Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

BMW X1: Kamerabasierte Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go Funktion, ACC

BMW X1 | BMW X1 (2015-2021) Betriebsanleitung | Bedienung | Fahrkomfort | Kamerabasierte Geschwindigkeitsregelung mit Stop & Go Funktion, ACC

Prinzip

Mit diesem System kann eine Wunschgeschwindigkeit gewählt werden, die bei freier Fahrt vom Fahrzeug selbsttätig gehalten wird.

Im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten passt das System die Geschwindigkeit automatisch an ein langsamer vorausfahrendes Fahrzeug an.

Zur Erkennung vorausfahrender Fahrzeuge dient eine Kamera am Innenspiegel.

Der Abstand, den das System zum vorausfahrenden Fahrzeug hält, kann variiert werden.

Er ist aus Sicherheitsgründen geschwindigkeitsabhängig.

Um Abstand zu halten, nimmt das System automatisch Gas weg, bremst eventuell leicht und beschleunigt wieder, wenn das vorausfahrende Fahrzeug schneller wird.

Wenn das vorausfahrende Fahrzeug bis zum Stillstand bremst und innerhalb einer kurzen Zeit wieder losfährt, kann das System dies im gegebenen Rahmen nachvollziehen. Das eigene Fahrzeug wird automatisch abgebremst und wieder beschleunigt.

Fährt das vorausfahrende Fahrzeug nach einer längeren Zeit los, kurz das Gaspedal betätigen oder die entsprechende Taste drücken, um das System zu aktivieren. Das Fahrzeug wird automatisch beschleunigt.

Sobald die Fahrbahn frei ist, wird auf die Wunschgeschwindigkeit beschleunigt.

Diese wird auch auf abschüssiger Strecke gehalten, kann jedoch an Steigungen unterschritten werden, wenn die Motorleistung nicht ausreicht.

Allgemein

Je nach Fahrzeugeinstellung kann sich die Charakteristik der Geschwindigkeitsregelung in bestimmten Bereichen ändern.

Hinweise

WARNUNG

Das System entlastet nicht von der eigenen Verantwortung die Verkehrssituation richtig einzuschätzen. Aufgrund von Systemgrenzen kann das System nicht in allen Verkehrssituationen selbsttätig angemessen reagieren. Es besteht Unfallgefahr. Fahrweise den Verkehrsverhältnissen anpassen. Verkehrsgeschehen beobachten und in den entsprechenden Situationen aktiv eingreifen

WARNUNG

Ein ungesichertes Fahrzeug kann sich selbstständig in Bewegung setzen und wegrollen.

Es besteht Unfallgefahr. Vor Verlassen das Fahrzeug gegen Wegrollen sichern.

Um sicherzustellen, dass das Fahrzeug gegen Wegrollen gesichert ist, Folgendes beachten:

  • Parkbremse feststellen.
  • An Steigungen oder im Gefälle die Vorderräder in Richtung Bordsteinkante drehen.
  • An Steigungen oder im Gefälle das Fahrzeug zusätzlich sichern, z. B. mit einem Unterlegkeil

Überblick

Tasten am Lenkrad

Geschwindigkeitsregelung ein/aus, unterbrechen

Geschwindigkeit abrufen

Mit Stauassistent: Abstand einstellen

Wippe.

Geschwindigkeit ändern/halten

Mit Stauassistent: Stauassistent ein/ aus

Die Anordnung der Tasten variiert je nach Ausstattung oder Ländervariante.

Kamera

Zur Erkennung von Fahrzeugen dient eine Kamera.

BMW X1. Kamera

Die Kamera befindet sich im Bereich des Innenspiegels.

Frontscheibe im Bereich vor dem Innenspiegel sauber und frei halten.

Geschwindigkeitsregelung ein-/ ausschalten und unterbrechen

Einschalten

Taste am Lenkrad drücken.

Kontrollleuchten in der Instrumentenkombination leuchten und Markierung im Geschwindigkeitsmesser wird auf die aktuelle Geschwindigkeit gesetzt.

