Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Volvo XC40: Fahrmodi

Der ausgewählte Fahrmodus passt das Fahrverhalten des Fahrzeugs optimal an bestimmte Bedingungen an.

Über den Fahrmodus haben Sie schnell Zugriff auf die zahlreichen Fahrzeugfunktionen und Einstellungen für den jeweiligen Fahrbedarf.

Folgende Systeme werden angepasst, um für den jeweiligen Fahrmodus bestmögliche Fahreigenschaften zu erzielen.

  • Lenkung
  • Motor/Getriebe/Allradantrieb
  • Bremsen
  • Stoßdämpfung
  • Fahrerdisplay
  • Start/Stop-Funktion
  • Klimaanlageneinstellungen

Wählen Sie den Fahrmodus aus, der am besten an die herrschenden Bedingungen angepasst ist. Denken Sie dabei daran, dass nicht immer jeder Fahrmodus verfügbar ist.

Wählbare Fahrmodi

Beim Starten befindet sich das Fahrzeug im Fahrmodus Comfort, und die Start/Stop- Funktion ist aktiviert. Es ist möglich, nach dem Starten des Fahrzeugs den Fahrmodus zu ändern, beispielsweise in den Individual- Modus. Wenn der Individual-Modus gewählt ist, können bevorzugte Wunscheinstellungen eingestellt werden, zum Beispiel die Anzeige des Drehzahlmessers.

Comfort

Standardmäßig ist im Fahrzeug der Modus Comfort aktiviert. Die Einstellungen sind für hohen Komfort, leichtes Lenken, eine weiche Dämpfung und besonders geschmeidige Karosseriebewegungen optimiert.

Auf diesen Fahrmodus beziehen sich die Zertifizierungsangaben zum Kohlendioxidausstoß.

Eco

  • Im Eco-Modus verschiebt sich der Schwerpunkt zugunsten einer besonders sparsamen und umweltschonenden Fahrweise.

Der Fahrmodus beinhaltet zum Beispiel, dass die Start/Stop-Funktion aktiviert ist und der Effekt bestimmter Klimaanlageneinstellungen reduziert wird.

Bei der Fahrt im Modus Eco zeigt das Fahrerdisplay einen ECO-Messer, der in Realzeit anzeigt, wie sparsam das Fahrzeug gefahren wird.

Off Road

  • Optimiert die Manövrierbarkeit des Fahrzeugs im Gelände und auf schlechten Straßen.

Die Lenkung ist leichtgängig, der Allradantrieb und die Funktion für Langsamfahrt mit Bergabfahrhilfe HDC sind aktiviert. Die Start/Stop-Funktion ist ausgeschaltet.

Dieser Fahrmodus kann nur bei niedrigen Geschwindigkeiten aktiviert werden; der entsprechende Geschwindigkeitsbereich wird auf dem Tachometer angezeigt. Bei Überschreitung dieses Bereichs wird der Fahrmodus Off Road deaktiviert und stattdessen ein anderer Modus aktiviert.

Im Off Road-Modus zeigt das Fahrerdisplay einen Kompass zwischen dem Tacho und dem Drehzahlmesser.

ACHTUNG Der Fahrmodus ist nicht darauf ausgelegt, auf öffentlichen Straßen verwendet zu werden.

Dynamic

  • Im Modus Dynamic fährt sich das Fahrzeug sportlicher und spricht schneller auf die Gaszufuhr an.

Die Gangwechsel erfolgen schneller und markanter, und das Getriebe priorisiert Gänge mit höherer Zugkraft.

Die Lenkung spricht schneller an, und die Dämpfung ist weniger weich und sorgt besonders in Kurven für eine ausgesprochen schnittige Straßenlage.

Die Start/Stop-Funktion ist ausgeschaltet.

Den Modus Dynamic gibt es auch in der Ausführung Polestar Engineered.

