Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Volvo XC40: Reifen

Ein Reifen dient dazu, die Fahrzeuglast zu tragen, auf dem Untergrund eine Haftung zu erzeugen (Grip), Vibrationen zu dämpfen, und das Rad vor Verschleiß zu schützen.

Die Reifen haben einen großen Einfluss auf das Fahrverhalten des Fahrzeugs. Reifentyp, Reifengröße, Reifendruck und Geschwindigkeitsklasse sind wichtig für die Leistung des Fahrzeugs.

Das Fahrzeug ist mit Reifen gemäß dem Reifenaufkleber ausgestattet, der sich an der Türsäule auf Fahrerseite befindet (zwischen Vorder- und Hintertür).

WARNUNG Ein beschädigter Reifen kann einen Kontrollverlust über das Fahrzeug verursachen.

Empfohlene Reifen

Bei der Auslieferung ist das Fahrzeug mit Volvo Originalreifen versehen, die auf der Reifenseite die Kennzeichnung VOL haben.

Diese Reifen sind genau an das Fahrzeug angepasst. Bei einem Reifenwechsel ist es daher wichtig, dass auch die neuen Reifen eine solche Kennzeichnung haben - nur so sind die Parameter des Fahrzeugs in Bezug auf Fahreigenschaften, Komfort und Kraftstoffverbrauch sichergestellt.

Neue Reifen

Volvo XC40. Räder und Reifen

Bei Reifen spielt das Herstellungsdatum eine Rolle. Reifen können sich nach einigen Jahren verhärten und ihre Reibungseigenschaften können sich mit der Zeit reduzieren. Beim Reifenwechsel darauf achten, dass Sie so neue Reifen wie möglich bekommen. Dies ist besonders wichtig bei Winterreifen. Die letzten Ziffern der Ziffernfolge geben Herstellungswoche und -jahr an. Es handelt sich dabei um die DOT-Kennzeichnung des Reifens (Department of Transportation), die mit vier Ziffern angegeben wird, z.B. 0717. Der Reifen wurde dann in der Kalenderwoche 07 des Jahres 2017 hergestellt.

Alter des Reifens

Alle Reifen, die älter als 6 Jahre sind, sollten, selbst wenn sie unbeschädigt zu sein scheinen, von einem Fachmann kontrolliert werden.

Reifen altern selbst dann und werden spröde, wenn sie selten oder gar nicht verwendet werden.

Die Funktion kann dann beeinträchtigt werden. Dies gilt für alle Reifen, die für den zukünftigen Gebrauch aufgehoben werden.

Beispiele für äußere Anzeichen dafür, dass sich der Reifen nicht für den Gebrauch eignet, sind Risse oder Verfärbungen.

Lebensdauer der Reifen optimieren

  • Achten Sie stets auf den richtigen Reifendruck.
  • Vermeiden Sie hastiges Anfahren, starkes Abbremsen und quietschende Reifen.
  • Je höher die Geschwindigkeit ist, desto stärker verschleißen die Reifen.
  • Die richtige Vorderradeinstellung spielt eine sehr große Rolle.
  • Nicht ordnungsgemäß ausgewuchtete Räder wirken sich negativ auf die Lebensdauer der Reifen und den Fahrkomfort aus.
  • Die Reifen müssen während ihrer gesamten Lebensdauer in der gleichen Drehrichtung montiert sein.
  • Um das Risiko einer Übersteuerung bei starkem Abbremsen zu mindern, sollten bei einem Reifenwechsel die Reifen mit dem besten Profil an den Hinterreifen montiert werden.
  • Wenn Sie gegen den Bürgersteig oder durch ein tiefes Schlagloch fahren, können Reifen und/oder Folgen dauerhaft geschädigt werden.

Positionswechsel der Reifen

Ein Positionswechsel der Reifen ist bei diesem Fahrzeug nicht zwingend erforderlich. Fahrweise, Reifendruck, Klima und Beschaffenheit der Fahrbahn haben einen Einfluss darauf, wie schnell Reifen altern und verschleißen. Der korrekte Reifendruck ergibt einen gleichmäßigeren Verschleiß.

Um Unterschiede in der Profiltiefe sowie Verschleißmuster zu verhindern, sollten die Vorder- und Hinterreifen regelmäßig gegeneinander ausgetauscht werden. Der erste Wechsel sollte nach ca. 5000 km (ca. 3100 miles) vorgenommen werden, anschließend alle 10000 km (ca. 6200 miles).

Volvo empfiehlt, sich bei Unsicherheiten zur Profiltiefe zur Kontrolle an eine Volvo-Vertragswerkstatt zu wenden. Wenn bereits ein bedeutender Unterschied bezüglich des Verschleißes (> 1 mm Unterschied in der Profiltiefe) zwischen den Reifen entstanden ist, sind die am wenigsten verschlissenen Reifen stets hinten zu montieren. Ein Ausbrechen der Vorderräder lässt sich normalerweise leichter aufheben als ein Ausbrechen der Hinterräder.

