Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

BMW X1: Airbags

BMW X1. Airbags

  1. Frontairbag, Fahrer
  2. Frontairbag, Beifahrer
  3. Kopfairbag
  4. Seitenairbag

Frontairbags

Frontairbags schützen den Fahrer und Beifahrer bei einem Frontalaufprall, bei dem der Schutz von Sicherheitsgurten alleine nicht mehr ausreichen würde.

Seitenairbag

Der Seitenairbag stützt bei einem Seitenaufprall den Körper im seitlichen Brust- und Beckenbereich.

Kopfairbag

Der Kopfairbag stützt bei einem Seitenaufprall den Kopf.

Schutzwirkung

Airbags werden nicht bei jeder Aufprallsituation ausgelöst, z. B. nicht bei leichteren Unfällen oder Heckkollisionen.

Hinweise zur optimalen Schutzwirkung der Airbags

WARNUNG

Bei falscher Sitzposition oder beeinträchtigtem Entfaltungsbereich der Airbags kann das Airbagsystem nicht wie vorgesehen schützen oder durch das Auslösen zusätzliche Verletzungen verursachen. Es besteht Verletzungsgefahr oder Lebensgefahr. Die Hinweise zur optimalen Schutzwirkung des Airbagsystems beachten

  • Zu den Airbags Abstand halten.
  • Darauf achten, dass Insassen den Kopf vom Seitenairbag fernhalten.
  • Lenkrad immer am Lenkradkranz anfassen.

    Hände in 3-Uhr- und 9-Uhr-Position platzieren, um das Verletzungsrisiko an Händen oder Armen bei Auslösen des Airbags möglichst gering zu halten.

  • Darauf achten, dass der Beifahrer korrekt sitzt, d. h. Füße oder Beine im Fußraum belässt und sie nicht auf der Armaturentafel abstützt.
  • Keine weiteren Personen, Tiere oder Gegenstände zwischen Airbags und Personen bringen.
  • Abdeckungen der Airbags nicht verkleben, überziehen oder in sonstiger Weise verändern.
  • Armaturentafel und Frontscheibe im Bereich der Beifahrerseite frei halten, d. h.

    nicht mit Klebefolie oder Überzügen abdecken und keine Halterungen für z. B. Navigationsgerät oder Mobiltelefon anbringen.

  • Abdeckung des Frontairbags auf der Beifahrerseite nicht als Ablage benutzen.
  • Keine Schonbezüge, Sitzpolster oder sonstigen Gegenstände auf den VordersitzenVordersitzen anbringen, die nicht speziell für Sitze mit integrierten Seitenairbags geeignet sind.
  • Keine Kleidungsstücke, z. B. Jacken, über die Sitzlehnen hängen.
  • An Einzelkomponenten und der Verkabelung keine Veränderung vornehmen. Das gilt auch für Abdeckungen des Lenkrads, die Armaturentafel und die Sitze.
  • Airbagsystem nicht demontieren.

Auch bei Beachtung aller Hinweise sind je nach den Umständen Verletzungen infolge eines Kontakts mit den Airbags nicht vollständig ausgeschlossen.

Bei sensiblen Insassen kann es durch das Zünd- und Aufblasgeräusch zu kurzfristigen, in der Regel nicht bleibenden, Gehörbeeinträchtigungen kommen.

Funktionsbereitschaft des Airbagsystems

Hinweise

WARNUNG

Nach dem Auslösen des Airbagsystems können die Einzelkomponenten heiß sein. Es besteht Verletzungsgefahr. Nicht an die Einzelkomponenten fassen

WARNUNG

Unsachgemäß durchgeführte Arbeiten können einen Ausfall, eine Störung oder ein unbeabsichtigtes Auslösen des Airbagsystems zur Folge haben. Bei einer Störung könnte das Airbagsystem bei einem Unfall trotz entsprechender Unfallschwere nicht wie vorgesehen auslösen. Es besteht Verletzungsgefahr oder Lebensgefahr. Prüfung, Reparatur oder Demontage und Verschrottung des Airbagsystems von einem Service Partner des Herstellers oder einem anderen qualifizierten Service Partner oder einer Fachwerkstatt durchführen lassen

Korrekte Funktion

Beim Einschalten der Zündung leuchtet die Warnleuchte in der Instrumentenkombination kurz auf und zeigt damit die Funktionsbereitschaft des gesamten Airbagsystems und der Gurtstraffer an.