Individual

  • Mit dieser Option können Sie einen Fahrmodus an Ihre ganz persönlichen Vorlieben anpassen.

Wählen Sie hierzu einen der vorgegebenen Fahrmodi aus und ändern Sie die Einstellungen wie gewünscht. Diese Einstellungen werden im aktiven Fahrerprofil gespeichert und bei jedem Entriegeln des Fahrzeugs mit dem zugehörigen Transponderschlüssel aktiviert.

Der individuelle Fahrmodus kann erst ausgewählt werden, nachdem er auf dem Center Display aktiviert wurde.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren
Einstellungsansicht für individuellen Fahrmodus.

1. Tippen Sie im Topmenü auf Einstellungen.

2. Auf My Car  Individueller Fahrmodus drücken und Individueller Fahrmodus markieren.

3. Bei Voreinstellungen wählen Sie einen Fahrmodus, von dem ausgegangen wird: Eco, Comfort, Dynamisch oder Polestar Engineered.

Mögliche Justierungen betreffen Einstellungen für:

  • Fahrer-Display
  • Lenkkraft
  • Eigenschaften Antriebsstrang
  • Bremscharakteristik
  • Aufhängungssteuerung
  • ECO-Klima
  • Start/Stopp.

Themenbezogene Informationen

  • Fahrmodus ändern
  • Fahrstellung Eco
  • Wirtschaftliches Fahren
  • Start/Stop-Funktion
  • Langsamfahrt
  • Bergabfahrhilfe
  • Allradantrieb
  • Fahrerprofile
  • Bremsenergie-Rückgewinnung

Fahrmodus ändern

Wählen Sie den Fahrmodus aus, der am besten an die herrschenden Bedingungen angepasst ist.

Der Fahrmodus wird mit in der Mittelkonsole geändert.

Denken Sie dabei daran, dass nicht immer jeder Fahrmodus verfügbar ist.

Um den Fahrmodus zu ändern:

Volvo XC40. Anlassen und Fahren

1. Tippen Sie auf die Taste DRIVE MODE.

  • Es erscheint ein Popupmenü im Center Display, in dem der aktive Fahrmodus markiert ist.

2. Die Wahl des Fahrmodus kann auf zwei Arten erfolgen:

  • Antippen des gewünschten Fahrmodus direkt auf dem Touchscreen, um den Fahrmodus zu markieren und zu aktivieren.
  • DRIVE MODE-Taste nochmals drücken, um die Markierung auf den gewünschten Fahrmodus zu bringen.

    Der markierte Fahrmodus wird nach einem kurzen Moment aktiviert.

Themenbezogene Informationen

  • Fahrmodi
  • Fahrmodus Eco über Funktionstaste aktivieren und deaktivieren
  • Langsamfahrt über Funktionstaste
  • Bergabfahrhilfe über Funktionstaste aktivieren und deaktivieren

Fahrstellung Eco

Der Fahrmodus Eco kann dazu beitragen, Kraftstoff sparender und umweltfreundlicher zu fahren.

Dieser Modus ist besonders kraftstoffsparend und umweltschonend.

Folgende Eigenschaften werden für den Eco- Modus angepasst:

  • Schaltpunkte des Getriebes.
  • Motorsteuerung und Ansprechverhalten.
  • Wenn Sie das Gaspedal bei Geschwindigkeiten zwischen 65 und 140 km/h (40 und 87 mph) loslassen, wird die Freilauffunktion Eco Coast aktiviert, und die Motorbremse setzt aus.
  • Bestimmte Funktionen der Klimaanlage sind leistungsreduziert oder deaktiviert.
  • In der ECO-Anzeige auf dem Fahrerdisplay erscheinen Informationen, die eine umweltschonende und sparsame Fahrweise erleichtern.

