Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Range Rover Evoque: Telefon

BLUETOOTH-INFORMATIONEN

Bluetooth ist die Bezeichnung für eine Kurzstrecken-Hochfrequenztechnologie, die die drahtlose Kommunikation zwischen elektronischen Geräten ermöglicht.

Das Land Rover Bluetooth-System unterstützt das Bluetooth Hands Free Profile (HFP), das Advanced Audio Distribution Profile (A2DP) und das Audio Video Remote Control Profile (AVRCP).

Hinweis: HFP- und A2DP/AVRCP-Profile können unabhängig verbunden werden, so dass ein Telefon über das eine Profil verbunden ist, während ein Mediengerät gleichzeitig über das andere Profil verbunden ist.

Vor der Verwendung des Bluetooth- Telefonsystems des Fahrzeugs muss das Bluetooth-Telefon angemeldet und mit dem Fahrzeugsystem verbunden werden. Dies geschieht durch eine von zwei Methoden: über das Telefon zum Fahrzeug oder vom Touchscreen zum Telefon. Falls eine dieser Methoden nicht erfolgreich ist, die jeweils andere Option ausprobieren.

Jedes Mal, wenn die Zündung eingeschaltet wird, versucht das System, sich mit dem zuletzt verbundenen Telefon zu verbinden.

Da Mobiltelefone über eine große Auswahl an Audiound Echo-Einstellungen verfügen, kann es einige Sekunden dauern, bis das Fahrzeug-Telefonsystem sich darauf eingestellt hat und eine optimale Audioleistung bietet. Dazu kann es erforderlich sein, die Lautstärke im Fahrzeug und die Lüfterdrehzahl leicht zu reduzieren.

TELEFON-KOMPATIBILITÄT

Siehe den Bereich "Ihr Land Rover" auf der Land Rover-Website unter www.landrover.de. Dort ist eine Liste der kompatiblen Telefone erhältlich.

Hinweis: Die aufgeführten Bluetooth-Telefone auf Landrover.de wurden auf ihre Kompatibilität mit Fahrzeugen von Land Rover getestet. Das Betriebsverhalten ist von der Version der Telefonsoftware, vom Ladezustand der Batterie, von der Reichweite und vom Netzbetreiber abhängig.

Telefone unterliegen der Garantie des Herstellers, nicht der von Land Rover.

Wird das Bluetooth Hands Free Profile 1.5 (HFP 1.5) von einem Mobiltelefon unterstützt, werden zusätzliche Funktionen auf dem Touchscreen des Fahrzeugs angezeigt, wie etwa der Batterieladezustand, die Signalstärke und der Netzbetreiber.

TELEFONSICHERHEIT

An Orten, an denen große Explosionsgefahr besteht, das Telefon ausschalten. Hierzu gehören Tankstellen, Kraftstofflager und Chemie-Fabriken sowie Orte, an denen sich Kraftstoffdämpfe, Chemikalien oder Metallstäube in der Luft befinden.

Mobiltelefone immer sicher verstauen.

Bei Benutzung des Telefons kann die Funktion von Herzschrittmachern oder Hörgeräten gestört werden. Bei einem Arzt oder beim Hersteller nachfragen, ob ein solches Gerät ausreichend gegen Hochfrequenzenergie geschützt ist.

Die "Health Industry Manufacturers' Association" (HIMA - Herstellergemeinschaft medizinischer Geräte) empfiehlt, zwischen der Antenne eines Mobiltelefons und einem Herzschrittmacher einen Mindestabstand von 15 cm (6 Zoll) einzuhalten, um eine potenzielle Störung des Schrittmachers zu vermeiden. Diese Empfehlung entspricht den Forschungsergebnissen und Empfehlungen der unabhängigen Forschungsgruppe "Wireless Technology Research".

