Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Skoda Karoq: Verwaltung mobiler Geräte

Übersicht

Verwaltung mobiler Geräte

  • Im Menü Telefon Bluetooth Gekoppelte Geräte antippen.

In der Liste gekoppelter mobiler Geräte können bei den einzelnen Geräten folgende Symbole erscheinen:

weißes Symbol - das Gerät kann als Telefon verbunden werden.

grünes Symbol - das Gerät ist als Telefon verbunden.

weißes Symbol - das Gerät kann als Bluetooth-Player verbunden werden.

grünes Symbol - das Gerät ist als Bluetooth-Player verbunden.

Mögliche Funktionen des angeschlossenen mobilen Geräts

Die Funktionen eines über das HFP-Bluetooth-Profil verbundenen Geräts sind von den folgenden Verbindungstypen abhängig.

Skoda Karoq. Mögliche Funktionen des angeschlossenen mobilen Geräts

Mit dem Infotainment kann nur ein mobiles Gerät als Bluetooth-Player verbunden werden.

Einschränkungen mobiler Geräte und Anwendungen

Funktionsverfügbarkeit

Die Verfügbarkeit bestimmter Funktionen hängt vom Typ des mobilen Geräts sowie von den installierten Anwendungen ab.

Verbindungseinschränkung

  • Mit dem Infotainment können max. 20 mobile Geräte gekoppelt werden.
  • Die Reichweite der Verbindung des mobilen Geräts zum Infotainment ist auf den Fahrgastraum beschränkt.
  • Nach dem Erreichen der maximalen Anzahl wird durch die Kopplung des nächsten mobilen Geräts das am längsten nicht verwendete Gerät ersetzt.

Kompatibilität mobiler Geräte

Auf den ŠKODA-Internetseiten kann geprüft werden, ob das Infotainment mit den gewählten zu testenden mobilen Geräten kompatibel ist. Diese Prüfung erfolgt mittels des folgenden Verweises oder durch das Einlesen des QR-Codes:

Alle angeführten Angaben sind beiläufig und dienen zur Information.

Die Gesellschaft ŠKODA AUTO kann keine vollständige Funktionsfähigkeit und Kompatibilität, z. B. aufgrund einer Software-Aktualisierung des Infotainments sowie der mobilen Geräte, garantieren.

Bluetooth-Kompatibilität mobiler Geräte

Aufgrund der Vielzahl von mobilen Geräten ist es nicht möglich, die vollständige Bluetooth-Kompatibilität mit dem Infotainment zu gewährleisten. Die Bluetooth-Kompatibilität ist von der Bluetooth- Version sowie von der Implementierung der Bluetooth -Protokolle seitens des Herstellers des mobilen Geräts abhängig.

Anwendungen in mobilen Geräten

In mobilen Geräten können Anwendungen installiert werden, die es ermöglichen, zusätzliche Informationen im Infotainmentbildschirm anzuzeigen oder das Infotainment zu bedienen.

Aufgrund der Vielzahl von Anwendungen sowie deren laufenden Weiterentwicklung, können die verfügbaren Anwendungen möglicherweise nicht in allen mobilen Geräten funktionsfähig sein. Die Gesellschaft ŠKODA AUTO übernimmt für deren ordnungsgemäße Funktion keine Haftung.

Der Umfang der verfügbaren Anwendungen und deren Funktionen ist vom Infotainmenttyp, sowie fahrzeug- und länderabhängig

Informationen zu den ŠKODA-Anwendungen

Detaillierte Informationen zu den ŠKODA-Anwendungen sind den Internetseiten nach dem Einlesen des folgenden QR-Codes oder des Verweises zu entnehmen

Verbindungsaufbau

Ein mobiles Gerät mit dem Infotainment verbinden

  • Die Zündung einschalten.
  • Das Bluetooth des mobilen Geräts einschalten.
  • Das Bluetooth des Infotainments Bluetooth Bluetooth einschalten.
  • Die Bluetooth-Sichtbarkeit des Infotainments Bluetooth Sichtbarkeit: Sichtbar einschalten.
  • Im mobilen Gerät verfügbare Bluetooth-Geräte aufsuchen.
  • Die Bluetooth-Einheit des Infotainments wählen.