Freilauffunktion Eco Coast

Mit der Freilauffunktion Eco Coast wird im Prinzip die Motorbremse deaktiviert, sodass die Bewegungsenergie des Fahrzeugs zum Rollen längerer Strecken genutzt werden kann. Wenn der Fahrer den Fuß vom Gaspedal nimmt, wird das Getriebe automatisch vom Motor entkoppelt, der dann mit Leerlaufdrehzahl und entsprechen niedrigerem Verbrauch läuft.

Die Funktion eignet sich ideal für Strecken, auf denen ein längeres Ausrollen möglich ist, z. B. bei leichtem Gefälle oder wenn Sie sich einer Zone mit niedrigerer Geschwindigkeitsbegrenzung nähern.

Freilauffunktion aktivieren

Die Funktion wird aktiviert, wenn der Fuß ganz vom Gaspedal genommen wird und außerdem folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Der Fahrmodus Eco ist aktiviert.
  • Der Wählhebel befindet sich in Stellung D.
  • Geschwindigkeit im Intervall ca 65-140 km/h (40-87 mph).
  • Straßengefälle max. ca. 6 %.

Wenn die Freilauffunktion aktiviert ist, wird auf dem Fahrerdisplay COASTING angezeigt.

Begrenzungen

Die Freilauffunktion ist nicht verfügbar, wenn

  • Motor und/oder Getriebe nicht die Soll- Betriebstemperatur aufweisen
  • der Wählhebel aus Stellung D in die manuelle Schaltstellung gebracht wird
  • die Geschwindigkeit außerhalb des Intervalls ca 65-140 km/h (40-87 mph) liegt
  • das Straßengefälle über ca. 6 % beträgt
  • Mit den Schaltwippen manuell geschaltet wird.

Freilauffunktion deaktivieren und abschalten

In bestimmten Situationen ist vielleicht eine Deaktivierung oder Abschaltung der Funktion wünschenswert, damit die Motorbremse eingesetzt werden kann. Beispiele hierfür sind starke Gefälle oder bevorstehende Überholmanöver, damit diese mit größtmöglicher Sicherheit durchgeführt werden können.

Sie deaktivieren die Freilauffunktion wie folgt

  • Gas- oder Bremspedal betätigen
  • Wählhebel in die Stellung für manuelles Schalten bringen
  • Mit den Schaltwippen schalten.

Deaktivieren Sie die Freilauffunktion wie folgt

  • Fahrmodus ändern
  • Fahrmodus Eco in der Ansicht Funktionen ausschalten.

Auf kürzeren Strecken können Sie zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs auch ohne Freilauffunktion rollen. Die optimale Kraftstoffersparnis erzielen Sie jedoch bei aktivierter Freilauffunktion, da das Fahrzeug mit dieser Einstellung länger rollen kann.

Tempomat Eco Cruise

Wenn Sie im Fahrmodus Eco den Tempomaten aktivieren, wird das Fahrzeug im Vergleich zu anderen Fahrmodi sanfter beschleunigt und abgebremst, was eine zusätzliche Kraftstoffersparnis ermöglicht. Dadurch kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs etwas unter dem eingestellten Wert liegen.

  • Auf ebener Strecke kann die Geschwindigkeit bei aktivierter Tempomat- und Freilauffunktion vom eingestellten Wert abweichen.
  • Auf einer steilen Steigung sinkt die Geschwindigkeit bis zum nächsten Herunterschalten.

    Danach erfolgt ein reduziertes Beschleunigen, bis die eingestellte Geschwindigkeit erreicht ist.

  • Wenn auf einem Gefälle die Freilauffunktion aktiviert ist, kann die Geschwindigkeit des Fahrzeugs etwas über dem eingestellten Wert liegen. In der Regel nutzt die Funktion die Motorbremse, um die eingestellte Geschwindigkeit zu halten. Bei Bedarf kommt außerdem die Betriebsbremse zum Einsatz.

