Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Volvo XC40: Reifendruck kontrollieren

Der richtige Reifendruck sorgt für stabiles Fahrverhalten, spart Kraftstoff und verlängert die Lebensdauer der Reifen.

Dabei ist es ein ganz natürliches Phänomen, dass der Reifendruck mit der Zeit abnimmt.

Auch mit der Umgebungstemperatur kann der Reifendruck variieren. Das Fahren mit zu niedrigem Reifendruck kann zur Überhitzung und Beschädigung der Reifen führen. Der Reifendruck hat Einfluss auf Fahrkomfort, Fahrgeräusch und Fahrverhalten.

Kontrollieren Sie den Reifendruck einmal im Monat. Verwenden Sie den empfohlenen Reifendruck für kalte Reifen, um eine gute Leistung der Reifen beizubehalten. Ein zu niedriger oder zu hoher Reifendruck kann dazu führen, dass die Reifen ungleichmäßig verschleißen.

WARNUNG

  • Ein zu niedriger Reifendruck ist die häufigste Ursache von Reifenschäden und kann dazu führen, dass erhebliche Risse entstehen, sich die Lauffläche ablöst oder der Reifen platzt, was wiederum einen plötzlichen Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug und ein erhöhtes Verletzungsrisiko mit sich bringt.
  • Mit einem zu niedrigen Reifendruck darf das Fahrzeug nicht voll beladen werden.

Kalte Reifen

Die Kontrolle des Reifendrucks sollte bei kalten Reifen erfolgen. Ein Reifen gilt als kalt, wenn er die gleiche Temperatur wie die Umgebungsluft aufweist. Dies ist in der Regel nach einer Parkdauer von mindestens drei Stunden der Fall.

Nach etwa 1,6 km (1 Meile) Fahrt gelten die Reifen als warm. Wenn Sie eine weitere Strecke zurücklegen müssen, um die Reifen mit Luft zu befüllen, kontrollieren und notieren Sie den Reifendruck vor dem Losfahren und passen den Fülldruck danach vor Ort an.

Wenn sich die Außentemperatur ändert, wirkt sich dies auch auf den Reifendruck aus. Wenn die Temperatur um 10 Grad fällt, sinkt der Reifendruck um 1 psi (7 kPa). Der Reifendruck sollte häufig kontrolliert und bei Bedarf an die auf dem Reifendruck- oder Zulassungsaufkleber angegebenen Werte angepasst werden.

Lassen Sie keinesfalls Luft aus den Reifen ab, nachdem Sie den Reifendruck bei warmen Reifen kontrolliert haben. Da sich die Reifen beim Fahren erwärmen, ist es ganz normal, dass der Druck jetzt über dem für kalte Reifen empfohlenen Druck liegt. Ein warmer Reifen, dessen Druck dem für kalte Reifen empfohlenen Druck entspricht oder diesen untersteigt, kann einen zu niedrigen Fülldruck aufweisen.

Themenbezogene Informationen

  • Reifendruck einstellen
  • Empfohlener Reifendruck
  • Reifendrucküberwachungssystem
  • Reifen

Reifendruck einstellen

Dabei ist es ein ganz natürliches Phänomen, dass der Reifendruck mit der Zeit abnimmt.

Deshalb muss der Luftdruck von Zeit zu Zeit kontrolliert und nachgestellt werden, um den empfohlen Reifendruck beizubehalten.

Verwenden Sie den empfohlenen Reifendruck für kalte Reifen, um eine gute Leistung der Reifen beizubehalten und eine gleichmäßige Abnutzung zu erreichen.

ACHTUNG Um Fehler zu vermeiden, wird der Druck am besten bei kalten Reifen kontrolliert.

Kalte Reifen bedeutet dabei, dass die Reifen die gleiche Temperatur wie die Umgebungstemperatur haben (ca. 3 Stunden nach der letzten Fahrt). Nach einigen Kilometern Fahrt erwärmen sich die Reifen, sodass der Druck steigt.

1. Nehmen Sie die Kappe des Reifenventils ab und drücken Sie die Spitze das Reifendruck- Messgeräts kraftvoll auf das Ventil.

2. Pumpen Sie den Reifen auf, bis der vorgegebene Druck erreicht ist (die Druckempfehlungen zu den ab Werk montierten Reifen finden Sie auf dem Reifendruckaufkleber an der Türsäule auf Fahrerseite).