Geschwindigkeitsregelung kann genutzt werden.

DSC wird ggf. eingeschaltet.

Ausschalten

Bei Ausschalten im Stand gleichzeitig die Bremse treten.

Taste am Lenkrad drücken.

  • Im aktivierten Zustand: zweimal drücken.
  • Im unterbrochenen Zustand: einmal drücken.

Die Anzeigen erlöschen. Die gespeicherte Wunschgeschwindigkeit wird gelöscht.

Unterbrechen

Taste am Lenkrad drücken.

Bei Unterbrechen im Stand gleichzeitig die Bremse treten.

Das System unterbricht in folgenden Situationen automatisch:

  • Wenn gebremst wird.
  • Wenn die Wählhebelposition D verlassen wird.
  • Wenn DTC aktiviert wird.
  • Wenn DSC regelt.
  • Wenn bei stehendem Fahrzeug der Sicherheitsgurt und die Fahrertür geöffnet wird.
  • Wenn der Erkennungsbereich der Kamera gestört ist, z. B. durch Verschmutzung, starken Niederschlag oder Blendwirkung durch die Sonne.
  • Nach einer längeren Standzeit, wenn das Fahrzeug vom System bis zu Stillstand abgebremst wurde.

Geschwindigkeit halten, speichern, ändern

Hinweise

WARNUNG

Die Wunschgeschwindigkeit kann versehentlich falsch eingestellt oder abgerufen werden.

Es besteht Unfallgefahr. Wunschgeschwindigkeit den Verkehrsverhältnissen anpassen. Verkehrsgeschehen beobachten und in den entsprechenden Situationen aktiv eingreifen

WARNUNG

Unfallgefahr durch zu hohe Geschwindigkeitsunterschiede zu anderen Fahrzeugen, z. B. in folgenden Situationen:

  • Schnelles Annähern an ein langsam fahrendes Fahrzeug.
  • Plötzlich ausscherendes Fahrzeug auf die eigene Fahrspur.
  • Schnelle Zufahrt auf stehende Fahrzeuge.

Es besteht Verletzungsgefahr oder Lebensgefahr.

Verkehrsgeschehen beobachten und in den entsprechenden Situationen aktiv eingreifen.

Geschwindigkeit halten, speichern

BMW X1. Geschwindigkeit halten, speichern

Wippe im unterbrochenen Zustand drücken.

Bei eingeschaltetem System wird die gefahrene Geschwindigkeit gehalten und als Wunschgeschwindigkeit gespeichert.

Diese wird im Geschwindigkeitsmesser und kurz in der Instrumentenkombination angezeigt

DSC wird ggf. eingeschaltet.

Geschwindigkeit ändern

Wippe so oft nach oben oder unten drücken, bis die Wunschgeschwindigkeit eingestellt ist.

Im aktiven Zustand wird die angezeigte Geschwindigkeit gespeichert und auf freier Fahrbahn erreicht.

  • Jedes Antippen der Wippe bis zum Druckpunkt erhöht oder verringert die Wunschgeschwindigkeit um ca. 1 km/h.
  • Jedes Drücken der Wippe über den Druckpunkt hinaus erhöht oder verringert die Wunschgeschwindigkeit auf die nächste Zehnerstelle der km/h-Tachoanzeige.

Wippe in einer Stellung halten, um die entsprechende Aktion zu wiederholen.

Abstand

WARNUNG

Das System entlastet nicht von der eigenen Verantwortung. Aufgrund von Systemgrenzen kann es zum späten Abbremsen kommen.

Es besteht Unfallgefahr oder die Gefahr von Sachschäden. Verkehrsgeschehen jederzeit aufmerksam beobachten. Den Abstand den Verkehrs- und Witterungsverhältnissen anpassen und den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand ggf. durch Bremsen einhalten

Mit Stauassistent: Abstand einstellen

Taste so oft drücken, bis der gewünschte Abstand eingestellt ist.