Eco-Anzeige auf dem Fahrerdisplay

Volvo XC40. Anlassen und Fahren

An der ECO-Anzeige können Sie ablesen, wie sparsam Sie gerade fahren:

  • Bei einer sparsamen Fahrweise wird ein niedriger Wert im grünen Bereich angezeigt.
  • Bei einer weniger sparsamen Fahrweise, z. B. bei abruptem Bremsen oder starkem Gasgeben, wird ein höherer Wert angezeigt.

Außerdem gibt die ECO-Anzeige die optimale Fahrweise unter den aktuellen Bedingungen an. Dies wird durch den kürzeren Zeiger auf dem Messinstrument angezeigt.

Eco-Klima

Im Fahrmodus Eco wird die automatische Eco-Klimatisierungseinstellung für den Innenraum aktiviert, um den Energieverbrauch zu verringern.

ACHTUNG Bei Aktivierung des Fahrmodus Eco werden bestimmte Parameter der Klimaanlageneinstellungen geändert und die Funktionen bestimmter elektrischer Verbraucher begrenzt. Einige Einstellungen lassen sich manuell zurücksetzen, aber der volle Funktionsumfang der Klimaanlage steht erst bei Abschalten des Fahrmodus Eco oder entsprechender Anpassung des Fahrmodus Individual zur Verfügung.

Drücken Sie bei beschlagenden Scheiben die Taste für die wie gewohnt funktionierende maximale Entfrostung.

Themenbezogene Informationen

  • Fahrmodus ändern
  • Fahrmodus Eco über Funktionstaste aktivieren und deaktivieren
  • Fahrmodi
  • Wirtschaftliches Fahren
  • Start/Stop-Funktion

Fahrmodus Eco über Funktionstaste aktivieren und deaktivieren

Es gibt eine Funktionstaste für den Fahrmodus Eco in der Ansicht Funktionen im Center Display, wenn das Fahrzeug nicht mit der Fahrmodi-Taste der Mittelkonsole ausgerüstet ist.

Da der Eco-Modus beim Abstellen des Motors deaktiviert wird, muss er nach jedem Motorstart ausgewählt werden. Wenn die Funktion aktiviert ist, wird auf dem Fahrerdisplay ECO angezeigt.

Fahrmodus Eco in der Ansicht Funktionen des Center Displays aktivieren

  • Zum Aktivieren oder Deaktivieren der Funktion auf Fahrmodus ECO tippen.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren

  • Wenn die Funktion aktiviert ist, leuchtet die Tastenanzeige.

Themenbezogene Informationen

  • Fahrstellung Eco
  • Fahrmodus ändern
  • Fahrmodi

Start/Stop-Funktion

Mit der Start/Stop-Funktion wird der Motor im Stand vorübergehend ausgeschaltet, z. B. an einer Ampel oder im Stau, und bei Bedarf automatisch wieder gestartet.

Die Start/Stop-Funktion reduziert den Kraftstoffverbrauch - was wiederum dazu beiträgt, dass der Abgasausstoß reduziert wird.

Das System unterstützt eine umweltschonende Fahrweise, indem es den Motor unter bestimmten Bedingungen automatisch abstellt.

Themenbezogene Informationen

  • Fahren mit der Start/Stop-Funktion
  • Bedingungen für die Start/Stop-Funktion
  • Fahrmodi

Fahren mit der Start/Stop-Funktion

Die Start/Stop-Funktion stellt den Motor im Stand vorübergehend ab und bei Bedarf automatisch wieder an.

Die Start/Stop-Funktion ist verfügbar, sobald das Fahrzeug gestartet wird und kann aktiviert werden, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind.

Im Fahrerdisplay erfolgt in entsprechenden Fällen eine Statusanzeige für die Funktion:

  • Verfügbar
  • Aktiv
  • Nicht verfügbar.

Die anderen Fahrzeugsysteme (z. B. Beleuchtung, Radio usw.) laufen auch bei einem durch die Funktion abgestellten Motor unverändert weiter. Die Leistung bestimmter Funktionen, wie z. B. die Gebläsestärke der Klimaanlage oder eine extrem hohe Lautstärke der Audioanlage, kann jedoch vorübergehend herabgesetzt sein.