3. Setzen Sie die Ventilkappe wieder auf.

ACHTUNG

  • Nach dem Aufpumpen eines Reifens stets den Ventilverschluss wieder aufsetzen, damit das Ventil nicht durch Steinchen, Schmutz o. ä. beschädigt wird.
  • Ausschließlich Ventilverschlüsse aus Kunststoff verwenden. Ventilverschlüsse aus Metall können rosten und dann schwer abzuschrauben sein.

4. Kontrollieren Sie mittels Sichtprüfung, dass keine Nägel oder andere Gegenstände im Reifen stecken, die ein Loch verursachen und den Reifen undicht machen könnten.

5. Prüfen Sie die Reifenflanken auf Ein- und Ausbuchtungen, Risse und andere Unregelmäßigkeiten.

6. Führen Sie auch diese Kontrollen an allen Reifen einschließlich Reservereifen durch.

ACHTUNG Wenn versehentlich zu viel Luft eingefüllt wurde, lassen Sie die überschüssige Luft ab, indem Sie auf den mittig am Ventil befindlichen Metallstift drücken. Kontrollieren Sie den Druck mit dem Reifendruckmesser danach erneut.

Für manche Reservereifen ist ein höherer Luftdruck als für die übrigen Reifen erforderlich.

Kontrollieren Sie die Angaben in der Reifendrucktabelle oder auf dem Reifendruckaufkleber.

Themenbezogene Informationen

  • Empfohlener Reifendruck
  • Reifendruck kontrollieren
  • Den Reifen mit dem Kompressor des Reifenabdichtsatzes aufpumpen
  • Zugelassener Reifendruck

Empfohlener Reifendruck

Auf dem Reifendruckaufkleber an der Türsäuleninnenseite auf der Fahrerseite (zwischen Vorder- und Fondtür) ist der bei unterschiedlicher Beladung und unterschiedlichen Geschwindigkeitsverhältnissen geltende Reifendruck angegeben.

Volvo XC40. Räder und Reifen
Lage des Reifendruckaufklebers

Auf dem Aufkleber finden Sie die Bezeichnung der ab Werk montierten Reifen sowie die geltenden Tragfähigkeitsgrenzen und Fülldrücke.

ACHTUNG Die in der Betriebsanleitung gezeigten Schilder erheben keinen Anspruch auf eine exakte Abbildung der Schilder im Fahrzeug.

Der Zweck liegt darin, zu zeigen, wie die Schilder aussehen und wo ungefähr sie im Fahrzeug angebracht sind. Die Information, die für Ihr Fahrzeug gilt, befindet sich auf dem entsprechenden Schild im Fahrzeug.

Kraftstoffverbrauch mit ECO-Druck senken

Bei leichter Beladung (bis zu 3 Personen) und Geschwindigkeiten bis 160 km/h (100 mph) können die verbrauchsgünstigen ECO-Werte verwendet werden. Wenn dagegen ein niedrigerer Geräuschpegel und höherer Fahrkomfort an erster Stelle stehen, sind stattdessen die niedrigeren Komfortdrücke zu empfehlen.

Themenbezogene Informationen

  • Reifendruck kontrollieren
  • Zugelassener Reifendruck

Reifendrucküberwachungssystem

Bei einer Warnung der Reifendrucküberwachung3 auf dem Fahrerdisplay ist der Luftdruck in einem oder mehreren Reifen des Fahrzeugs zu niedrig.

Volvo XC40. Räder und Reifen Dieses Symbol zeigt einen zu niedrigen Reifendruck an.

Kontrollieren Sie in diesem Fall den Reifendruck im Center Display mit der App Fzg.-Status.

Wenn ein Fehler im System vorliegt, blinkt das Reifendruck-Warnsymbol etwa eine Minute lang und leuchtet danach konstant.

Beschreibung des Systems

Das Reifendrucküberwachungssystem misst die Unterschiede in der Umlaufgeschwindigkeit zwischen den verschiedenen Rädern mithilfe des ABS-Systems, um bestimmen zu können, ob der Reifendruck korrekt ist. Ein zu niedriger Reifendruck wirkt sich auf den Reifendurchmesser und damit auf die Drehgeschwindigkeit aus. Indem das System die einzelnen Reifen untereinander vergleicht, erkennt es, ob ein oder mehrere Reifen einen zu niedrigen Druck aufweisen.