Der eingestellte Abstand wird in der Instrumentenkombination angezeigt.

Wunschgeschwindigkeit und Abstand abrufen

Während der Fahrt

Bei unterbrochenem System Taste drücken. Die Regelung von Wunschgeschwindigkeit und Abstand wird mit den gespeicherten Werten fortgesetzt. Die gewählte Geschwindigkeit wird kurz im Info Display angezeigt.

In folgenden Fällen wird der gespeicherte Geschwindigkeitswert gelöscht und kann nicht mehr abgerufen werden:

  • Beim Ausschalten des Systems.
  • Beim Ausschalten der Zündung.

Im Stand

Das Fahrzeug wurde durch das System bis zum Stillstand abgebremst:

  • Grüne Markierung im Geschwindigkeitsmesser: Das eigene Fahrzeug beschleunigt automatisch, sobald das Fahrzeug im Bereich der Kamera losfährt.
  • Markierung im Geschwindigkeitsmesser wechselt auf orange: Kein automatisches Losfahren.

    Um automatisch auf Wunschgeschwindigkeit zu beschleunigen, kurz Gaspedal betätigen oder RES-Taste drücken.

Rollierende Balken in der Abstandsanzeige zeigen an, dass das Fahrzeug im Erkennungsbereich der Kamera losgefahren ist.

Das System wurde unterbrochen, oder das eigene Fahrzeug wurde aktiv durch Treten der Bremse bis zum Stillstand abgebremst und steht hinter einem anderen Fahrzeug:

  1. Taste drücken, um eine gespeicherte Wunschgeschwindigkeit abzurufen.
  2. Die Bremse loslassen.
  3. Kurz Gaspedal betätigen, RES-Taste oder Wippe drücken, wenn das Fahrzeug vor Ihnen losfährt.

Zwischen Geschwindigkeitsregelung mit/ohne Abstandsregelung wechseln

WARNUNG

Das System reagiert nicht auf vorausfahrenden Verkehr, sondern hält die gespeicherte Geschwindigkeit. Es besteht Unfallgefahr oder die Gefahr von Sachschäden. Wunschgeschwindigkeit den Verkehrsverhältnissen anpassen und ggf. bremsen

Auf Geschwindigkeitsregelung ohne Abstandsregelung umschalten:

Mit Stauassistent: Taste drücken und halten.

Die Kontrollleuchte in der Instrumentenkombination leuchtet.

Um auf Geschwindigkeitsregelung mit Abstandsregelung zurückzuschalten, Taste erneut kurz drücken.

Nach dem Umschalten wird eine Check-Control- Meldung angezeigt.

Anzeigen in der Instrumentenkombination

Wunschgeschwindigkeit

  • Markierung leuchtet grün: System ist aktiv.
  • Markierung leuchtet orange: System ist unterbrochen.
  • Markierung leuchtet nicht: System ist ausgeschaltet.

Kurze Statusanzeige

Gewählte Wunschgeschwindigkeit.

Wird keine Geschwindigkeit angezeigt, sind eventuell die für den Betrieb notwendigen Bedingungen im Moment nicht erfüllt.

Fahrzeugabstand

Gewählter Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug wird angezeigt.

Abstandsanzeige

Abstand 1

Abstand 2

Abstand 3

Ist nach Einschalten des Systems automatisch eingestellt. Entspricht ca.

dem halben Wert der km/h-Anzeige in Metern.

Abstand 4

Rollierende Balken: Erkanntes Fahrzeug ist losgefahren.

ACC beschleunigt nicht. Um zu beschleunigen, ACC aktivieren durch kurz Gas geben, RES-Taste oder Wippe.

Kontroll- und Warnleuchten

Symbol leuchtet orange: Vorausfahrendes Fahrzeug erkannt.

Symbol blinkt orange: Die Voraussetzungen für den Betrieb des Systems sind nicht mehr erfüllt.

Das System wurde deaktiviert, bremst aber bis zur aktiven Übernahme durch Treten der Bremse oder des Gaspedals.