TELEFONBEDIENELEMENTE

Range Rover Evoque. Telefon

  1. Tel. wechseln: Berühren, um ein neues Telefon zu suchen oder zu einem anderen angemeldeten Telefon zu wechseln.
  2. Letzte 10: Auswählen, um die letzten zehn gewählten, empfangenen und entgangenen Anrufe aufzurufen.
  3. Telefonbuch: Auswählen, um das heruntergeladene Telefonbuch aufzurufen.
  4. Wählen: Auswählen, um auf den Wählmodus zuzugreifen.
  5. Zum Abhören der Voicemail die Schaltfläche 1 länger berühren.
  6. Statusanzeige: Zeigt den Namen und/oder die gewählte Nummer und die Dauer des Anrufs an.
  7. Symbole für Anruf verbinden/trennen. Berühren, um einen Anruf zu tätigen bzw. anzunehmen oder zu beenden bzw. abzulehnen.
  8. Optionen: Auswählen, um Voicemail, Annahmeoptionen und Telefonoptionen aufzurufen.
  9. Mikrofon stummschalten: Auswählen, um den Privatmodus zu aktivieren. Während dieser Modus aktiviert ist, hört der Anrufer nicht, was Sie sagen.
  10. Berühren, um automatisches Ablehnen ein- bzw. auszuschalten. Ist diese Option aktiviert, werden eingehende Anrufe abgelehnt oder an Voicemail weitergeleitet (je nach Mobiltelefoneinstellungen).
  11. Telefon verwen: Auswählen, um den Anruf auf das eigene Mobiltelefon umzustellen.
  12. Löschen: Kurz berühren, um die zuletzt eingegebene Ziffer zu löschen. Länger berühren, um die gesamte eingegebe Nummer zu löschen.

ANMELDEN UND VERBINDEN VOM EIGENEN MOBILTELEFON

Hinweis: Wie das Telefon mit dem Mobiltelefon am Fahrzeug angemeldet und damit verbunden wird, hängt vom verwendeten Mobiltelefon-Typ ab.

1. Die Zündung einschalten und sicherstellen, dass der Touchscreen aktiv ist.

2. Im Startmenü Telefon auswählen.

3. Es erscheint ein Menü. Neu suchen auswählen.

4. Die Option Gerät zu fahrzeug auswählen.

Hinweis: Das Bluetooth-System des Fahrzeugs kann nur 3 Minuten lang empfangen werden.

5. Mit dem Mobiltelefon nach Bluetooth-Geräten suchen.

Bei einigen Telefonen wird dies als neu angemeldetes Gerät bezeichnet. Zu weiteren Informationen siehe die Bedienungsanleitung des Telefons.

6. Wird das Bluetooth-System des Fahrzeugs empfangen, die Anweisungen auf dem Bildschirm befolgen. Auf Aufforderung Ja auswählen, um die Anmeldung zu bestätigen.

Entweder das Telefon oder das Fahrzeugsystem verlangt eine PIN (persönliche Identifikationsnummer).

Auf Aufforderung eine selbstgewählte PIN eingeben und zur Bestätigung OK auswählen.

7. Die gleiche PIN auch in das andere Gerät eingeben.

8. Sobald das Telefon beim System angemeldet und mit diesem verbunden ist, erscheint eine Bestätigungsmeldung, bevor auf den Bildschirm "Wählen" umgeschaltet wird.

Hinweis: Bei einigen Telefonen muss die Bluetooth-Anmeldung als "autorisiert" oder "vertrauenswürdig" eingestellt werden, damit eine automatische Verbindung erfolgt.

Zu weiteren Informationen siehe die Bedienungsanleitung des Telefons.

ANMELDEN UND VERBINDEN VOM TOUCHSCREEN

1. Die Bluetooth-Verbindung des Telefons einschalten. Darauf achten, dass sich das Mobiltelefon im Bluetooth-Empfangsmodus befindet, der manchmal als Find-Me-Modus bezeichnet wird (weitere Informationen sind der Bedienungsanleitung des Telefons zu entnehmen).

2. Die Zündung einschalten und sicherstellen, dass der Touchscreen aktiv ist.

3. Im Startmenü Telefon auswählen.

4. Es erscheint ein Menü. Neu suchen auswählen.

5. Die Option Fahrzeug zu gerät auswählen.

6. Das Telefon auf der angezeigten Liste identifizieren und die zugehörige Option Anmelden und Verbinden auswählen.

Hinweis: Werden mehr als fünf Geräte erfasst, kann es erforderlich sein, den Rollbalken zu benutzen, um die gesamte Liste anzuzeigen.

