Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Mazda MX-30: Spurwechselassistent (BSM)

▼ Spurwechselassistent (BSM)

Der Toter-Winkel-Assistent (BSM) soll dem Fahrer helfen die Fahrzeugrückseite bei einem Spurwechsel auf beiden Seiten zu überwachen und den Fahrer darauf hinzuweisen, wenn sich ein Fahrzeug von hinten auf einer benachbarten Spur nähert.

BSM-Betrieb

Der BSM erfasst Fahrzeuge auf der Rückseite, die sich mit einer Geschwindigkeit von mehr als 30 km/h nähern, und der Fahrer wird durch die aktivierte BSM-Warnleuchte und durch die Anzeige des Fahrzeugerkennungsbildschirms darauf hingewiesen.

Falls der Blinkerhebel für einen Fahrspurwechsel auf die Seite der leuchtenden BSM-Warnleuchte (BSM) betätigt wird und sich ein Fahrzeug nähert, wird der Fahrer durch eine leuchtende BSM-Warnleuchte, ein akustisches Signal und die Warnanzeige auf die potentielle Gefahr hingewiesen.

Der Erfassungsbereich schließt die Fahrspuren auf beiden Seiten des Fahrzeugs und vom hinteren Teil der Vordertüren bis ungefähr 50 m hinter dem Fahrzeug ein.

Mazda MX-30. i-ACTIVSENSE

  1. Ihr Fahrzeug
  2. Erfassungsbereich

WARNUNG

Kontrollieren Sie vor einem Fahrspurwechsel unbedingt die Umgebung visuell: Das System ist nur für die Erfassung von Fahrzeugen hinter Ihrem Fahrzeug bei einem Fahrspurwechsel. Wegen Einschränkungen beim Betrieb des Systems kann die BSM-Warnleuchte, das akustische Signal und die Warnanzeige nicht oder verspätet aktiviert werden, selbst wenn sich auf einer benachbarten Fahrspur ein Fahrzeug nähert. Es gehört deshalb zu den Pflichten des Fahrers immer den Bereich hinter dem Fahrzeug zu kontrollieren.

HINWEIS

  • Der BSM wird aktiviert, wenn alle der folgenden Bedingungen erfüllt sind:
    • Der Einschalter ist auf ON geschaltet.
    • Die i-ACTIVSENSE Warnanzeige/ Warnleuchte im Kombiinstrument wird ausgeschaltet.
    • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ungefähr 30 km/h oder mehr.
  • Der BSM funktioniert unter den folgenden Bedingungen nicht.
    • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt weniger als ungefähr 25 km/h, obwohl die i-ACTIVSENSE Warnanzeige/Warnleuchte ausgeschaltet ist.
    • Der Gangwahlhebel ist auf den Rückwärtsgang (R) geschaltet und das Fahrzeug bewegt sich rückwärts.
    • Der Wenderadius ist klein (enge Kurve, Abbiegen bei Kreuzungen).
  • In den folgenden Fällen wird die i-ACTIVSENSE Warnanzeige/ Warnleuchte eingeschaltet und der Systembetrieb wird unterbrochen.

    Falls die i-ACTIVSENSE Warnanzeige/Warnleuchte nicht erlischt, muss das Fahrzeug so rasch wie möglich von einem qualifizierten Fachmann überprüft werden (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner).