Symbol blinkt rot und ein Signal ertönt: Aufforderung zum Eingreifen durch Bremsen und ggf. Ausweichen.

System unterbrochen oder Abstandsregelung kurzzeitig unterdrückt, weil das Gaspedal gedrückt wird, ohne erkanntes Fahrzeug.

Abstandsregelung kurzzeitig unterdrückt, weil das Gaspedal gedrückt wird, mit erkanntem Fahrzeug.

Anzeigen im Head-Up Display

Einige Informationen des Systems können auch im Head-Up Display angezeigt werden.

Grenzen des Systems

Hinweis

WARNUNG

Das System kann aufgrund von Grenzen des Systems falsch oder nicht reagieren. Es besteht Unfallgefahr oder die Gefahr von Sachschäden. Die Hinweise zu den Grenzen des Systems beachten und ggf. aktiv eingreifen.

Geschwindigkeitsbereich

Das System kann auch im Stand aktiviert werden.

Der optimale Einsatzbereich liegt auf gut ausgebauten Straßen.

Die Wunschgeschwindigkeit kann zwischen 30 km/h und 140 km/h gewählt werden.

Bei der Nutzung die jeweils gesetzlich vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit beachten.

Nach Umschalten auf Geschwindigkeitsregelung ohne Abstandsregelung können auch höhere Wunschgeschwindigkeiten gewählt werden.

Erkennungsbereich

BMW X1. Erkennungsbereich

Das Erkennungsvermögen des Systems und das automatische Bremsvermögen sind begrenzt.

Z. B. können Zweiräder möglicherweise nicht erkannt werden.

WARNUNG

Das System entlastet nicht von der eigenen Verantwortung die Verkehrssituation richtig einzuschätzen. Aufgrund von Systemgrenzen kann das System nicht in allen Verkehrssituationen selbsttätig angemessen reagieren. Es besteht Unfallgefahr. Fahrweise den Verkehrsverhältnissen anpassen. Verkehrsgeschehen beobachten und in den entsprechenden Situationen aktiv eingreifen

Verzögerung

Das System verzögert nicht in folgenden Situationen:

  • Bei Fußgängern, Radfahrern oder ähnlichen langsamen Verkehrsteilnehmern.
  • Bei roten Ampeln.
  • Bei Querverkehr.
  • Bei entgegenkommendem Verkehr.
  • Bei unbeleuchteten Fahrzeugen oder Fahrzeugen mit defekter Beleuchtung in der Nacht.

Ausscherende Fahrzeuge

BMW X1. Ausscherende Fahrzeuge

Ein vorausfahrendes Fahrzeug wird erst erkannt, wenn es sich vollständig auf der eigenen Fahrspur befindet.

Bei plötzlichem Ausscheren eines vorausfahrenden Fahrzeugs auf die eigene Spur kann das System den gewählten Abstand unter Umständen nicht selbsttätig wiederherstellen.

Dies trifft auch für hohe Geschwindigkeitsunterschiede zu vorausfahrenden Fahrzeugen zu, z. B. bei einem schnellen Annähern an einen LKW. Das System fordert bei sicher erkanntem vorausfahrenden Fahrzeug zum Eingreifen durch Bremsen und ggf. Ausweichen auf.

WARNUNG

Das System entlastet nicht von der eigenen Verantwortung die Verkehrssituation richtig einzuschätzen. Aufgrund von Systemgrenzen kann das System nicht in allen Verkehrssituationen selbsttätig angemessen reagieren. Es besteht Unfallgefahr. Fahrweise den Verkehrsverhältnissen anpassen. Verkehrsgeschehen beobachten und in den entsprechenden Situationen aktiv eingreifen

Kurvenfahrt

BMW X1. Kurvenfahrt

Ist die Wunschgeschwindigkeit für eine Kurve zu hoch, wird die Geschwindigkeit in der Kurve leicht reduziert, allerdings werden Kurven nicht vorausschauend erkannt. Daher mit angemessener Geschwindigkeit in eine Kurve einfahren.