Statt eines seitlichen Ausbrechens der Heckpartie und ggf. dem vollkommenen Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug fährt dieses dabei geradeaus weiter. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Hinterräder die Traktion niemals vor den Vorderrädern verlieren.

Aufbewahrung von Rädern und Reifen

Komplettreifen, also auf Felgen montierte Reifen, werden am besten hängend oder mit der Seite auf dem Boden liegend aufbewahrt.

Reifen, die nicht auf einer Felge montiert sind, werden am besten mit der Seite auf dem Boden liegend oder aufrecht stehend aufbewahrt, sollten aber nicht aufgehängt werden.

WICHTIG Reifen sind an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort zu lagern. Die Lagerung darf keinesfalls in der Nähe von Lösungsmitteln, Ölen u. Ä. erfolgen.

WARNUNG

  • Die Größenvorgaben zu Felgen und Reifen für Ihren Volvo basieren auf strengen Maßgaben in Bezug auf Stabilität und Fahreigenschaften. Nicht zugelassene Kombinationen aus Felgen- und Reifengröße können sich negativ auf Stabilität und Fahreigenschaften des Fahrzeugs auswirken.
  • Eventuelle Schäden, die auf nicht zugelassene Kombinationen aus Felgen- und Reifengröße zurückgehen, sind nicht von der Neuwagengarantie abgedeckt. Volvo weist jegliche Verantwortung für Todesfälle, Verletzungen oder Kosten, die auf die Montage derartiger Ausstattung zurückgehen, zurück.

Themenbezogene Informationen

  • Reifendruck kontrollieren
  • Drehrichtung des Reifens
  • Reifenverschleißanzeige
  • Reifendrucküberwachungssystem
  • Reifenreparatursatz
  • Angaben zur Reifengröße
  • Zugelassene Rad- und Reifengrößen
  • Empfehlungen zur Beladung

Angaben zur Reifengröße

Angaben zur Größe, zum Lastindex und zur Geschwindigkeitsklasse von Reifen.

Die Fahrzeugzulassung gilt für bestimmte Kombinationen aus Felgen und Reifen.

Größenbezeichnung

Alle Reifen haben eine Größenbezeichnung, wie z. B.: 235/55 R18 100 V.

235 - Reifenbreite (mm)
55 - Verhältnis von Höhe der Reifenseite und der Reifenbreite (%)
R - Radialreifen
18 - Felgendurchmesser in Zoll
100 - Code für höchstzulässige Reifenbelastung, Lastindex (LI)
V - Codebezeichnung für zulässige
Höchstgeschwindigkeit, Geschwindigkeitsklasse (SS) (in diesem Beispiel 240 km/h (149 mph) ).

Lastindex

Jeder Reifen hat einen bestimmten Tragfähigkeitsindex, auch Lastindex (LI) genannt. Das Gewicht des Fahrzeugs ist ausschlaggebend dafür, welche Tragfähigkeit die Reifen haben müssen.

Geschwindigkeitsklasse

Jeder Reifen ist auf eine bestimmte Höchstgeschwindigkeit ausgelegt. Die Geschwindigkeitsklasse der Reifen, SS (Speed Symbol) muss mindestens der Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs entsprechen. In der folgenden Tabelle ist aufgeführt, bis zu welcher Geschwindigkeit Reifen der jeweiligen Geschwindigkeitsklasse (SS) maximal zugelassen sind. Einzige Ausnahme von diesen Bestimmungen sind Winterreifen2, bei denen eine niedrigere Geschwindigkeitsklasse verwendet werden darf. Nach der Wahl eines solchen Reifens darf das Fahrzeug nicht schneller fahren, als die Klassifikation erlaubt. Beispielsweise darf mit der Klasse Q maximal 160 km/h (100 mph) gefahren werden. Aber nicht die Geschwindigkeitsklasse der Reifen, sondern die Straßenverhältnisse und geltenden Verkehrsregeln sind ausschlaggebend darüber, wie schnell mit dem Fahrzeug gefahren werden darf.

ACHTUNG In der Tabelle ist die höchstzulässige Geschwindigkeit angegeben.

Q - 160 km/h (100 mph) (nur auf Winterreifen)
T - 190 km/h (118 mph)
H - 210 km/h (130 mph)
V - 240 km/h (149 mph)
W - 270 km/h (168 mph)
Y - 300 km/h (186 mph)

WARNUNG Die Mindestwerte für Lastindex (LI) und Geschwindigkeitsklasse (SS) der Reifen für die jeweilige Motorisierung gehen aus den Technischen Daten in der gedruckten Betriebsanleitung hervor. Wenn ein Reifen mit einem zu niedrigen Lastindex oder einer zu niedrigen Geschwindigkeitsklasse verwendet wird, kann dieser überhitzen und Schaden nehmen.