7. Bei Aufforderung den PIN-Code in das Telefon eingeben. Zu weiteren Informationen siehe die Bedienungsanleitung des Telefons.

8. Sobald das Telefon beim System angemeldet und mit diesem verbunden ist, erscheint eine Bestätigungsmeldung, bevor auf den Bildschirm "Wählen" umgeschaltet wird.

Hinweis: Es wird empfohlen, die Funktion "Zeitlimit für Startmenü" während der Dauer einer Bluetooth- Suche auszuschalten, bevor versucht wird, Bluetooth-Geräte zu suchen. Diese Einstellung kann unter Setup, Bildschirm, Zeitlimit für Startmenü geändert werden.

WECHSELN EINES VERBUNDENEN TELEFONS

Bis zu zehn Mobiltelefone können auf die gleiche Weise am Fahrzeug angemeldet werden. Es kann jedoch jeweils nur ein Telefon gleichzeitig verbunden und als Telefon betriebsbereit sein.

Um ein anderes angemeldetes Telefon zu verbinden, die folgenden Schritte befolgen:

1. Aus dem Startmenü Telefon auswählen.

2. Es erscheint ein Menü. Tel. wechseln auswählen.

3. Das Telefon in der angezeigten Liste identifizieren und auswählen.

4. Sobald das Telefon mit dem System verbunden ist, erscheint eine Bestätigungsmeldung, bevor auf den Bildschirm "Wählen" umgeschaltet wird.

TOUCHSCREENSYMBOLE

Verbinden: Berühren, um einen Anruf zu tätigen oder anzunehmen und die letzten zehn gewählten Nummern aufzurufen.

Trennen: Berühren, um ein Gespräch zu beenden oder einen Anruf abzulehnen.

Kein Telefon verbunden.

Telefonsignalstärkeanzeige.

Telefonbatteriestandsanzeige.

Bluetooth: Zeigt an, dass ein Bluetooth-Gerät verbunden ist.

Häkchensymbol: Zeigt an, dass ein Bluetooth-Gerät angemeldet ist.

Voicemail: Gedrückt halten, um die gespeicherte Voicemail-Nummer zu wählen.

Rollbalkenpfeile: Berühren, um nach oben oder unten Listen mit erfassten Telefonen, Anrufen oder Telefonbucheinträgen durchzublättern.

LENKRADSYMBOLE

Verbinden: Kurz drücken, um einen Anruf zu tätigen oder anzunehmen oder die Liste mit den letzten zehn gewählten Nummern aufzurufen.

Gedrückt halten, um das Telefonbuch aufzurufen.

Trennen: Berühren, um ein Gespräch zu beenden oder einen Anruf abzulehnen.

Sprachsteuerungs-Sprechtaste.

Zum Erhöhen der Gesprächslautstärke drücken.

Zum Verringern der Gesprächslautstärke drücken.

Berühren, um nach oben oder unten Listen mit Anrufen oder Telefonbucheinträgen durchzublättern.

GESPRÄCHSLAUTSTÄRKE

Die Gesprächslautstärke wird über den Lautstärkeregler des Audiosystems eingestellt.

Ist das Audiosystem während eines Gesprächs eingeschaltet, wird die Audiosystemwiedergabe für die Dauer des Gesprächs unterdrückt.

WÄHLEN

Sobald das Telefon mit dem Fahrzeugsystem verbunden ist, wird als Standardbildschirm im Telefonmodus der Bildschirm "Wählen" angezeigt.

Die gewünschte Nummer über die Bildschirmtastatur eingeben und das Symbol "Verbinden" berühren, um den Anruf zu tätigen.

Hinweis: Bei der Eingabe einer Nummer kann über die Taste Löschen die auf dem Touchscreen angezeigte Telefonnummer geändert werden. Durch kurzes Berühren werden einzelne Ziffern, durch langes Berühren wird die gesamte Nummer gelöscht.

