Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

BMW X1: Rückfahrkamera

Prinzip

Die Rückfahrkamera unterstützt beim rückwärts Einparken und Rangieren. Dazu wird der Bereich hinter dem Fahrzeug am Control Display abgebildet.

Hinweis

WARNUNG

Das System entlastet nicht von der eigenen Verantwortung die Verkehrssituation richtig einzuschätzen. Es besteht Unfallgefahr.

Fahrweise den Verkehrsverhältnissen anpassen.

Verkehrsgeschehen und Fahrzeugumfeld durch direkten Blick zusätzlich kontrollieren und in den entsprechenden Situationen aktiv eingreifen

Überblick

Taste im Fahrzeug

BMW X1. Taste im Fahrzeug

Rückfahrkamera

Kamera

BMW X1. Kamera

Das Kameraobjektiv befindet sich in der Griffleiste der Heckklappe. Durch Schmutz kann die Bildqualität beeinträchtigt werden.

Kameraobjektiv reinigen

Ein-/Ausschalten

Automatisch einschalten

Bei laufendem Motor Wählhebelposition R einlegen.

Automatisch ausschalten bei Vorwärtsfahrt

Das System schaltet bei Überschreitung einer bestimmten Fahrstrecke oder Geschwindigkeit aus.

Bei Bedarf das System wieder einschalten.

Manuell ein-/ausschalten

Taste drücken.

  • Ein: LED leuchtet.
  • Aus: LED erlischt.

Am Control Display wird PDC angezeigt.

Wenn beim Drücken der Taste der Rückwärtsgang eingelegt ist, wird das Bild der Rückfahrkamera angezeigt.

Ansicht über iDrive wechseln

Bei aktiviertem PDC:

"Rückfahrkamera"

Das Bild der Rückfahrkamera wird angezeigt

Anzeige am Control Display

Funktionsvoraussetzung

  • Rückfahrkamera ist eingeschaltet.
  • Heckklappe ist vollständig geschlossen.

Assistenzfunktionen aktivieren

Mehrere Assistenzfunktionen können gleichzeitig aktiv sein.

Die Zoomfunktion für den Anhängerbetrieb kann nur einzeln aktiviert werden.

  • Parkhilfslinien

"Parkhilfslinien"

Fahrspur- und Wendekreislinien werden angezeigt.

  • Hindernismarkierung

"Hindernismarkierung"

Räumlich geformte Markierungen werden angezeigt.

  • Anhängerkupplung

"Zoom Anhängerkupplung"

Zoom auf Anhängerkupplung wird angezeigt.

Fahrspurlinien

BMW X1. Fahrspurlinien

Fahrspurlinien können in das Bild der Rückfahrkamera eingeblendet werden.

Die Fahrspurlinien helfen den benötigten Platzbedarf beim Einparken und Rangieren auf ebener Fahrbahn einzuschätzen.

Die Fahrspurlinien sind abhängig vom aktuellen Lenkeinschlag und werden bei Lenkradbewegungen kontinuierlich angepasst.

Wendekreislinien

BMW X1. Wendekreislinien

Die Wendekreislinien können nur gemeinsam mit Fahrspurlinien in das Bild der Rückfahrkamera eingeblendet werden.

Die Wendekreislinien zeigen den Verlauf des kleinstmöglichen Wendekreises auf ebener Fahrbahn.

Ab einem gewissen Lenkradeinschlag wird nur eine Wendekreislinie angezeigt.

Hindernismarkierung

BMW X1. Hindernismarkierung

Hindernismarkierungen können in das Bild der Rückfahrkamera eingeblendet werden.

Die farbliche Abstufung der Hindernismarkierungen entspricht den Markierungen von PDC.

Zoom auf Anhängerkupplung

Um das Anhängen eines Anhängers zu erleichtern, kann der Bildbereich der Anhängerkupplung vergrößert dargestellt werden.

BMW X1. Zoom auf Anhängerkupplung

Die Entfernung des Anhängers zur Anhängerkupplung kann mithilfe zweier statischer Kreissegmente abgeschätzt werden.

Eine vom Lenkeinschlag abhängige Andocklinie hilft, den Anhänger mit der Anhängerkupplung anzuvisieren.

Die Zoomfunktion kann bei eingeschalteter Kamera aktiviert werden.