Allgemeines zur Reifendrucküberwachung

Nachfolgend wird das System zur Reifendrucküberwachung als TPMS bezeichnet.

Alle Reifen einschließlich Reserverad sollte monatlich überprüft werden. Bei der Kontrolle muss der Reifen kalt sein und den vom Fahrzeughersteller auf dem Reifendruckaufkleber oder in der Reifendrucktabelle empfohlenen Reifendruck aufweisen. Ist das Fahrzeug mit Reifen einer anderen als der vom Hersteller empfohlenen Reifendimension ausgestattet, informieren Sie sich bitte über den korrekten Reifendruck für diese Reifen.

Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme ist das Fahrzeug mit einem Reifendrucküberwachungssystem (TPMS) ausgestattet, das anzeigt, wenn der Luftdruck in einem oder mehreren Reifen zu niedrig ist. Wenn das Kontrollsymbol für zu niedrigen Luftdruck aufleuchtet, halten Sie so bald wie möglich an.

Kontrollieren Sie die Reifen und füllen Sie Luft auf, bis der korrekte Luftdruck erreicht ist.

Wenn Reifen mit zu geringem Reifendruck gefahren werden, kann dies zu einer Überhitzung der Reifen und in der Folge zu einem Reifenplatzer führen. Niedriger Reifendruck beeinträchtigt auch die Kraftstoffsparsamkeit und die Lebensdauer des Reifens und kann sich negativ auf die Handhabung des Fahrzeugs und den Bremsweg auswirken. Beachten Sie bitte, dass TPMS kein Ersatz für die normale und übliche Reifenpflege ist. Es liegt im Verantwortungsbereich des Fahrers, für einen korrekten Reifendruck zu sorgen, auch wenn der Grenzwert für zu niedrigen Reifendruck noch nicht erreicht ist und das Kontrollsymbol noch nicht aufleuchtet.

Das Fahrzeug ist auch mit einer TPMS-Systemfehleranzeige ausgestattet, die auf eine Störung im System aufmerksam macht. Die TPMS-Systemfehleranzeige ist mit dem Kontrollsymbol für zu niedrigen Reifendruck kombiniert.

Wenn das System einen Fehler feststellt, blinkt das Symbol im Fahrerdisplay ca. eine Minute lang und leuchtet danach permanent.

Dieser Vorgang wiederholt sich bei jedem Starten des Fahrzeugs, bis der Fehler behoben wurde. Wenn das Symbol aufleuchtet, kann die Fähigkeit des Systems, zu niedrigen Reifendruck zu erkennen und zu melden, beeinträchtigt sein.

Systemfehler im TPMS können aus mehreren Gründen auftreten, zum Beispiel bei einem Reifenwechsel oder bei Montage des Reserverads oder anderer Reifen oder Räder, die eine ordnungsgemäße Funktion des TPMS verhindern.

Nach jedem Reifenwechsel das Kontrollsymbol für TPMS überprüfen, um sicherzustellen, dass das TPMS mit dem neuen Reifen bzw. neuen Rad ordnungsgemäß funktioniert.

Zu beachten

  • Nach einer Reifendruckkorrektur ist immer der neue Reifendruck im System speichern.
  • Wenn Sie Reifen und Felgen zu einer anderen Größe als die der ab Werk eingebauten wechseln, dann muss das System für diese Reifen durch Abspeichern des neuen Reifendrucks wiederhergestellt werden, um fehlerhafte Warnungen zu vermeiden.
  • Wenn ein Reserverad verwendet wird, kann es sein, dass die Reifendrucküberwachung aufgrund von Unterschieden zwischen den Rädern nicht funktioniert.
  • Das System kann die regelmäßige Kontrolle und ordnungsgemäße Wartung der Reifen nicht ersetzen.
  • Es ist nicht möglich, das Reifendrucküberwachungssystem abzuschalten.

WARNUNG

  • Ein falscher Reifendruck kann eine Reifenpanne nach sich ziehen, infolge derer der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verliert.
  • Unvermittelt auftretende Reifenschäden kann das System nicht im Voraus anzeigen.

