Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

DS 7 Crossback: Rückfahrkamera - 360º-Umgebungsansicht

DS 7 Crossback | DS 7 Crossback (2017-2021) Betriebsanleitung | Fahrbetrieb | Rückfahrkamera - 360º-Umgebungsansicht

Schlagen Sie in den allgemeinen Hinweisen zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen nach.

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Bei laufendem Motor ermöglichen diese Systeme, mithilfe einer Kamera bei Rückfahrkamera und mithilfe von zwei Kameras bei 360º-Umgebungsansicht zwei Ansichten der nahen Umgebung Ihres Fahrzeugs auf dem Touchscreen anzuzeigen.

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Der Bildschirm wird zweigeteilt in eine Kontextansicht und eine Draufsicht auf das Fahrzeug und seine nahe Umgebung.

Die Sensoren der Einparkhilfe ergänzen die Informationen über die Draufsicht des Fahrzeugs.

Es können verschiedene Kontextansichten angezeigt werden:

  • Standardansicht
  • 180º-Rückansicht - 360º-Vorder- und Rückansicht.
  • Zoom-Ansicht

Standardmäßig ist der AUTO-Modus aktiviert.

In diesem Modus wählt das System die beste Ansicht zur Anzeige aus (Standard oder Zoom).

Sie können während eines Manövers jederzeit die Ansichtsart wechseln.

► Drücken Sie auf die Taste in der unteren linken Ecke des Touchscreens.

► Wählen Sie den Ansichtstyp aus:

  • "Standardansicht".
  • "180º view".
  • "Zoom-Ansicht".
  • "AUTO view".

Die Anzeige wird unverzüglich mit dem ausgewählten Ansichtstyp aktualisiert.

Der Status der Funktion wird beim Ausschalten der Zündung nicht gespeichert.

Funktionsweise

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Mit einer oder zwei Kameras wird die nähere Umgebung des Fahrzeugs beim Manövrieren mit niedriger Geschwindigkeit aufgezeichnet.

Von oben wird ein Bild dessen rekonstruiert, was sich in der näheren Umgebung des Fahrzeugs befindet (dargestellt zwischen den Ecken); dies erfolgt in Echtzeit im Laufe des Manövers.

Dadurch kann die Ausrichtung Ihres Fahrzeugs beim Einparken vereinfacht und jedes Hindernis in der Nähe sichtbar gemacht werden. Diese Ansicht verschwindet automatisch, wenn das Fahrzeug zu lange still steht.

Mit 360º-Umgebungsansicht wird das Bild mithilfe von zwei Kameras erzeugt, sowohl beim Vorwärts-, als auch beim Rückwärtsfahren.

Bei aktivierter Funktion kann es sein, dass die Draufsicht nicht angezeigt wird. Wenn das System bei fahrendem Fahrzeug aktiviert wird, kann die Draufsicht vollständig angezeigt werden.

Rückfahrkamera

Rückansicht

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Um die Kamera, die sich an der Heckklappe befindet, zu aktivieren, legen Sie den Rückwärtsgang ein und fahren Sie nicht schneller als 10 km/h.

Die Funktion wird deaktiviert:

  • automatisch bei Geschwindigkeiten über ca.10 km/h,
  • automatisch beim Öffnen der Heckklappe,
  • bei Verlassen des Rückwärtsgangs (das Bild bleibt 7 Sekunden lang angezeigt),
  • durch Drücken des weißen Pfeils in der oberen linken Ecke des Touchscreens,

Modus AUTO

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Dieser Modus ist standardmäßig aktiviert.

Mithilfe der Sensoren im hinteren Stoßfänger kann während eines Manövers, bei Annäherung an ein Hindernis in Höhe der roten Linie (weniger als 30 cm) die Ansicht automatisch von der Rückansicht (Standard) zur Draufsicht (Zoom) wechseln.

Standardansicht

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Der Bereich hinter Ihrem Fahrzeug wird auf dem Bildschirm angezeigt.