Anhängerkupplung über iDrive einblenden

Einparken mithilfe von Fahrspur- und Wendekreislinien

  1. Fahrzeug so positionieren, dass Wendekreislinien in die Begrenzung der Parklücke führen.

BMW X1. Einparken mithilfe von Fahrspur- und Wendekreislinien

  1. Lenkrad so einschlagen, dass die Fahrspurlinie die entsprechende Wendekreislinie überdeckt.

BMW X1. Einparken mithilfe von Fahrspur- und Wendekreislinien

Einstellungen der Anzeige

Helligkeit

Bei eingeschalteter Rückfahrkamera:

  1. Symbol auswählen.
  2.  Controller drehen, bis die gewünschte Einstellung erreicht ist, und Controller drücken.

Kontrast

Bei eingeschalteter Rückfahrkamera:

  1. Symbol auswählen.
  2.  Controller drehen, bis die gewünschte Einstellung erreicht ist, und Controller drücken.

Grenzen des Systems

Erkennung von Objekten

Sehr niedrige Hindernisse sowie höher liegende, hervorstehende Objekte, z. B. Wandvorsprünge, können vom System nicht erfasst werden.

Assistenzfunktionen berücksichtigen auch Daten der PDC.

Hinweise im Kapitel PDC beachten

Die am Control Display angezeigten Objekte sind unter Umständen näher, als sie scheinen.

Den Abstand zu den Objekten nicht am Display abschätzen.

Parkassistent

Prinzip

BMW X1. Parkassistent

Das System unterstützt beim seitlichen Einparken parallel zur Fahrbahn.

Die Handhabung des Parkassistenten unterteilt sich in drei Schritte:

  • Einschalten und aktivieren.
  • Die Parklückensuche.
  • Das Einparken.

Der Status des Systems und notwendige Handlungsanweisungen werden am Control Display angezeigt.

Ultraschallsensoren vermessen Parklücken auf beiden Seiten des Fahrzeugs.

Der Parkassistent berechnet die optimale Einparklinie und übernimmt während des Parkvorgangs die Lenkung.

Hinweise

Bestandteil des Parkassistenten ist die Park Distance Control PDC.

Beim Einparken zusätzlich die optischen und akustischen Informationen und Hinweise der PDC, des Parkassistenten und der Rückfahrkamera beachten und entsprechend reagieren.

Laute Schallquellen außerhalb und innerhalb des Fahrzeugs können den PDC-Signalton übertönen.

WARNUNG

Das System entlastet nicht von der eigenen Verantwortung die Verkehrssituation richtig einzuschätzen. Aufgrund von Systemgrenzen kann das System nicht in allen Verkehrssituationen selbsttätig angemessen reagieren. Es besteht Unfallgefahr. Fahrweise den Verkehrsverhältnissen anpassen. Verkehrsgeschehen beobachten und in den entsprechenden Situationen aktiv eingreifen

Bei Benutzung der Anhängerkupplung kann der Parkassistent wegen verdeckten Sensoren Schäden verursachen. Es besteht Unfallgefahr oder die Gefahr von Sachschäden.

Im Anhängerbetrieb oder bei Benutzung der Anhängerkupplung, z. B. Fahrradträger, den Parkassistenten nicht benutzen

ACHTUNG

Der Parkassistent kann über Bordsteine hinweg oder auf diese hinauf lenken. Es besteht die Gefahr von Sachschäden. Verkehrsgeschehen beobachten und in den entsprechenden Situationen aktiv eingreifen.

Ein von der Auto Start Stopp Funktion abgestellter Motor wird beim Aktivieren des Parkassistenten automatisch gestartet.

Überblick

Taste im Fahrzeug

BMW X1. Taste im Fahrzeug

Ultraschallsensoren

BMW X1. Ultraschallsensoren

Die Ultraschallsensoren zum Vermessen der Parklücken befinden sich seitlich am Fahrzeug.

Um die volle Funktionsfähigkeit sicherzustellen:

  • Sensoren sauber und eisfrei halten.
  • Mit Hochdruckreinigern nicht lang anhaltend und mit einem Abstand von mind.

    30 cm auf die Sensoren sprühen.

  • Sensoren nicht überkleben.