Themenbezogene Informationen

  • Empfohlener Reifendruck
  • Siehe Reifendruckstatus im Center Display
  • Maßnahmen bei Warnung für niedrigen Reifendruck
  • Speichern eines neuen Referenzwerts für die Reifendrucküberwachung
  • Meldungen der Reifendrucküberwachung

Speichern eines neuen Referenzwerts für die Reifendrucküberwachung

Damit das System zur Reifendrucküberwachung ordnungsgemäß funktioniert, muss ein Referenzwert für den Reifendruck gespeichert werden. Dies muss bei Reifenwechsel oder Änderung des Reifendrucks stets durchgeführt werden, damit das System bei zu niedrigem Reifendruck korrekt warnen kann.

So sollte zum Beispiel bei der Fahrt mit schwerer Last oder mit hohen Geschwindigkeiten über 160 km/h (100 mph) eine gemäß der von Volvo empfohlenen Reifendruckwerte Justierung des Reifendrucks erfolgen. Danach ist das System durch Abspeichern des neuen Reifendrucks wiederherzustellen.

Folgendermaßen speichern Sie den neuen Reifendruck im System als Referenzwert:

1. Stellen Sie den Motor ab.

2. Pumpen Sie den Reifen auf, bis der vorgegebene Druck erreicht ist (die Druckempfehlungen zu den ab Werk montierten Reifen finden Sie auf dem Reifendruckaufkleber an der Türsäule auf Fahrerseite).

3. Den Motor anlassen.

4. Die App Fzg.-Status in der Ansicht Apps öffnen.

5. Tippen Sie auf TPMS.

ACHTUNG Das Fahrzeug muss stillstehen, damit die Taste Druck speichern betätigt werden kann.

6. Tippen Sie auf Druck speichern.

7. Tippen Sie auf OK, um zu bestätigen, dass der Reifendruck in allen vier Reifen kontrolliert und eingestellt wurde.

8. Fahren Sie das Fahrzeug, bis der neue Reifendruck gespeichert wurde. Die Speicherung des neuen Reifendrucks erfolgt, wenn das Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit über 35 km/h (22 mph) gefahren wird.

  • Wenn eine ausreichende Datenmenge erfasst ist und das System einen zu niedrigen Reifendruck festgestellt hat, wird die Animation zum Fortschritt der Datenspeicherung auf dem Center Display ausgeblendet. Es erfolgt keine weitere Bestätigung, dass der neue Reifendruck gespeichert wurde.

Falls das Abspeichern misslingen sollte, wird die Mitteilung Speichern des Drucks erfolglos. Noch einmal versuchen. angezeigt.

WARNUNG Abgase enthalten Kohlenmonoxid, das unsichtbar und geruchlos, aber sehr giftig ist. Deshalb muss die Prozedur zum Speichern eines neuen Reifendrucks immer im Freien oder in einer Werkstatt mit Abgas- Absauganlage erfolgen.

Themenbezogene Informationen

  • Empfohlener Reifendruck
  • Reifendruck einstellen
  • Siehe Reifendruckstatus im Center Display
  • Maßnahmen bei Warnung für niedrigen Reifendruck
  • Reifendrucküberwachungssystem

Siehe Reifendruckstatus im Center Display

Mithilfe der Reifendrucküberwachung lässt sich der Reifendruck am Center Display ablesen.

Status kontrollieren

Es ist nötig, einige Minuten lang mindestens 35 km/h (22 mph) zu fahren, bis das System aktiv wird.

1. Die App Fzg.-Status in der Ansicht Apps öffnen.

2. Auf TPMS tippen, um den Status der Reifen anzuzeigen.

Volvo XC40. Räder und Reifen
Die Abbildung ist schematisch. Das Aussehen kann sich je nach Fahrzeugmodell oder aktualisierter Software unterscheiden.

Themenbezogene Informationen

  • Speichern eines neuen Referenzwerts für die Reifendrucküberwachung
  • Maßnahmen bei Warnung für niedrigen Reifendruck
  • Reifendrucküberwachungssystem
  • Fahrzeugstatus
  • Meldungen der Reifendrucküberwachung

Maßnahmen bei Warnung für niedrigen Reifendruck

Wenn die Reifendrucküberwachung6 einen zu niedrigen Reifendruck meldet, muss dieser behoben werden.

Volvo XC40. Räder und Reifen Kontrollieren und korrigieren Sie den Reifendruck, wenn das Kontrollsymbol des Systems aufleuchtet und die Meldung Reifendruck niedrig! angezeigt wird.