TELEFONBUCH

Die im Speicher eines angemeldeten Telefons gespeicherten Kontakte können jedes Mal, wenn das Telefon mit dem System verbunden wird, automatisch in das Telefonbuch des Fahrzeugs heruntergeladen werden.

Bei bestimmten Mobiltelefonen wird das Telefonbuch an zwei unterschiedlichen Stellen gespeichert, auf der SIM-Karte und im Telefonspeicher. Das Fahrzeugsystem lädt nur die im Telefonspeicher enthaltenen Nummern herunter.

Aufrufen von Kontakten aus dem Telefonbuch:

1. Aus dem Startmenü Telefonbuch auswählen.

2. Mit den Alpha-Tasten den Buchstaben auswählen, unter dem gesucht werden soll.

Wiederholtes Auswählen derselben Taste führt zum Durchblättern der auf den Tasten angezeigten Buchstaben.

3. Zum Anzeigen des Telefonbuchs Liste berühren.

4. Den erforderlichen Kontakt in der angezeigten Liste identifizieren und berühren, um einen Anruf zu tätigen. Ist unter einem Kontakt mehr als eine Telefonnummer gespeichert, die gewünschte Nummer aus der Liste auswählen.

Hinweis: Es kann erforderlich sein, den Rollbalken zu benutzen, um die gesamte Liste anzuzeigen.

Außerdem gibt es noch Optionen, um weitere Kontaktinformationen anzuzeigen, indem die zugehörige i-Taste ausgewählt wird.

Falls das Telefon Kontakttyp-Daten unterstützt, wird außerdem ein Kontakttyp-Symbol im Telefonbuchverzeichnis des Fahrzeugs angezeigt.

Diese stehen rechts neben jedem Kontakt im Verzeichnis und geben einen der folgenden Typen an:

Standard

Mobiltelefon

Heimadresse

Geschäftlich

LETZTE 10

Ermöglicht das Anzeigen der letzten zehn getätigten, empfangenen oder entgangenen Anrufe.

Hinweis: Das Fahrzeug zeigt die Liste in der Reihenfolge an, in der die Gespräche aufgezeichnet wurden. Falls diese Informationen nicht verfügbar sind, werden sie wie vom Mobiltelefon gesendet angezeigt. Bei einigen Telefonen kann es vorkommen, dass die Liste in umgekehrter oder anderer Reihenfolge angeordnet wird.

NAVIGATIONSSYSTEM

Die Navigationsanweisung erfolgt nach Karte und die Abbiegeinformationen werden auf dem Touchscreen angezeigt und können gegebenenfalls durch Sprachführung ergänzt werden. Um die tatsächliche Position des Fahrzeugs zu bestimmen, verwendet das System Signale von den Satelliten des Globalen Positionierungssystems (GPS) und kombiniert diese mit Informationen der Fahrzeugsensoren und der auf der Festplatte im Fahrzeug gespeicherten Daten.

Hinweis: Auf der Festplatte geladene Kartendaten sind für den Markt bestimmt, in dem das Fahrzeug zuerst verkauft wurde, und enthalten Routenführungen und Informationen nur für dieses Gebiet. Einzelheiten zu Software-Updates sind bei Ihrem Vertragspartner erhältlich.

Mit dieser Kombination aus Datenquellen ermöglicht der Navigationscomputer die Planung und Befolgung einer Routenkarte zum gewünschten Ziel.

Der Touchscreen wird zum Bedienen der Navigation über Menüs, Textbildschirme und Kartenansichten benutzt.

WICHTIGE HINWEISE

Die Bedienung des System sollte nur dann erfolgen, wenn dies gefahrlos möglich ist.

Die nationalen Verkehrsvorschriften sind zu jeder Zeit zu befolgen.

Die Beachtung von Verkehrszeichen und der örtlichen Verkehrsvorschriften hat stets Priorität.

Das Navigationssystem dient lediglich als Navigationshilfe. Das Navigationssystem dient insbesondere nicht als Orientierungshilfe bei schlechten Sichtverhältnissen.

Gelegentlich kann es auf Grund physischer Hindernisse, wie Tunnel oder Unterführungen, zu einer Unterbrechung der GPS-Signale kommen.