In engen Kurven kann es aufgrund des eingeschränkten Erkennungsbereichs des Systems zu Situationen kommen, in denen ein vorausfahrendes Fahrzeug nicht mehr oder deutlich verspätet erkannt wird.

BMW X1. Kurvenfahrt

Beim Annähern an eine Kurve kann das System aufgrund der Kurvenkrümmung kurzzeitig auf Fahrzeuge der Nebenspur reagieren. Eine eventuelle Verzögerung des Fahrzeugs durch das System kann durch kurzes Gas geben ausgeglichen werden. Nach dem Loslassen des Gaspedals ist das System wieder aktiv und regelt eigenständig die Geschwindigkeit.

Anfahren

Das Fahrzeug kann z. B. in folgenden Situationen nicht automatisch losfahren:

  • An starken Steigungen.
  • Vor Erhebungen in der Fahrbahn.
  • Mit einem schweren Anhänger.

In diesen Fällen das Gaspedal treten.

Witterung

Bei ungünstigen Witterungs- oder Lichtverhältnissen, z. B. bei Regen, Schneefall, Schneematsch, Nebel oder Gegenlicht, kann es zu einer verschlechterten Erkennung von Fahrzeugen sowie zu kurzzeitigen Unterbrechungen bei bereits erkannten Fahrzeugen kommen. Aufmerksam fahren und selbst auf das aktuelle Verkehrsgeschehen reagieren.

Ggf. aktiv eingreifen, z. B. durch Bremsen, Lenken oder Ausweichen.

Funktionsstörung

Eine Check-Control-Meldung wird angezeigt, wenn das System ausgefallen ist oder automatisch deaktiviert wurde.

Die Funktion kann z. B. in folgenden Situationen eingeschränkt sein:

  • Wenn ein Objekt nicht korrekt erkannt wurde.
  • Bei starkem Nebel, Regen, Regengischt oder Schneefall.
  • In scharfen Kurven.
  • Wenn das Kamerasichtfeld bzw. die Frontscheibe verschmutzt oder verdeckt ist.
  • Bei starkem Gegenlicht.
  •  Bis zu 20 Sekunden nach Motorstart über den Start-/Stopp-Knopf.
  • Während des Kalibriervorgangs der Kamera unmittelbar nach Fahrzeugauslieferung.

    WEITERLESEN:

     Stauassistent

    Prinzip In Stausituationen regelt das System die Geschwindigkeit, lenkt ggf. selbsttätig und hält das Fahrzeug in der Spur. Im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten passt das System die Geschwindigke

     Geschwindigkeitsregelung

    Prinzip Das System hält eine über die Tasten am Lenkrad vorgegebene Geschwindigkeit ein. Dazu bremst das System, wenn auf abschüssiger Strecke die Motorbremswirkung nicht ausreicht. Allgemein Je n

     Park Distance Control PDC

    Prinzip PDC unterstützt beim Einparken. Langsame Annäherung an ein Objekt hinter oder, bei Ausstattung mit PDC vorn, auch vor dem Fahrzeug wird gemeldet durch: Signaltöne. Optische Anzeige. Al

    SEHEN SIE MEHR:

     Volvo XC40. Telefon

    Ein Bluetooth-fähiges Telefon kann kabellos mit der Freisprechanlage des Fahrzeugs verbunden werden. Das Audio- und Mediasystem funktioniert als Freisprechvorrichtung, mit der Möglichkeit eine Auswahl von Funktionen des Telefons fernzusteuern. Auch wenn das Telefon mit dem Fahrzeug gekoppel

     Volvo XC40. Fahrmodi

    Der ausgewählte Fahrmodus passt das Fahrverhalten des Fahrzeugs optimal an bestimmte Bedingungen an. Über den Fahrmodus haben Sie schnell Zugriff auf die zahlreichen Fahrzeugfunktionen und Einstellungen für den jeweiligen Fahrbedarf. Folgende Systeme werden angepasst, um für den jeweilig

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0141