Voraussetzungen

Zur Vermessung von Parklücken

  • Gerade Vorwärtsfahrt bis ca. 35 km/h.
  • Maximaler Abstand zur Reihe der parkenden Fahrzeuge: 1,5 m.

Geeignete Parklücke

  • Lücke hinter einem Objekt, das mindestens 1,5 m lang ist.
  • Lücke zwischen zwei Objekten, die jeweils mindestens 1,5 m lang sind.
  • Mindestlänge der Lücke zwischen zwei Objekten: eigene Fahrzeuglänge plus ca.1 m.
  • Mindesttiefe: ca. 1,5 m

Zum Parkvorgang

  • Türen und Heckklappe geschlossen.
  • Parkbremse gelöst.
  • Beim Einparken in Parklücken auf der Fahrerseite muss der entsprechende Blinker gesetzt werden.

Einschalten und aktivieren

Einschalten mit der Taste

Taste drücken.

LED leuchtet.

Am Control Display wird der aktuelle Status der Parklückensuche angezeigt.

Parkassistent ist automatisch aktiviert.

Einschalten mit dem Rückwärtsgang

Rückwärtsgang einlegen.

Am Control Display wird der aktuelle Status der Parklückensuche angezeigt.

Aktivieren: "Parkassistent"

Anzeige am Control Display

System aktiviert/deaktiviert

Grau: System nicht verfügbar.

Weiß: System verfügbar, aber nicht aktiviert.

System aktiviert

Parklückensuche und Status des Systems

BMW X1. Parklückensuche und Status des Systems

  • Farbige Symbole, siehe Pfeile, seitlich an der Fahrzeugdarstellung. Parkassistent ist aktiviert und Parklückensuche aktiv.
  • Geeignete Parklücken werden am Control Display am Fahrbahnrand neben dem Fahrzeugsymbol angezeigt. Bei aktivem Parkassistent werden die geeigneten Parklücken farbig hervorgehoben.
  • Parkvorgang aktiv. Lenkung ist übernommen.
  • Die Parklückensuche ist bei langsamer gerader Vorwärtsfahrt immer aktiv, auch bei deaktiviertem System. Bei deaktiviertem System werden die Anzeigen am Control Display grau dargestellt.

Mit dem Parkassistenten einparken

  1. Taste drücken oder Rückwärtsgang einlegen, um den Parkassistenten einzuschalten. Parkassistent ggf. aktivieren.

    Parkassistent ist aktiviert.

  2. Mit einer Geschwindigkeit bis ca. 35 km/h und einem Abstand von maximal 1,5 m an der Reihe der parkenden Fahrzeuge vorbeifahren.

    Der Status der Parklückensuche und mögliche Parklücken werden am Control Display angezeigt

  3. Den Anweisungen am Display folgen.

    Um eine optimale Parkposition zu erreichen, den automatischen Lenkvorgang nach dem Gangwechsel im Stand abwarten.

    Das Ende des Parkvorgangs wird am Display angezeigt.

  4. Die Parkposition ggf. selbst anpassen.

Manuell abbrechen

Der Parkassistent kann jederzeit abgebrochen werden:

  • "Parkassistent"
  • Taste drücken.

Automatisch abbrechen

Das System bricht in folgenden Situationen automatisch ab:

  • Bei Festhalten des Lenkrads oder wenn selbst gelenkt wird.
  • Bei Gangwahl, die nicht dem Hinweis am Display entspricht.
  •  Bei Geschwindigkeiten über ca. 10 km/h.
  • Ggf. bei verschneiter oder rutschiger Fahrbahn.
  • Bei Überschreiten einer maximalen Anzahl an Einparkzügen oder der Einparkdauer.
  • Wenn die Park Distance Control PDC zu geringe Abstände anzeigt.
  • Beim Umschalten in andere Funktionen am Control Display.

Eine Check-Control-Meldung wird angezeigt.

Fortsetzen

Ein abgebrochener Parkvorgang kann ggf. fortgesetzt werden.

Dazu den Parkassistenten erneut aktivieren und den Anweisungen am Display folgen.

Ausschalten

Das System kann deaktiviert werden über:

  • Taste drücken.
  • Zündung ausschalten.