Themenbezogene Informationen

  • Reifen
  • Angaben zur Felgengröße
  • Zugelassene Rad- und Reifengrößen
  • Niedrigster zugelassener Lastindex und Geschwindigkeitsklasse für Reifen

Angaben zur Felgengröße

Die Reifen- und Felgengröße wird wie im Beispiel in der nachstehenden Tabelle angegeben.

Die Fahrzeugzulassung gilt für bestimmte Kombinationen aus Felgen und Reifen.

Alle Felgen haben eine Größenbezeichnung, wie z. B.: 7,5Jx18x50,5.

7,5 - Felgenbreite in Zoll
J - Felgenhornprofil
18 - Felgendurchmesser in Zoll
50,5 - Offset in mm (Abstand zwischen Radmitte und Radanlagefläche an der Nabe)

Themenbezogene Informationen

  • Reifen
  • Angaben zur Reifengröße
  • Zugelassene Rad- und Reifengrößen

Drehrichtung des Reifens

Auf Reifen mit Profil, die lediglich in eine Richtung drehen sollen, ist die Drehrichtung auf dem Reifen mit einem Pfeil gekennzeichnet.

Volvo XC40. Räder und Reifen
Der Pfeil zeigt in die Laufrichtung des Reifens.

  • Die Reifen während ihrer gesamten Lebensdauer in dieselbe Drehrichtung laufen lassen.
  • Die Reifen sollten nur zwischen vorn und hinten vertauscht werden, niemals zwischen links und rechts und umgekehrt.
  • Werden die Reifen nicht korrekt montiert, verschlechtern sich sowohl die Bremseigenschaften des Fahrzeugs als auch die Fähigkeit, Regen, Schnee und Matsch zu verdrängen.
  • Die Reifen mit dem meisten Profil sollten sich immer hinten befinden (um die Gefahr des Ausbrechens zu verringern).

ACHTUNG Es ist darauf zu achten, dass von beiden Reifenpaaren Typ, Größe und Fabrikat identisch sind.

Themenbezogene Informationen

  • Reifen

Reifenverschleißanzeige

Der Verschleißindikator zeigt die Profiltiefe des Reifens an.

Volvo XC40. Räder und Reifen

Der Verschleißindikator ist eine schmale Erhebung, die quer in den längs verlaufenden Profilrillen des Reifens liegt. Seitlich am Reifen sind die Buchstaben TWI (Tread Wear Indicator) zu sehen. Wenn die Profiltiefe des Reifens auf 1,6 mm (1/16 Zoll) gesunken ist, befinden sich Lauffläche und Verschleißindikatoren auf gleicher Höhe. Die Reifen sind dann umgehend auszutauschen. Beachten, dass Reifen mit einer geringen Profiltiefe sehr schlechte Traktionseigenschaften bei Regen oder Schnee aufweisen.

Themenbezogene Informationen

  • Reifen

    WEITERLESEN:

     Reifendruck kontrollieren

    Der richtige Reifendruck sorgt für stabiles Fahrverhalten, spart Kraftstoff und verlängert die Lebensdauer der Reifen. Dabei ist es ein ganz natürliches Phänomen, dass der Reifendruck mit der Z

     Radwechsel

    Bei einem Radwechsel ist stets die ordnungsgemäße Ausführung sicherzustellen. Nachfolgend wird beschrieben, wie ein Rad vom Fahrzeug abmontiert und wieder montiert wird und was dabei zu beacht

     Reifenpannen-Set verwenden

    Mit dem Reifenpannen-Set (TMK) lässt sich ein defekter Reifen provisorisch abdichten. Lesen Sie vor der Verwendung alle Schritte der Anleitung durch. Übersicht Aufkleber, höchstzuläs

    SEHEN SIE MEHR:

     Volvo XC40. Übersicht Center Display

    Über das Display in der Mittelkonsole werden zahlreiche Fahrzeugfunktionen bedient. Hier wird das Center Display und seine Möglichkeiten vorgestellt. Drei der Hauptansichten des Displays in der Mittelkonsole. Streichen Sie nach rechts bzw. links über das Display, um zur Ansicht Funktione

     Volvo XC40. Panoramadach

    Das Panoramadach ist in zwei Glassegmente unterteilt. Das vordere Segment lässt sich an der hinteren Kante vertikal (Belüftungsstellung) oder horizontal (geöffnete Stellung) öffnen. Das hintere Segment ist ein fest montiertes Glasdach. Das Panoramadach durch verfügt über einen Windab

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0219