Auto-Stopp

Für einen automatischen Stopp gilt Folgendes:

Mit Automatikgetriebe

  • Das Fahrzeug mit der Betriebsbremse zum Stillstand bringen und den Fuß weiter auf dem Bremspedal halten - der Motor wird automatisch ausgeschaltet.

Mit Handschaltgetriebe

  • Auskuppeln, den Schalthebel in die Neutralstellung bewegen und die Kupplung loslassen - der Motor stoppt automatisch.

Im Fahrmodus Comfort oder Eco kann der Motor automatisch ausgeschaltet werden, bevor das Fahrzeug vollständig zum Stillstand gekommen ist.

Wenn die adaptive Geschwindigkeitsregelung oder die Funktion Pilot Assist aktiviert ist, wird der Motor ca. 3 Sekunden nach dem Anhalten automatisch abgeschaltet.

Autostart

Für einen automatischen Start gilt Folgendes:

Mit Automatikgetriebe

  • Bremspedal loslassen - der Motor startet automatisch und die Fahrt kann fortgesetzt werden. An einer Steigung greift die Berganfahrhilfe (HSA) ein, die ein Zurückrollen des Fahrzeugs verhindert.
  • Bei aktivierter Funktion Auto Hold wird der automatische Start verzögert, bis das Gaspedal betätigt wird.
  • Wenn die adaptive Geschwindigkeitsregelung oder Pilot Assist aktiviert ist, startet der Motor automatisch, sobald das Gaspedal betätigt oder die -Taste am linken Lenkradtastenfeld gedrückt wird.
  • Das Bremspedal gedrückt halten und das Gaspedal betätigen - der Motor startet automatisch.
  • An einem Gefälle: Den Druck auf das Bremspedal ein wenig lösen, so dass das Fahrzeug zu rollen beginnt - nach einer kleinen Geschwindigkeitszunahme startet der Motor automatisch.

Mit Handschaltgetriebe

  • Bei Schalthebel in der Neutralstellung: Das Kupplungspedal durchdrücken oder das Gaspedal betätigen - der Motor bleibt stehen.
  • An einem Gefälle: Den Druck auf das Bremspedal ein wenig lösen, so dass das Fahrzeug zu rollen beginnt - nach einer kleinen Geschwindigkeitszunahme startet der Motor automatisch.

Symbole im Fahrerdisplay

Volvo XC40. Anlassen und Fahren Weiß - im Drehzahlmesser wird angezeigt, dass die Funktion zur Verfügung steht.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren Grün - im Drehzahlmesser wird angezeigt, wenn die Funktion aktiv ist und der Motor automatisch ausgeschaltet wurde.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren Grau - wenn das Symbol durchgestrichen und in Grautönen angezeigt wird, ist die Funktion nicht verfügbar.

Wenn kein Symbol angezeigt wird, dann ist die Funktion ausgeschaltet.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren
Die Funktion ist aktiviert und hat den Motor ausgeschaltet.

Themenbezogene Informationen

  • Start/Stop-Funktion abschalten
  • Bedingungen für die Start/Stop-Funktion
  • Start/Stop-Funktion
  • Hilfe beim Anfahren an Steigungen
  • Automatisches Bremsen im Stand

Start/Stop-Funktion abschalten

In bestimmten Situationen kann eine Deaktivierung der Start/Stop-Funktion wünschenswert sein.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren Die Deaktivierung erfolgt über die Funktionstaste Start/Stopp in der Ansicht Funktionen auf dem Center Display. Bei deaktivierter Funktion ist die Tastenanzeige ausgeschaltet.