Die blauen Rasterlinien 1 stellen die Breite Ihres Fahrzeugs bei ausgeklappten Außenspiegeln dar; sie orientieren sich an der Lenkradstellung.

Ausgehend vom hinteren Stoßfänger stellen die rote Linie 2 den Abstand von 30 cm und die beiden blauen Linien 3 und 4 1 m bzw. 2 m dar.

Diese Ansicht ist mit dem AUTO-Modus oder im Menü "Auswahl der Ansicht" verfügbar.

Zoom-Ansicht

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Die Kamera zeichnet bei den Fahrmanövern die Umgebung auf, um eine Draufsicht vom Heck des Fahrzeugs in seiner unmittelbaren Umgebung erstellen zu können, sodass mit dem Fahrzeug Fahrmanöver im Verhältnis zu den umgebenden Hindernissen vorgenommen werden können.

Diese Ansicht ist mit dem AUTO-Modus oder im Menü "Auswahl der Ansicht" verfügbar.

Die Hindernisse können weiter entfernt erscheinen, als sie tatsächlich sind.

Während des Fahrmanövers ist es wichtig, mithilfe der Seitenspiegel die Seiten des Fahrzeugs zu überwachen.

Die Einparkhilfe bietet außerdem zusätzliche Informationen über die Umgebung des Fahrzeugs.

180º-Umgebungsansicht

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Durch die 180º-Umgebungsansicht kann im Rückwärtsgang aus einer Parklücke ausgeparkt werden und dabei das Annähern von Radfahrern, anderen Fahrzeugen oder Fußgängern vorausgesehen werden.

Diese Ansicht wird nicht empfohlen, um ein vollständiges Fahrmanöver vorzunehmen.

Sie umfasst drei Bereich: links A, Mitte B und rechts C.

Diese Ansicht ist nur über das Menü "Auswahl der Ansicht" verfügbar.

360º-Umgebungsansicht

Das Fahrzeug verfügt vorn über eine Kamera im Kühlergrill und hinten über eine Kamera in der Nähe der Öffnungsbetätigung der Heckklappe.

Mithilfe dieser Kameras kann das System die unmittelbare Umgebung des Fahrzeugs auf dem Touchscreen anzeigen, indem es Ansichten hinter dem Fahrzeug anbietet (Rückansicht), wenn der Rückwärtsgang eingelegt ist, und Ansichten vor dem Fahrzeug (Vorderansicht), wenn der Leerlauf oder ein Gang eingelegt ist.

Rückansicht

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Beim Einlegen des Rückwärtsgangs wird die Funktion automatisch aktiviert.

Die Funktion wird deaktiviert:

  • automatisch bei mehr als ca. 10 km/h,
  • bei Verlassen des Rückwärtsgangs (das Bild der Rückansicht wird nach etwa 7 Sekunden durch die Vorderansicht ersetzt).
  • durch Drücken des weißen Pfeils in der oberen linken Ecke des Touchscreens,

Im Fall des Anbringens eines Anhängers oder eines Fahrradträgers am Kugelkopf verdunkelt sich der Bereich hinter dem Fahrzeug auf der Draufsicht.

Die Umgebung wird ausschließlich von der vorderen Kamera rekonstruiert.

Die Rückansichten sind denen in Rückfahrkamera beschriebenen ähnlich.

Weitere Informationen zur Funktion Rückfahrkamera finden Sie in der entsprechenden Rubrik.

Vorder- und Rückansichten

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Bei laufendem Motor und einer Geschwindigkeit von weniger als 20 km/h erfolgt die Aktivierung der Funktion über das Menü Fahrbeleuchtung / Fahrzeug auf dem Touchscreen:

► Wählen Sie "Kamera-Unterstütz." aus.

Der AUTO-Modus wird standardmäßig angezeigt, mit der Vorderansicht, wenn der die Gangschaltung im Leerlauf ist oder ein Gang eingelegt ist, oder mit der Rückansicht, wenn der Rückwärtsgang eingelegt ist.