    Der Name der Einheit lässt sich durch Antippen von   Bluetooth Name: ermitteln.

  • Die PIN bestätigen, ggf. eingeben und bestätigen.

Das mobile Gerät wird mit dem Infotainment verbunden oder lediglich gekoppelt, und zwar in Abhängigkeit von der Anzahl der bereits verbundenen Geräte.

Infotainment mit einem nicht gekoppelten mobilen Gerät verbinden

  • Die Zündung einschalten.
  • Das Bluetooth des mobilen Geräts einschalten.
  • Das Bluetooth des Infotainments  Bluetooth Bluetooth einschalten.
  • Bluetooth Geräte suchen antippen.
  • Die Sichtbarkeit des anzuschließenden Geräts sicherstellen.
  • Das gewünschte Gerät in der Liste der aufgesuchten Bluetooth-Geräte wählen.
  • Die PIN bestätigen, ggf. eingeben und bestätigen.
  • Wenn zwei Geräte mit dem Infotainment verbunden sind, das zu ersetzende Gerät wählen.

Infotainment mit einem bereits gekoppelten mobilen Gerät verbinden

Die Verbindung mit einem bereits gekoppelten mobilen Gerät erfolgt nach dem Einschalten der Zündung automatisch, ggf. kann das Gerät manuell wie folgt verbunden werden:

  • Die Zündung einschalten.
  • Das Bluetooth des mobilen Geräts einschalten.
  • Das Bluetooth des Infotainments Bluetooth Bluetooth einschalten.
  • Bluetooth Gekoppelte Geräte antippen.
  • In der Geräteliste das gewünschte Gerät sowie das Bluetooth-Profil wählen.
  • Die PIN bestätigen, ggf. eingeben und bestätigen.
  • Wenn zwei Geräte mit dem Infotainment verbunden sind, das zu ersetzende Gerät wählen.

Verbindung zu einem mobilen Gerät trennen

  • Bluetooth Gekoppelte Geräte antippen.
  • Das Symbol des Bluetooth-Profils des gewünschten mobilen Geräts antippen.

Ein gekoppeltes mobiles Gerät löschen

  • Bluetooth Gekoppelte Geräte antippen.
  • Zum Löschen eines mobilen Geräts antippen und den Löschvorgang bestätigen.
  • Zum Löschen aller mobilen Geräte Alle löschen antippen und den Löschvorgang bestätigen.

    WEITERLESEN:

     Telefon

    Menü Telefon Menü anzeigen antippen. Wenn das Menü Telefon nicht angezeigt wird, prüfen, ob das mobile Gerät angeschlossen ist. Name des verbundenen Telefons Antippen: Liste früher v

     SmartLink

    Funktionsweise SmartLink bietet die Möglichkeit an, zertifizierte Anwendungen eines angeschlossenen mobilen Geräts im Infotainmentbildschirm anzuzeigen und zu bedienen. Die Zertifizierung kann durc

     Infotainment Bolero

    SEHEN SIE MEHR:

     DS 7 Crossback. Hybridsystem

    Elektrisches System Das elektrische System des Hybridsystems ist durch orangefarbene Kabel gekennzeichnet und seine Elemente sind mit diesem Symbol gekennzeichnet: Der Hybridmotor verwendet eine Spannung zwischen 240 V und 400 V. Das System kann während und nach dem Ausschalten der Zündung heiß

     Range Rover Evoque. Garagentoröffner

    GARAGENTOR-TRANSCEIVER Der Transceiver darf nur mit Garagentoröffnern verwendet werden, die entsprechend üblichen Sicherheitsstandards mit einem Nothalt und einer Notumkehrfunktion ausgestattet sind. Um Verletzungen und Sachschäden auszuschließen, beim Programmieren des Transceivers für ei

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0252