Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Skoda Karoq: Verwaltung mobiler Geräte

Kybernetische Sicherheit

In Ihrem Fahrzeug sind Komponenten enthalten, mit deren Hilfe ein Informations- und Datenaustausch zwischen dem Fahrzeug und den verbundenen mobilen Geräten oder dem Internet erfolgt.

Diese Komponenten verfügen über Sicherheitsmechanismen, die das Risiko eines unbefugten Zugriffs auf die Fahrzeugsysteme minimieren.

Regelmäßige Software-Aktualisierungen tragen zur Verringerung des Risikos eines unbefugten Zugriffs auf die Fahrzeugsysteme und Fahrzeugfunktionen bei. Die folgenden Hinweise sind trotzdem zu beachten:

  • Nur solche Datenträger, Bluetooth-Geräte und mobile Geräte verwenden, die keine schädlichen Daten oder keine Schadsoftware enthalten.
  • Die von der Gesellschaft ŠKODA AUTO bereitgestellte Software regelmäßig aktualisieren.

Wir empfehlen, die Aktualisierung der Systemsoftware sowie der Komponenten von einem Fachbetrieb durchführen zu lassen.

WARNUNG

Unfallgefahr! Eine Schadsoftware im Fahrzeug kann bestimmte Fahrzeugfunktionen beeinflussen und deaktivieren ggf. die Kontrolle über diese übernehmen.

  • Wenn das Fahrzeug auf ungewöhnliche Weise reagiert, sofort die Geschwindigkeit verringern oder das Fahrzeug anhalten.
  • Die Hilfe eines Fachbetriebs in Anspruch nehmen.

WARNUNG

Eine Schadsoftware im Fahrzeug kann einen unbefugten Zugriff auf die Informationen und Daten des Fahrzeugs ggf. der verbundenen mobilen Geräte erlangen.

Übersicht

Mithilfe der Verwaltung mobiler Geräte können die Geräte verbunden, getrennt und untereinander ausgewechselt werden.

Verwaltung mobiler Geräte anzeigen

Mobile Geräte verwalten antippen.

Skoda Karoq. Verwaltung mobiler Geräte anzeigen

Das Gerät ermöglicht eine Verbindung über das Bluetooth-"Freisprechprofil"

Das Gerät ist über das Bluetooth-"Freisprechprofil" verbunden

Das Gerät ermöglicht eine Verbindung über das Bluetooth-Audioprofil

Das Gerät ist über das Bluetooth-Audioprofil verbunden

Entfernen des Geräts aus der Liste früher verbundener Geräte

Das Gerät ermöglicht eine SmartLink-Verbindung über Android Auto

Das Gerät ermöglicht eine SmartLink-Verbindung über Apple CarPlay

Das Gerät ermöglicht eine SmartLink-Verbindung über MirrorLink

  1. Verbundene / Früher verbundene Geräte
  2. Verfügbare Geräte

Einschränkungen mobiler Geräte und Anwendungen

Funktionsverfügbarkeit

Die Verfügbarkeit bestimmter Funktionen hängt vom Typ des mobilen Geräts sowie von den installierten Anwendungen ab.

Kompatibilität mobiler Geräte

Auf den ŠKODA-Internetseiten kann geprüft werden, ob das Infotainment mit den gewählten zu testenden mobilen Geräten kompatibel ist.

Alle angeführten Angaben sind beiläufig und dienen zur Information.

Die Gesellschaft ŠKODA AUTO kann keine vollständige Funktionsfähigkeit und Kompatibilität, z. B. aufgrund einer Software-Aktualisierung des Infotainments sowie der mobilen Geräte, garantieren.

Bluetooth-Kompatibilität mobiler Geräte

Aufgrund der Vielzahl von mobilen Geräten ist es nicht möglich, die vollständige Bluetooth-Kompatibilität mit dem Infotainment zu gewährleisten. Die Bluetooth-Kompatibilität ist von der Bluetooth- Version sowie von der Implementierung der Bluetooth -Protokolle seitens des Herstellers des mobilen Geräts abhängig.

Anwendungen in mobilen Geräten

In mobilen Geräten können Anwendungen installiert werden, die es ermöglichen, zusätzliche Informationen im Infotainmentbildschirm anzuzeigen oder das Infotainment zu bedienen.