    • Eine Systemstörung einschließlich BSM-Warnleuchte wird erfasst.
    • Es ist eine große Abweichung der Installationsposition eines hinteren Seiten-Radarsensors aufgetreten.
    • Es liegt eine große Ansammlung von Schnee oder Eis auf der hinteren Stoßstange in der Nähe eines hinteren Seiten-Radarsensors vor. Den hinteren Stoßfänger von Schnee, Eis oder Schlamm reinigen.
    • Langzeitiges Fahren auf schneebedeckten Straßen.
    • Die Temperatur der hinteren Seiten-Radarsensoren ist extrem hoch, wegen langzeitigem Fahren auf einem Gefälle im Sommer.
    • Abfall der Blei-Säure-Batteriespannung.
  • Unter den folgenden Umständen können die hinteren Seiten-Radarsensoren Gegenstände nicht oder nur schwierig erfassen.
    • Der hintere Stoßfänger um den hinteren Seiten-Radarsensor herum ist verformt.
    • Radiowellenstörung durch einen Radarsensor, der in einem nahegelegenen Fahrzeug eingebaut ist.
    • Das sich nähernde Fahrzeug weist eine der folgenden Formen auf.
      1. Die Größe der Fahrzeugkarosserie ist extrem klein.
      2. Die Fahrzeughöhe ist extrem niedrig oder hoch.
      3. Eine spezielle Art von Fahrzeug mit einer komplexen Form.
    • Ein Fahrzeug befindet sich im Erfassungsbereich auf der benachbarten Fahrspur, aber es nähert sich nicht. Der BSM bestimmt die Bedingungen anhand der abgetasteten Radardaten.
    • Ein Fahrzeug fährt mit fast gleicher Geschwindigkeit für längere Zeit auf der benachbarten Fahrspur.
    • Entgegenkommende Fahrzeuge.
    • Das Fahrzeug auf der benachbarten Fahrspur versucht zu überholen.
    • Die benachbarte Fahrspur, auf welcher sich ein Fahrzeug befindet, ist extrem breit. Der Erfassungsbereich des hinteren Seiten-Radarsensors wird auf die Fahrbahnbreite von Autobahnen eingestellt.
  • In den folgenden Fällen kann das Blinken der BSM-Warnleuchte, das akustische Warnsignal und die Warnanzeige nicht oder verspätet ausgelöst werden.
    • Ein Fahrzeug führt einen Fahrspurwechsel über zwei Fahrspuren aus.
    • Befahren von starken Steigungen und Gefällen.
    • Befahren des Scheitelpunkts eines Hügels oder eines Passes.
    • Falls Ihre Fahrspur und die benachbarte Fahrspur nicht auf gleicher Höhe sind.
    • Unmittelbar nachdem der BSM nach dem Ändern der Einstellung aktiviert ist.
  • Bei sehr schmalen Straßen ist es möglich, dass Fahrzeuge auf der zweiten benachbarten Fahrspur erfasst werden. Der Erfassungsbereich des hinteren Seiten-Radarsensors wird auf die Fahrbahnbreite von Autobahnen eingestellt.
  • Die BSM-Warnleuchte und der Fahrzeugerkennungsbildschirm können wegen feststehender Gegenstände auf der Straße oder am Straßenrand (wie Leitplanken, Tunnels, Wände und geparkte Fahrzeuge) eingeschaltet werden.

Gegenstände, wie Leitplanken und Betonwände entlang der Straße.

Mazda MX-30. i-ACTIVSENSE

Stellen, an denen Abstand zwischen Leitplanke und einer Mauer auf der Seite des Fahrzeugs abnimmt.

Mazda MX-30. i-ACTIVSENSE

Wände am Tunneleinund -ausgang, Wenden.

Mazda MX-30. i-ACTIVSENSE

  • Die BSM-Warnleuchte kann blinken bzw. das akustische Warnsignal kann mehrmals beim Abbiegen auf einer Kreuzung in der Stadt ausgelöst werden.
  • Schalten Sie den BSM beim Ziehen eines Anhängers oder wenn ein Zubehör, wie ein Fahrradträger an der Fahrzeugrückseite, installiert ist, aus. Die Radarstrahlen können sonst blockiert werden und Systemstörungen verursachen.
  • In den folgenden Fällen kann es schwierig sein, die leuchtenden oder blinkenden BSM-Warnleuchten an den Türspiegeln zu sehen.
    • Die Türspiegel sind mit Schnee oder Eis bedeckt.
    • Die Vordertürscheibe ist beschlagen oder mit Schnee, Frost oder Schmutz bedeckt.
  • Die hinteren Seiten-Radarsensoren des BSM unterliegen den geltenden Radiowellengesetzen im Land, in dem das Fahrzeug betrieben wird.

    Falls dieses System im Ausland eingesetzt wird, ist es möglicherweise erforderlich, das System auszuschalten.

    Siehe "hinterer Seiten-Radarsensor"

  • Das System schaltet bei dem Schalten des Gangwahlhebels auf den Rückwärtsgang (R) auf die Ausparkhilfe (RCTA).

    Siehe Ausparkhilfe (RCTA)

▼ Toter-Winkel-Warnleuchten (BSM) Warnkontrollleuchten/Display/ Toter-Winkel-Warnsignal (BSM) Warnton

Der Toter-Winkel-Assistent (BSM) machen den Fahrer bei aktiviertem System auf Fahrzeuge hinter dem Fahrzeug oder auf Fahrzeuge auf den benachbarten Fahrspuren mit der Toter-Winkel-Warnleuchte (BSM), dem akustischen Warnsignal und der Warnanzeige aufmerksam.

Toter-Winkel-Warnleuchten (BSM)

Die Toter-Winkel-Warnleuchten (BSM) befinden sich am linken und rechten Türspiegel. Die Warnleuchten leuchten, wenn sich ein Fahrzeug von hinten auf der benachbarten Spur nähert.