1. Stellen Sie den Motor ab.

2. Kontrollieren Sie den Druck aller vier Reifen mit einem Reifendruckmessgerät.

3. Pumpen Sie den Reifen auf, bis der vorgegebene Druck erreicht ist (die Druckempfehlungen zu den ab Werk montierten Reifen finden Sie auf dem Reifendruckaufkleber an der Türsäule auf Fahrerseite).

4. Nach einer Reifendruckkorrektur ist immer der neue Reifendruck im System über das Center Display zu speichern.

Beachten Sie, dass das Kontrollsymbol nicht erlischt, bevor der zu niedrige Reifendruck behoben und eine Speicherung des neuen Reifendrucks durchgeführt wurde.

ACHTUNG Um Fehler zu vermeiden, wird der Druck am besten bei kalten Reifen kontrolliert.

Kalte Reifen bedeutet dabei, dass die Reifen die gleiche Temperatur wie die Umgebungstemperatur haben (ca. 3 Stunden nach der letzten Fahrt). Nach einigen Kilometern Fahrt erwärmen sich die Reifen, sodass der Druck steigt.

ACHTUNG

  • Nach dem Aufpumpen eines Reifens stets den Ventilverschluss wieder aufsetzen, damit das Ventil nicht durch Steinchen, Schmutz o. ä. beschädigt wird.
  • Ausschließlich Ventilverschlüsse aus Kunststoff verwenden. Ventilverschlüsse aus Metall können rosten und dann schwer abzuschrauben sein.

WARNUNG

  • Ein falscher Reifendruck kann eine Reifenpanne nach sich ziehen, infolge derer der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verliert.
  • Unvermittelt auftretende Reifenschäden kann das System nicht im Voraus anzeigen.

Themenbezogene Informationen

  • Empfohlener Reifendruck
  • Reifendruck einstellen
  • Speichern eines neuen Referenzwerts für die Reifendrucküberwachung
  • Siehe Reifendruckstatus im Center Display
  • Reifendrucküberwachungssystem
  • Den Reifen mit dem Kompressor des Reifenabdichtsatzes aufpumpen

Meldungen der Reifendrucküberwachung

Zur Reifendrucküberwachung können verschiedene Meldungen angezeigt werden.

Hier folgen einige Beispiele.

Volvo XC40. Räder und Reifen

A - Eine Volvo-Vertragswerkstatt wird empfohlen.

Themenbezogene Informationen

  • Reifendrucküberwachungssystem
  • Speichern eines neuen Referenzwerts für die Reifendrucküberwachung
  • Maßnahmen bei Warnung für niedrigen Reifendruck
  • Fahrzeugstatus
  • Volvo Cars Supportseite

    WEITERLESEN:

     Radwechsel

    Bei einem Radwechsel ist stets die ordnungsgemäße Ausführung sicherzustellen. Nachfolgend wird beschrieben, wie ein Rad vom Fahrzeug abmontiert und wieder montiert wird und was dabei zu beacht

     Reifenpannen-Set verwenden

    Mit dem Reifenpannen-Set (TMK) lässt sich ein defekter Reifen provisorisch abdichten. Lesen Sie vor der Verwendung alle Schritte der Anleitung durch. Übersicht Aufkleber, höchstzuläs

     Beladung, Aufbewahrung und Innenraum

    Innenausstattung Übersicht über Ausstattung und Ablagefächer im Innenraum. Vordersitz Ablagefach in der Türverkleidung, Kartenhalter links neben dem Lenkrad, Aufbewahrungsfach unter dem

    SEHEN SIE MEHR:

     BMW X1. Intelligent Safety

    Prinzip Intelligent Safety ermöglicht die zentrale Bedienung der Fahrerassistenzsysteme. Je nach Ausstattung besteht Intelligent Safety aus einem oder mehreren Systemen, die helfen können, eine drohende Kollision zu vermeiden. Auffahrwarnung mit City-Anbremsfunktion Personenwarnung Spurverla

     Mazda MX-30. Radarsensor vorne

    ▼ Radarsensor vorne Ihr Fahrzeug ist mit einem vorderen Radarsensor ausgerüstet. Radarsensor vorne Der vordere Radarsensor wird ebenfalls von den folgenden Systemen verwendet. Abstands- und Geschwindigkeitswarnung (DSA) Mazda-Geschwindigkeitsregelanlage mit radargestützter Distanzregelu

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0203