Grenzen des Systems

Hinweis

WARNUNG

Das System kann aufgrund von Grenzen des Systems falsch oder nicht reagieren. Es besteht Unfallgefahr oder die Gefahr von Sachschäden. Die Hinweise zu den Grenzen des Systems beachten und ggf. aktiv eingreifen

Keine Parkunterstützung

Der Parkassistent unterstützt nicht in folgenden Situationen:

  • In scharfen Kurven.
  • Im Anhängerbetrieb.

Funktionseinschränkungen

Die Funktion kann z. B. in folgenden Situationen eingeschränkt sein:

  • Auf unebenem Untergrund, z. B. Schotterstraßen.
  • Auf rutschigem Untergrund.
  • An starken Steigungen oder Gefällen.
  • Bei Laubansammlungen oder Schneehaufen in der Parklücke.
  • Bei montiertem Notrad.
  • Bei Gräben oder Abgründen, z. B. eine Hafenkante.

Grenzen der Ultraschallmessung

Das Erkennen von Objekten kann an Grenzen der physikalischen Ultraschallmessung stoßen, z. B. bei folgenden Gegebenheiten:

  • Bei Kleinkindern und Tieren.
  • Bei Personen mit bestimmter Kleidung, z. B. Mantel.
  • Bei externer Störung des Ultraschall, z. B.

    durch vorbeifahrende Fahrzeuge oder laute Maschinen.

  • Bei verschmutzten, vereisten, beschädigten oder verstellten Sensoren.
  • Bei bestimmten Witterungsbedingungen, z. B. hohe Luftfeuchtigkeit, Regen, Schneefall, extreme Hitze oder starker Wind.
  • Bei Anhängerdeichseln und -kupplungen anderer Fahrzeuge.
  • Bei dünnen oder keilförmigen Gegenständen.
  • Bei sich bewegenden Objekten.
  • Bei höher liegenden, hervorstehenden Objekten, z. B. Wandvorsprüngen oder Ladegut.
  • Bei Objekten mit Ecken und scharfen Kanten.
  • Bei Objekten mit feinen Oberflächen oder Strukturen, z. B. Zäunen.
  • Bei Objekten mit porösen Oberflächen.
  • Bei überstehendem Ladegut.

Bereits angezeigte, niedrige Objekte, z. B.

Bordsteinkanten, können in den toten Bereich der Sensoren kommen, bevor oder nachdem bereits ein Dauerton ertönt.

Ggf. werden Parklücken erkannt, die als solche nicht geeignet sind oder geeignete Parklücken werden nicht erkannt.

Funktionsstörung

Eine Check-Control-Meldung wird angezeigt.

Der Parkassistent ist ausgefallen. System überprüfen lassen.

    WEITERLESEN:

     Klima

    Fahrzeugausstattung In diesem Kapitel werden alle Serien-, Länderund Sonderausstattungen beschrieben, die in der Modellreihe angeboten werden. Es werden daher auch Ausstattungen beschrieben, die in

     Innenausstattung

    Fahrzeugausstattung In diesem Kapitel werden alle Serien-, Länderund Sonderausstattungen beschrieben, die in der Modellreihe angeboten werden. Es werden daher auch Ausstattungen beschrieben, die in

     Sonnenblende

    Blendschutz Sonnenblende nach unten oder oben klappen. Make-up-Spiegel Ein Make-up-Spiegel befindet sich in der Sonnenblende hinter einer Abdeckung. Beim Öffnen der Abdeckung schaltet sich die Innen

    SEHEN SIE MEHR:

     Volvo XC40. Panoramadach

    Das Panoramadach ist in zwei Glassegmente unterteilt. Das vordere Segment lässt sich an der hinteren Kante vertikal (Belüftungsstellung) oder horizontal (geöffnete Stellung) öffnen. Das hintere Segment ist ein fest montiertes Glasdach. Das Panoramadach durch verfügt über einen Windab

     BMW X1. Bedienprinzip

    Hauptmenü aufrufen Taste drücken. Das Hauptmenü wird angezeigt. Alle Funktionen von iDrive sind über das Hauptmenü aufrufbar. Menüpunkt auswählen Hervorgehobene Menüpunkte können ausgewählt werden. Controller drehen, bis der gewünschte Menüpunkt markiert ist. Controller drücken

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0258