Aufgrund der Vielzahl von Anwendungen sowie deren laufenden Weiterentwicklung, können die verfügbaren Anwendungen möglicherweise nicht in allen mobilen Geräten funktionsfähig sein. Die Gesellschaft ŠKODA AUTO übernimmt für deren ordnungsgemäße Funktion keine Haftung.

Der Umfang der verfügbaren Anwendungen und deren Funktionen ist vom Infotainmenttyp, sowie fahrzeug- und länderabhängig.

Informationen zu den ŠKODA-Anwendungen

Detaillierte Informationen zu den ŠKODA-Anwendungen sind den Internetseiten nach dem Einlesen des folgenden QR-Codes oder des Verweises zu entnehmen

Verbindungsaufbau

  • Ein mobiles Gerät mit dem Infotainment verbinden
  • Im mobilen Gerät verfügbare Bluetooth-Geräte aufsuchen.
  • Die Bluetooth-Einheit des Infotainments wählen.

    Der Name der Einheit lässt sich durch Antippen von Mobile Geräte verwalten Gerätename: ermitteln.

  • Die PIN bestätigen, ggf. eingeben und bestätigen.

Infotainment mit einem nicht gekoppelten mobilen Gerät verbinden

  • Mobile Geräte verwalten antippen.
  • Das gewünschte Gerät in der Liste der verfügbaren Geräte wählen.
  • Das gewünschte Bluetooth-Profil wählen.
  • Die PIN bestätigen, ggf. eingeben und bestätigen.
  • Wenn zwei Geräte mit dem Infotainment verbunden sind, das zu ersetzende Gerät wählen.

Infotainment mit einem früher verbundenen mobilen Gerät verbinden

  • Mobile Geräte verwalten antippen.

Oder:

  • Mobiltelefon auswählen antippen.
  • Das gewünschte Gerät in der Liste der früher verbundenen Geräte wählen.
  • Das gewünschte Bluetooth-Profil wählen.
  • Wenn zwei Geräte mit dem Infotainment verbunden sind, das zu ersetzende Gerät wählen.

SmartLink-Verbindung

Das Infotainment bietet die Möglichkeit an, die SmartLink-Verbindung zu kompatiblen mobilen Geräten mithilfe der folgenden Verbindungsarten aufzubauen:

Android Auto

Apple CarPlay

MirrorLink

Das mobile Gerät kann mit dem Infotainment über ein USB-Kabel oder WLAN verbunden werden, soweit das mobile Gerät dies unterstützt.

  • Das mobile Gerät mit dem Infotainment über ein USB-Kabel verbinden oder ein WLAN aufsuchen und verbinden.
  • Das Symbol der unterstützten Verbindung antippen.

    WEITERLESEN:

     Telefon

    Übersicht Menü anzeigen antippen. Oder: antippen. Wenn das Menü Telefon nicht angezeigt wird, prüfen, ob das mobile Gerät angeschlossen ist. Name des verbundenen Telefons Antippen

     WLAN

    Funktionsweise Das WLAN kann für die Internetverbindung oder für die SmartLink-Verbindung verwendet werden. Mit dem Infotainment-Hotspot können bis zu 8 mobile Geräte verbunden werden. Gleichzei

     SmartLink

    Funktionsweise SmartLink bietet die Möglichkeit an, zertifizierte Anwendungen eines angeschlossenen mobilen Geräts im Infotainmentbildschirm anzuzeigen und zu bedienen. Die Zertifizierung kann durc

    SEHEN SIE MEHR:

     Mazda MX-30. Funktionsweise der SRS-Airbags

    ▼ Funktionsweise der SRS-Airbags Das Fahrzeug ist mit den folgenden Arten von Insassen-Rückhaltesystemen ausgerüstet. Zur Verminderung der Verletzungen im Falle eines Unfalls funktionieren die Rückhaltesystem-Airbags zusammen mit den Gurtstraffern. Die Rückhaltesystem-Airbags ergänzen ausleg

     BMW X1. Klima

    Fahrzeugausstattung In diesem Kapitel werden alle Serien-, Länderund Sonderausstattungen beschrieben, die in der Modellreihe angeboten werden. Es werden daher auch Ausstattungen beschrieben, die in einem Fahrzeug z. B. aufgrund der gewählten Sonderausstattung oder der Ländervariante nicht verf

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0179