Fahrzeug befinden.

Wenn die Fahrerassistenz einem anderen Fahrzeug bei Geschwindigkeiten unter 30 km/h (20 mph) folgt und das Zielfahrzeug von einem beweglichen auf ein stehendes Fahrzeug wechselt, bremst die Fahrerassistenz für das stehende Fahrzeug.

WARNUNG Wenn die Fahrerassistenz einem anderen Fahrzeug bei Geschwindigkeiten über ca. 30 km/h (20 mph) folgt und das Ziel von einem beweglichen auf ein stehendes Fahrzeug ändert, ignoriert die Fahrerassistenz das stehende Fahrzeug und wählt stattdessen die gespeicherte Geschwindigkeit.

  • Der Fahrer muss selbst eingreifen und bremsen.

Automatischer Bereitschaftsmodus bei Zieländerung

Die Fahrerassistenz wird ausgeschaltet und in den Bereitschaftsmodus versetzt:

  • Wenn die Geschwindigkeit unter 5 km/h (3 mph) liegt und die Fahrerassistenz nicht ermitteln kann, ob das Zielobjekt ein stehendes Fahrzeug oder etwas anderes ist, z. B. eine Fahrbahnschwelle.
  • Wenn die Geschwindigkeit unter 5 km/h (3 mph) liegt und das vorausfahrende Fahrzeug abbiegt, sodass die Fahrerassistenz keinem Fahrzeug mehr folgen kann.

Themenbezogene Informationen

  • Fahrerunterstützungssystem
  • Adaptiver Tempomat
  • Pilot Assist

Gespeicherte Geschwindigkeit für Fahrerassistenz einstellen

Sie können die für die Funktionen Geschwindigkeitsbegrenzung, Tempomat, adaptive Geschwindigkeitsregelung und Pilot Assist gespeicherte Geschwindigkeit einstellen.

Volvo XC40. Fahrerunterstützung

  1. : Erhöht die gespeicherte Geschwindigkeit
  2. : Senkt die gespeicherte Geschwindigkeit
  3. Gespeicherte Geschwindigkeit
  • Sie ändern die gespeicherte Geschwindigkeit durch kurzes Drücken der Lenkradtasten (1) oder (2), oder indem Sie die gewünschte Taste gedrückt halten.
    • Kurz drücken: Mit jedem Drücken ändern Sie die Geschwindigkeit um jeweils +/- 5 km/h (+/- 5 mph).
    • Gedrückt halten: Taste loslassen, wenn der Geschwindigkeitsanzeiger (3) die gewünschte Geschwindigkeit anzeigt.
      • Der durch den letzten Tastendruck erreichte Wert wird gespeichert.

Gaspedalbetätigung

Bei Erhöhung der Geschwindigkeit mit dem Gaspedal vor dem Drücken der Lenkradtaste (1) wird die Geschwindigkeit gespeichert, die das Fahrzeug beim Drücken der Taste hat, sofern der Fahrer den Fuß beim Drücken der Taste noch auf dem Gaspedal hat.

Eine vorübergehende Beschleunigung mit dem Gaspedal, z. B. beim Überholen, beeinflusst die Einstellung nicht - das Fahrzeug nimmt wieder die zuletzt gespeicherte Geschwindigkeit auf, sobald das Gaspedal losgelassen wird.

Mögliche Geschwindigkeit

Automatikgetriebe

Die Fahrerassistenzsysteme können einem anderen Fahrzeug aus dem Stand bis zu Geschwindigkeiten von ca. 200 km/h (125 mph) folgen.

Lenkeingriffe durch Pilot Assist können im Geschwindigkeitsintervall von knapp über dem Stand bis zu 140 km/h (87 mph) erfolgen.

Bitte beachten, dass die kleinste programmierbare Geschwindigkeit 30 km/h (20 mph) beträgt - obwohl er einem anderen Fahrzeug bis zum Stillstand folgen kann, ist die Einstellung einer Geschwindigkeit unter 30 km/h (20 mph) nicht möglich.

Schaltgetriebe

Die Fahrerassistenzsysteme können einem anderen Fahrzeug ab einer Geschwindigkeit von 30 km/h (20 mph) bis zu >ca. 200 km/h (125 mph) folgen.

Lenkeingriffe durch Pilot Assist können im Geschwindigkeitsintervall von 30 km/h (20 mph) bis 140 km/h (87 mph) erfolgen.

Die kleinste programmierbare Geschwindigkeit ist 30 km/h (20 mph), die größte 200 km/h (125 mph).

Themenbezogene Informationen

  • Fahrerunterstützungssystem
  • Geschwindigkeitsbegrenzer
  • Tempomat
  • Adaptiver Tempomat
  • Pilot Assist

Zeitabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einstellen

Sie können den Zeitabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einstellen, der für die adaptive Geschwindigkeitsregelung und Pilot Assist gelten soll.