Die Richtungs- und Geschwindigkeitssensoren am Fahrzeug minimieren die nachteilige Wirkung auf das Navigationssystem jedoch. Der normale Betrieb wird nach dem Passieren des Hindernisses wieder aufgenommen.

AUFRUFEN DES NAVIGATIONSSYSTEMS

Im Startmenü die Schaltfläche Straßennavigation berühren. Alternativ kann auch die Taste NAV auf der Audio-Systemeinfassung am Armaturenbrett gedrückt werden. Ein Warnbildschirm wird angezeigt.

Falls die Bildschirmsprache des Navigationssystems noch nicht eingestellt wurde, dann sollte dies jetzt erfolgen. Sprache auswählen, eine Auswahl treffen und durch Berühren der Schaltfläche OK bestätigen.

Das System kehrt zum Bildschirm mit dem Hinweis ACHTUNG zurück.

Nach Berühren der Schaltfläche Zust. zeigt der Touchscreen das MENÜ oder den Bildschirm an, der verwendet wurde, als das System das letzte Mal ausgeschaltet wurde.

Hinweis: Nach ca. 12 Sekunden werden die Menüschaltflächen ausgeblendet und nur die Karteninformationen angezeigt. Es wird die aktuelle Fahrzeugposition angezeigt. Die Schaltfläche Nav-Menü berühren, um das MENÜ im Vollbildmodus anzuzeigen.

An dieser Stelle sollten bei der ersten Benutzung die persönlichen Präferenzen im Bereich Nav-Setup eingestellt werden. Diese Einstellungen kommen bei jeder Verwendung des Navigationssystems zur Anwendung.

FAHRZEUGPOSITIONSFEHLER

Unter bestimmten Bedingungen ist es möglich, dass die auf dem Bildschirm angezeigte Position nicht korrekt ist. Dies ist in folgenden Fällen möglich:

  • Beim Befahren einer spiralförmigen Auffahrt in einem Gebäude
  • Beim Befahren von oder unter Hochstraßen
  • Bei zwei nahe nebeneinander verlaufenden Parallelstraßen
  • Beim Transport des Fahrzeugs an ein anderes Ziel
  • Nach einer Drehung des Fahrzeugs auf einer Drehscheibe
  • Nach dem Abklemmen der Fahrzeugbatterie

    WEITERLESEN:

     Navigationssystem

    NAVIGATIONSBEDIENELEMENTE Das System besteht aus zwei Menübildschirmen. Die Symbole für das zweite Menü werden gesondert angezeigt. Das andere Navigationsmenü öffnen. Beendet die aktuelle Z

     Kraftstoff und Tanken

    SICHERHEITSVORKEHRUNGEN Benzindämpfe dürfen nicht mit potenziellen Zündquellen in Kontakt kommen, da daraus resultierende Brände und Explosionen zu schweren bzw. tödlichen Verletzungen führen

     Wartung

    SERVICE-INTERVALLE Ein bevorstehendes Service-Intervall wird dem Fahrer über die Service-Intervall-Anzeige im Informationsdisplay angezeigt. Wenn die Entfernung oder die Zeit abgelaufen ist, zeigt da

    SEHEN SIE MEHR:

     Volvo XC40. Kraftstoff einfüllen

    Der Kraftstofftank verfügt über ein deckelloses Kraftstoffeinfüllsystem. An der Tankstelle tanken Es ist wichtig, das Trichterrohr der Zapfpistole an den beiden zu öffnenden Klappen des Einfüllrohrs passieren zu lassen, bevor man mit dem Tanken beginnt. Tankanleitung: 1. Das Fahrzeug

     Volvo XC40. Batterie im Transponderschlüssel austauschen

    Wenn die Batterie im Transponderschlüssel leer ist, muss sie ersetzt werden. ACHTUNG Alle Batterien haben eine begrenzte Lebensdauer und müssen letztendlich ausgetauscht werden (gilt nicht für Key Tag). Die Lebensdauer der Batterie variiert je nachdem, wie oft das Fahrzeug/der Schlüsse

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0173