Mazda MX-30. i-ACTIVSENSE

Beim Einschalten des Einschalters leuchtet die Warnleuchte kurz auf und erlischt nach einigen Sekunden.

Funktion zur Aufhebung der Helligkeitsverminderung

Falls die BSM-Warnleuchten bei eingeschalteten Begrenzungsleuchten eingeschaltet sind, wird die Helligkeit der BSM-Warnleuchten vermindert.

Falls die BSM-Warnleuchten wegen Blendung auf schneebedeckten Straßen oder bei Nebel schwierig zu sehen sind, kann die Taste zur Aufhebung der Helligkeitsverminderung gedrückt werden, sodass die BSM-Warnleuchten heller leuchten.

Siehe Abschnitt "Instrumentenbeleuchtungsr egler".

Anzeigekontrollleuchte

Das erfasste sich nähernde Fahrzeug und die Warnung werden auf dem Multiinformationsdisplay und auf der Active Driving-Anzeige angezeigt (Fahrzeuge mit Active Driving-Anzeige).

Multiinformationsdisplay

Mazda MX-30. i-ACTIVSENSE

Active Driving-Anzeige (Fahrzeuge mit Active Driving-Anzeige)

Mazda MX-30. i-ACTIVSENSE

Die erfasste Richtung wird auf der Erfassungsanzeige (weiß) angezeigt, wenn sich ein Fahrzeug annähert.

Außerdem ändert sich die Farbe (gelb) der Warnanzeige beim Betätigen des Blinkerhebels für einen Spurwechsel auf die Seite auf welcher ein Fahrzeug erfasst wird.

Akustisches Warnsignal des Toter-Winkel-Assistenten (BSM)

Das akustische Warnsignal des Toter-Winkel-Assistenten wird gleichzeitig mit dem Blinken einer Toter-Winkel-Warnleuchte (BSM-Warnleuchte) aktiviert.

▼ Ausschalten des Toter-Winkel-Assistenten (BSM)

Der BSM kann deaktiviert werden.

  • (Wenn nur der BSM ausgeschaltet ist)
    Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Einstellungen im Mazda Connect Benutzerhandbuch.
  • (Wenn das BSM durch Betätigen des i-ACTIVSENSE OFF-Schalters ausgeschaltet wird)
    Siehe i-ACTIVSENSE OFF-Schalter

HINWEIS Wird das System bei ausgeschaltetem Einschalter über den i-ACTIVSENSE OFF-Schalter deaktiviert, wird das System beim nächsten Einschalten des Einschalters automatisch aktiviert. Wird das System jedoch über die Personalisierungsfunktionen deaktiviert, wird das System nicht automatisch aktiviert.

    WEITERLESEN:

     Verkehrszeichenerkennung (TSR)

    ▼ Verkehrszeichenerkennung (TSR) Die Verkehrszeichenerkennung (TSR) vermeidet, dass der Fahrer Verkehrszeichen übersieht, und erhöht die Sicherheit beim Fahren, indem die Verkehrszeichen auf der A

     Abstands- und Geschwindigkeitswarnung (DSA)

    ▼ Abstands- und Geschwindigkeitswarnung (DSA) Der DSA wurde entwickelt, um Sie während der Fahrt mithilfe der Anzeigen und durch Verhindern der Beschleunigung zu unterstützen, sodass die Distanz z

     Querverkehrswarnung (FCTA) vorne

    ▼ Querverkehrswarnung (FCTA) vorne Die Querverkehrswarnung (FCTA) vorne wurde entwickelt, um den Fahrer bei der Überprüfung beider Seiten des Fahrzeugs zu unterstützen, wenn das Fahrzeug an einer

    SEHEN SIE MEHR:

     Mazda MX-30. Sitzheizung/Lenkradheizung

    Sitzheizung ▼ Sitzheizung Die Vordersitze können bei eingeschaltetem EV-System gewärmt werden. WARNUNG Seien Sie bei der Verwendung der Sitzheizung vorsichtig: Für gewisse Personen, wie nachstehend aufgeführt, kann die Sitzheizung zu heiß sein, so dass Verbrennungserscheinungen auftreten kön

     Skoda Karoq. Online-Dienste

    ŠKODA Connect Vorschriften Rechte und Pflichten der Vertragsparteien in Bezug auf die Bereitstellung dieser Dienste werden in einer eigenständigen Vereinbarung geregelt. Aktuelle rechtliche Dokumente bezüglich der ŠKODA Connect- Dienste sind dem ŠKODA Connect Portal sowie der Anwendung ŠKOD

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0174