Die Funktion ist ausgeschaltet, bis

  • sie wieder aktiviert wird
  • der Fahrmodus Eco oder Comfort aktiviert wird
  • das Fahrzeug das nächste Mal angelassen wird

Themenbezogene Informationen

  • Fahren mit der Start/Stop-Funktion
  • Bedingungen für die Start/Stop-Funktion

Bedingungen für die Start/Stop- Funktion

Damit die Start/Stop-Funktion benutzt werden kann, müssen mehrere Bedingungen erfüllt sein.

Wenn eine dieser Bedingungen nicht erfüllt ist, erscheint im Fahrerdisplay eine entsprechende Meldung.

Kein Auto-Stopp des Motors

In folgenden Fällen wird der Motor nicht automatisch abgestellt:

  • Das Fahrzeug hat nach dem Starten ca. 10 km/h (6 mph) nicht erreicht.
  • Nach einer Reihe wiederholter Autostopps muss die Geschwindigkeit vor dem nächsten Autostopp ca. 10 km/h (6 mph) wieder überschritten haben.
  • Der Sicherheitsgurt auf dem Fahrersitz ist nicht angelegt.
  • Der Motor weist nicht die normale Betriebstemperatur auf.
  • Die Außentemperatur liegt unter ca. -5 ºC (23 ºF) oder über ca. 37 ºC (98 ºF).
  • Die elektrische Windschutzscheibenheizung wird eingeschaltet.
  • Das Klima im Fahrzeuginnenraum weicht von den voreingestellten Werten ab.
  • Das Fahrzeug wird zurückgesetzt.
  • Es werden große Lenkradbewegungen vorgenommen.
  • Die Fahrbahn ist sehr steil.
  • Die Motorhaube wird geöffnet.
  • Beim Fahren in großer Höhe hat der Motor noch nicht die Betriebstemperatur erreicht.
  • Das ABS-System wurde aktiviert.
  • Bei starkem Bremsen (auch ohne Aktivierung des ABS-Systems).
  • Viele Starts in kurzer Zeit haben den Überhitzungsschutz des Anlassers aktiviert.
  • Der Partikelfilter der Abgasanlage ist voll.
  • An das elektrische System des Fahrzeugs ist ein Anhänger angeschlossen.

Die nachfolgenden Informationen beziehen sich nur auf Fahrzeuge mit Automatikgetriebe:

  • Das Getriebe weist nicht die normale Betriebstemperatur auf.
  • Der Wählhebel befindet sich in Stellung M (+-).
  • Die aktuellen Verkehrsverhältnisse lassen es zu (z. B. im Stau).

Kein Autostart des Motors

In folgenden Fällen startet der Motor nach einem Autostopp nicht automatisch:

Mit Automatikgetriebe:

  • Der Fahrer ist nicht angeschnallt, der Wählhebel steht in Stellung P und die Fahrertür ist offen - der Motor muss normal angelassen werden.

Mit Handschaltgetriebe:

  • Der Fahrer ist nicht angeschnallt.
  • Ein Gang wurde ohne auszukuppeln eingelegt.

Unbeabsichtigter Motorstopp bei Schaltgetrieben

Wenn der Motor sich nicht wieder einschalten lässt, folgendermaßen vorgehen:

1. Überprüfen, dass der Sicherheitsgurt des Fahrersitzes korrekt im Gurtschloss eingerastet ist.

2. Das Kupplungspedal nochmal herunterdrücken - der Motor startet automatisch.

3. Unter Umständen muss der Wählhebel in die Neutralstellung gebracht werden. Im Fahrerdisplay wird eine Mitteilung angezeigt - befolgen Sie die angezeigte Empfehlung.