Volvo XC40. Fahrerunterstützung Es können verschiedene Zeitabstände zum vorausfahrenden Fahrzeug eingestellt und auf dem Fahrerdisplay als 1-5 horizontale Linien angezeigt werden - je mehr Linien, desto größer der Zeitabstand.

Eine Linie entspricht ca. 1 Sekunde zum vorausfahrenden Fahrzeug, 5 Linien entsprechen ca. 3 Sekunden.

ACHTUNG Wenn das Symbol im Fahrer-Display ein Auto und ein Lenkrad zeigt, dann folgt Pilot Assist einem vorausfahrenden Fahrzeug mit einem vorgewählten Zeitabstand.

Wenn nur ein Lenkrad dargestellt ist, fährt dem eigenen Fahrzeug kein Fahrzeug in passendem Abstand voraus.

ACHTUNG Wenn das Symbol auf dem Fahrerdisplay zwei Fahrzeuge darstellt, folgt die adaptive Geschwindigkeitsregelung dem vorausfahrenden Fahrzeug im eingestellten Zeitabstand.

Wenn nur ein Fahrzeug dargestellt ist, fährt dem eigenen Fahrzeug kein Fahrzeug in passendem Abstand voraus.

Volvo XC40. Fahrerunterstützung
Einstellung des Zeitabstands.

  1. Zeitabstand verringern
  2. Zeitabstand erhöhen
  3. Abstandsanzeige
  • Drücken Sie die Lenkradtaste (1) oder (2), um den Zeitabstand zu vergrößern oder zu verringern.
    • Die Abstandsanzeige (3) zeigt den aktuellen Zeitabstand an.

Um dem vorausfahrenden Fahrzeug auf weiche und bequeme Weise folgen zu können, lässt der adaptive Tempomat zu, dass der Zeitabstand in bestimmten Situationen deutlich variiert. Bei niedriger Geschwindigkeit, wenn die Abstände kurz werden, erhöht der adaptive Tempomat den Zeitabstand etwas.

ACHTUNG

  • Je höher die Geschwindigkeit desto größer wird der Abstand in Metern gerechnet für einen gegebenen Zeitabstand.
  • Nur Zeitabstände verwenden, die entsprechend den örtlichen Verkehrsvorschriften zugelassen sind.
  • Wenn das Aktivieren der Fahrerassistenz keinen Anstieg der Geschwindigkeit auslöst, ist der Zeitabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug vielleicht kürzer als der eingestellte Wert.

WARNUNG

  • Halten Sie stets einen Zeitabstand ein, der dem aktuellen Verkehrsgeschehen angemessen ist.
  • Seien Sie sich stets dessen bewusst, dass Sie bei einem kürzeren Zeitabstand weniger Zeit für ggf. erforderliche Manöver haben, falls etwas Unvorhergesehenes eintritt.

Themenbezogene Informationen

  • Fahrmodi bei Verwendung des Zeitabstands zum vorausfahrenden Fahrzeug
  • Fahrerunterstützungssystem
  • Adaptiver Tempomat
  • Pilot Assist

Fahrmodi bei Verwendung des Zeitabstands zum vorausfahrenden Fahrzeug

Außerdem können Sie über den Fahrmodus einstellen, wie die Funktion Fahrerassistenz den voreingestellten Zeitabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten soll.

Die Einstellung erfolgt über den Fahrmodusschalter DRIVE MODE.

Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

  • Eco: Die Fahrerassistenz legt den Fokus auf einen niedrigen Kraftstoffverbrauch und strebt daher größere Abstände an.
  • Comfort: Die Fahrerassistenz legt den Fokus darauf, den eingestellten Zeitabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug bei möglichst fließender Fahrweise einzuhalten.
  • Dynamic: Die Fahrerassistenzsysteme legen den Fokus auf eine eher direkte Anpassung des Zeitabstands zum vorausfahrenden Fahrzeug, was manchmal zu einem etwas abrupterem Abbremsen oder Beschleunigen führen kann.

Themenbezogene Informationen

  • Zeitabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einstellen
  • Fahrerunterstützungssystem
  • Fahrmodi

Bremsautomatik mit Fahrerassistenz

Die Fahrerassistenzsysteme Adaptive Geschwindigkeitsregelung und Pilot Assist verfügen über eine spezielle Bremsfunktion, die bei stockendem Verkehr und im Stand zum Einsatz kommt. In bestimmten Situationen wird die Feststellbremse betätigt, um das Fahrzeug weiter im Stand zu halten.