Die Funktion wird deaktiviert:

  • automatisch bei mehr als 30 km/h (das Bild verschwindet vorübergehend ab 20 km/h),
  • durch Drücken des weißen Pfeils in der oberen linken Ecke des Touchscreens,

Modus AUTO

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Dieser Modus ist standardmäßig aktiviert.

Mithilfe der Sensoren im vorderen Stoßfänger kann während eines Manövers bei Annäherung an ein Hindernis die Ansicht automatisch von Vorderansicht (Standard) zur Draufsicht (Zoom) wechseln.

Standardansicht

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Der Bereich vor Ihrem Fahrzeug wird auf dem Bildschirm angezeigt.

Die orangefarbenen Linien 1 stellen die Breite Ihres Fahrzeugs bei ausgeklappten Außenspiegeln dar; sie orientieren sich an der Lenkradstellung.

Ausgehend vom vorderen Stoßfänger stellen die rote Linie 2 den Abstand von 30 cm und die beiden orangefarbenen Linien 3 und 4 den Abstand von 1 m bzw. 2 m dar.

Diese Ansicht ist mit dem AUTO-Modus oder im Menü "Auswahl der Ansicht" verfügbar.

Zoom-Ansicht

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Die Kamera zeichnet bei den Fahrmanövern die Umgebung auf, um eine Draufsicht von der Front des Fahrzeugs in seiner unmittelbaren Umgebung erstellen zu können, sodass mit dem Fahrzeug Fahrmanöver im Verhältnis zu den umgebenden Hindernissen vorgenommen werden können.

Diese Ansicht ist mit dem AUTO-Modus oder im Menü "Auswahl der Ansicht" verfügbar.

Die Hindernisse können weiter entfernt erscheinen, als sie tatsächlich sind.

Während des Fahrmanövers ist es wichtig, mithilfe der Seitenspiegel die Seiten des Fahrzeugs zu kontrollieren.

Mithilfe der Einparkhilfe können außerdem die Informationen über die Umgebung des Fahrzeugs ergänzt werden.

180º-Umgebungsansicht

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

Mithilfe der 180º-Umgebungsansicht kann im Vorwärtsgang aus einer Parklücke ausgeparkt werden und dabei die Ankunft von Radfahrern, anderen Fahrzeug oder Fußgängern vorausgesehen werden.

Diese Ansicht wird nicht empfohlen, um ein vollständiges Fahrmanöver vorzunehmen.

Sie besteht aus drei Bereichen: links A, Mitte B und rechts C.

Diese Ansicht ist nur im Menü "Auswahl der Ansicht" verfügbar.

    WEITERLESEN:

     Park Assist

    Schlagen Sie in den allgemeinen Hinweisen zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen nach. Dieses System bietet eine aktive Einparkhilfe für Fahrzeuge mit Schaltgetriebe: Es erkennt eine Parklücke u

     DS PARK PILOT

    Schlagen Sie in den allgemeinen Hinweisen zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen nach. Dieses System bietet bei Fahrzeugen mit EAT8- Automatikgetriebe eine aktive Einparkhilfe. Es erkennt eine Pa

     Praktische Tipps

    SEHEN SIE MEHR:

     Volvo XC40. Radwechsel

    Bei einem Radwechsel ist stets die ordnungsgemäße Ausführung sicherzustellen. Nachfolgend wird beschrieben, wie ein Rad vom Fahrzeug abmontiert und wieder montiert wird und was dabei zu beachten ist. Überprüfen Sie, ob die Reifendimensionen für die Benutzung an diesem Fahrzeug zugela

     Range Rover Evoque. Radwechsel

    RADWECHSEL Notrad-Sicherungsring Notrad-Befestigungsschraube Werkzeugsatz-Befestigungsschraube Wagenheber Radmutternschlüssel Den Werkzeugsatz nach Gebrauch wieder in den Unterbodenstauraum zurücklegen und ordnungsgemäß verstauen. Das Reserverad ist schwer und kann bei falschem Umgang

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0174