Der Motor startet automatisch, ohne dass das Bremspedal losgelassen wird

In folgenden Fällen startet der Motor auch dann automatisch, wenn der Fahrer den Fuß nicht vom Bremspedal nimmt:

  • Hohe Luftfeuchtigkeit im Innenraum führt dazu, dass die Scheiben beschlagen.
  • Das Klima im Fahrzeuginnenraum weicht von den voreingestellten Werten ab.
  • Wiederholte Pumpbewegungen mit dem Bremspedal.
  • Die Motorhaube wird geöffnet.
  • Das Fahrzeug beginnt zu rollen oder wird etwas schneller, wenn es automatisch gestoppt wurde, ohne ganz gestanden zu haben.

Die nachfolgenden Informationen beziehen sich nur auf Fahrzeuge mit Automatikgetriebe:

  • Die Gurtschnalle des Fahrers wird gelöst, während sich der Wählhebel in Stellung D oder N befindet.
  • Der Wählhebel wird aus Stellung D in Stellung R oder M (+-) gebracht.
  • Die Fahrertür wird bei Wählhebel in Stellung D geöffnet - ein Signalton und eine Textmeldung informieren darüber, dass die Zündung eingeschaltet ist.

WARNUNG Öffnen Sie die Motorhaube nicht nach einem automatischen Motorstopp. Stellen Sie den Motor stattdessen selbst auf dem üblichen Weg ab, bevor Sie die Motorhaube öffnen.

Themenbezogene Informationen

  • Start/Stop-Funktion
  • Fahren mit der Start/Stop-Funktion
  • Start/Stop-Funktion abschalten

Niveauregulierung und Dämpfung

Die Niveauregulierung und Stoßdämpfung für das Fahrzeug wird automatisch geregelt.

Stoßdämpfung (Four-C)

Bei Fahrzeugen, die mit Four-C ausgerüstet sind, wird die Stoßdämpfung je nach gewähltem Fahrmodus und der Geschwindigkeit des Fahrzeugs angepasst. Die Dämpfung ist normalerweise auf möglichst hohen Komfort ausgerichtet und wird kontinuierlich an den Untergrund sowie an Beschleunigung, Abbremsung und Kurvenlage des Fahrzeugs angepasst.

Symbole und Meldungen

Wenn ein Problem mit der Niveauregelung auftritt, wird eine Meldung auf dem Fahrerdisplay angezeigt.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren

A - Eine Volvo-Vertragswerkstatt wird empfohlen.

Themenbezogene Informationen

  • Fahrmodi

    WEITERLESEN:

     Langsamfahrt

    Die Funktion für Langsamfahrt (LSC) optimiert die Manövrierfähigkeit im Gelände und auf rutschigem Untergrund, z. B. mit dem Wohnwagen auf einer Grasfläche oder mit dem Bootstrailer an einer

     Kraftstoff einfüllen

    Der Kraftstofftank verfügt über ein deckelloses Kraftstoffeinfüllsystem. An der Tankstelle tanken Es ist wichtig, das Trichterrohr der Zapfpistole an den beiden zu öffnenden Klappen des Ei

     Überhitzung von Motor und Antriebssystem

    Unter bestimmten Bedingungen, wie z. B. bei anspruchsvollen Fahrten in steilem Gelände oder bei warmer Witterung besteht die Gefahr der Überhitzung von Motor und Antriebssystem - besonders bei s

    SEHEN SIE MEHR:

     Range Rover Evoque. Radwechsel

    RADWECHSEL Notrad-Sicherungsring Notrad-Befestigungsschraube Werkzeugsatz-Befestigungsschraube Wagenheber Radmutternschlüssel Den Werkzeugsatz nach Gebrauch wieder in den Unterbodenstauraum zurücklegen und ordnungsgemäß verstauen. Das Reserverad ist schwer und kann bei falschem Umgang

     Volvo XC40. Bedienelemente der Klimaanlage

    Die Funktionen der Klimaanlage werden über die Regler auf der Mittelkonsole, das Center Display und das hintere Klima-Bedienfeld an der Tunnelkonsole bedient. Regler an der Mittelkonsole Taste für die Windschutzscheibenheizung und maximale Entfrostung. Taste für die Heckscheiben- und S

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0149