Bremsfunktion bei stockendem Verkehr und im Stand

Bei kurzen Stopps im langsamen Verkehr oder an Ampeln wird die Fahrt automatisch fortgesetzt, wenn nicht länger als ca. 3 Sekunden angehalten wird. Dauert es länger, bis sich das vorausfahrende Fahrzeug wieder in Bewegung setzt, wird die Fahrerassistenzfunktion ausgeschaltet und in den Bereitschaftsmodus mit Bremsautomatik versetzt.

  • Die Funktion wird wie folgt neuerlich aktiviert:
    • Auf Lenkradtaste drücken.
    • Das Gaspedal durchdrücken.
      • Wenn das vorausfahrende Fahrzeug innerhalb von ca. 6 Sekunden losfährt, folgt die Funktion diesem wieder.

WARNUNG Bei Wiederaufnahme der Geschwindigkeit mit der Lenkradtaste kann es zu einer erheblichen Erhöhung der Geschwindigkeit kommen.

WARNUNG Die Fahrerassistenz warnt nur vor Hindernissen, die von der Radareinheit erfasst wurden - es ist daher möglich, dass eine Warnung zu spät oder gar nicht erfolgt.

  • Warten Sie keinesfalls eine Warnung oder einen Eingriff des Systems ab, sondern bremsen Sie bei Bedarf immer sofort.

ACHTUNG Die Fahrerassistenz kann das Fahrzeug höchstens 10 Minuten lang im Stand halten - danach wird die Feststellbremse betätigt und die Funktion ausgeschaltet.

Bevor die Fahrerassistenz wieder aktiviert werden kann, muss die Feststellbremse gelöst werden.

Ende der automatischen Bremsfunktion

In manchen Situationen wird die automatische Bremsfunktion bei Stillstand unterbrochen und die Funktion in den Bereitschaftsmodus versetzt. Dies bedeutet, dass die Bremsen gelöst werden und das Fahrzeug ins Rollen kommen kann: Der Fahrer muss deshalb selbst bremsen, um das Fahrzeug im Stand zu halten.

Dies kann z. B. in folgenden Situationen der Fall sein:

  • Der Fuß wird auf das Bremspedal gestellt.
  • Die Feststellbremse wird angezogen.
  • Der Wählhebel wird in Stellung P, N oder R gebracht.
  • Die adaptive Geschwindigkeitsregelung oder Pilot Assist wird in den Bereitschaftsmodus versetzt.

Automatische Aktivierung der Feststellbremse

Die Feststellbremse wird betätigt, wenn die Funktion das Fahrzeug mit der Betriebsbremse im Stand hält und:

  • der Fahrer die Tür öffnet oder den Sicherheitsgurt löst.
  • die Funktion das Fahrzeug länger als ca. 10 Minuten im Stand gehalten hat.
  • sich die Bremsen überhitzt haben.
  • der Motor abgestellt wird.

Themenbezogene Informationen

  • Fahrerunterstützungssystem
  • Adaptiver Tempomat
  • Pilot Assist
  • Bremsfunktionen

    WEITERLESEN:

     Spurassistent

    Der Spurassistent (LKA) senkt das Risiko, auf Autobahnen und anderen größeren Straßen unbeabsichtigt von der Spur abzukommen. Der Spurassistent lenkt das Fahrzeug zurück in die Spur und/oder

     City Safety

    City Safety kann den Fahrer durch Licht-, Ton- und Bremsimpulswarnungen auf Fußgänger, Radfahrer, größere Tiere und Fahrzeuge aufmerksam machen und zur rechtzeitigen Erkennung von Gefahren bei

     Lenkhilfe bei Kollisionsgefahr

    Die Funktion Kollisionsvermeidung senkt das Risiko, dass das Fahrzeug unbeabsichtigt aus der Spur gerät und/oder mit einem anderen Fahrzeug oder Hindernis kollidiert, indem es das Fahrzeug aktiv

    SEHEN SIE MEHR:

     Mazda MX-30. Wartungshinweise für den Fahrzeughalter

    ▼ Wartungshinweise für den Fahrzeughalter Regelmäßige Prüfungen Es wird unbedingt empfohlen, die folgenden Punkte täglich oder mindestens einmal wöchentlich zu kontrollieren. Kühlmittelstand Bremsflüssigkeitsstand Scheiben-Waschflüssigkeitsstand Blei-Säure-Batterie Wartung Reifen

     Range Rover Evoque. Kamerasysteme

    SURROUND-KAMERASYSTEM Die Kamera-Startseite wird vom Bildschirm Startmenü aufgerufen. Falls Kameras nicht als Kurzbefehl eingestellt worden ist, Sonderfunktionen berühren, um die Liste anzuzeigen. Bei laufendem Motor verwendet das Surround-Kamerasystem fünf diskret angebrachte Kameras zur Vere

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0164