Airbagsystem gestört

  • Warnleuchte leuchtet beim Einschalten der Zündung nicht auf.
  • Warnleuchte leuchtet permanent.

Schlüsselschalter für Beifahrerairbags

Allgemein

BMW X1. Schlüsselschalter für Beifahrerairbags

Front- und Seitenairbag für den Beifahrer können mit dem integrierten Schlüssel aus der Fernbedienung deaktiviert und wieder aktiviert werden.

Beifahrerairbags deaktivieren

  1. Schlüssel einstecken und ggf. nachdrücken.
  2.  Gedrückt halten und bis zum Anschlag in Stellung OFF drehen. Am Anschlag abziehen.
  3.  Darauf achten, dass der Schlüsselschalter in der entsprechenden Endposition steht, damit die Airbags deaktiviert sind.

Die Beifahrerairbags sind deaktiviert. Die Fahrerairbags bleiben weiterhin aktiv.

Ist auf dem Beifahrersitz kein Kinderrückhaltesystem mehr montiert, die Beifahrerairbags wieder aktivieren, damit sie bei einem Unfall bestimmungsgemäß auslösen.

Der Zustand der Airbags wird über die Kontrollleuchte Beifahrerairbags, angezeigt.

Beifahrerairbags aktivieren

  1. Schlüssel einstecken und ggf. nachdrücken.
  2.  Gedrückt halten und bis zum Anschlag in Stellung ON drehen. Am Anschlag abziehen.
  3.  Darauf achten, dass der Schlüsselschalter in der entsprechenden Endposition steht, damit die Airbags aktiviert sind.

Die Beifahrerairbags sind wieder aktiviert und lösen in entsprechenden Situationen aus.

Kontrollleuchte Beifahrerairbags

BMW X1. Kontrollleuchte Beifahrerairbags

Je nach Ausstattung gibt es eine der dargestellten Kontrollleuchten

Die Kontrollleuchte der Beifahrerairbags zeigt den Funktionszustand der Beifahrerairbags an.

Nach Einschalten der Zündung leuchtet die Leuchte kurz auf und zeigt danach an, ob die Airbags aktiviert oder deaktiviert sind.

Je nach Ausstattung können unterschiedliche Kontrollleuchten aufleuchten.

BMW X1. Kontrollleuchte Beifahrerairbags

    WEITERLESEN:

     Aktives Fußgängerschutzsystem

    Prinzip Mit dem aktiven Fußgängerschutzsystem wird bei einer Kollision der Fahrzeugfront mit einem Fußgänger die Motorhaube angehoben. Zur Erkennung dienen Sensoren unter dem Stoßfänger. Dadur

     Reifen Druck Control RDC

    Prinzip Das System überwacht den Reifenfülldruck in den vier montierten Reifen. Das System warnt, wenn in einem oder mehreren Reifen der Reifenfülldruck deutlich abgefallen ist. Dafür messen Sen

     Reifen Pannen Anzeige RPA

    Prinzip Das System erkennt einen Reifenfülldruckverlust aufgrund von Drehzahlvergleichen zwischen den einzelnen Rädern während der Fahrt. Bei Reifenfülldruckverlust ändert sich der Durchmesser u

    SEHEN SIE MEHR:

     Range Rover Evoque. Navigationssystem

    NAVIGATIONSBEDIENELEMENTE Das System besteht aus zwei Menübildschirmen. Die Symbole für das zweite Menü werden gesondert angezeigt. Das andere Navigationsmenü öffnen. Beendet die aktuelle Zielführung. Bietet mehrere Optionen für die Eingabe eines Ziels. Zeigt zuvor eingegebene Ziele

     Volvo XC40. Bremsfunktionen

    Die Bremsen senken die Geschwindigkeit des Fahrzeugs oder verhindern, dass es ins Rollen gerät. Neben der Betriebs- und Feststellbremse verfügt das Fahrzeug über mehrere automatische Bremsassistenzfunktionen. Diese bewirken z. B., dass das Bremspedal an einer roten Ampel, beim Anfahren a

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0233