Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Volvo XC40: Reifenpannen-Set verwenden

Mit dem Reifenpannen-Set (TMK) lässt sich ein defekter Reifen provisorisch abdichten.

Lesen Sie vor der Verwendung alle Schritte der Anleitung durch.

Übersicht

Volvo XC40. Räder und Reifen

  1. Aufkleber, höchstzulässige Geschwindigkeit
  2. Schalter
  3. Stromkabel
  4. Flaschenhalter
  5. Druckreduzierventil
  6. Manometer
  7. Warnaufkleber, Radaußenseite
  8. Flasche mit Abdichtmasse
  9. Öffnung der Flasche
  10. Anschluss der Flasche
  11. Luftschlauch
  12. Anschlussventil

Anschließen

Volvo XC40. Räder und Reifen

WARNUNG Beachten Sie bei einer provisorischen Reifenabdichtung folgende Punkte:

  • Die Flasche mit dem Dichtmittel enthält Ethylenglykol und Naturkautschuklatex.
    Der Verzehr dieser Stoffe ist gefährlich.
  • Der Inhalt dieser Flasche kann allergische Reaktionen der Atemwege, der Haut, des zentralen Nervensystems und der Augen auslösen oder sich in anderer Weise schädlich auf diese Körperteile auswirken.

Vorsichtsmaßnahmen:

  • Für Kinder unzugänglich aufbewahren.
  • Gefahr beim Verzehr.
  • Vermeiden Sie länger anhaltenden oder wiederholten Hautkontakt. Wenn Dichtmittel auf Ihre Kleidung gelangt ist, legen Sie diese ab.
  • Waschen Sie sich nach der Anwendung gründlich die Hände.

Erste Hilfe:

  • Haut: Waschen Sie die betroffene Hautpartie mit Wasser und Seife. Nehmen Sie ärztliche Hilfe in Anspruch, wenn Symptome auftreten.
  • Augen: Spülen Sie das betroffene Auge mindestens 15 Minuten lang mit reichlich Wasser und heben Sie zwischendurch immer wieder das obere und untere Augenlid an. Nehmen Sie ärztliche Hilfe in Anspruch, wenn Symptome auftreten.
  • Bei Einatmung: Bringen Sie die betroffene Person an die frische Luft. Nehmen Sie bei fortdauernder Reizung ärztliche Hilfe in Anspruch.
  • Bei Verzehr: Bringen Sie sich nur zum Erbrechen, wenn Sie von medizinischen Fachkräften hierzu aufgefordert werden. Nehmen Sie ärztliche Hilfe in Anspruch.
  • Entsorgung: Bringen Sie dieses Material und den Behälter zu einer Abfallsammelstelle für Gefahrstoffe.

WARNUNG Entfernen Sie während der Verwendung des Reifendichtsatzes weder die Flasche noch den Luftschlauch.

1. Vorbereitungen

Beim Abdichten eines defekten Reifens an einer befahrenen Straße ein Warndreieck aufstellen und die Warnblinkanlage einschalten.

Wenn die Reifenpanne von einem Nagel o.

Ä. verursacht wurde, diesen im Reifen belassen. Der Fremdkörper trägt zur Abdichtung des Rads bei.

2. Den Aufkleber mit der zugelassenen Höchstgeschwindigkeit, der sich auf der einen Seite des Kompressors befindet, lösen. Gut sichtbar an der Windschutzscheibe anbringen, um stets an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu erinnern.

Nach Abdichtung des Reifens mit dem Reifenpannen-Set dürfen Sie nicht schneller als 80 km/h (50 mph) fahren.

Lösen Sie auch den Warnaufkleber und befestigen Sie ihn so an der Radaußenseite, dass er nicht abfällt.

3. Kontrollieren, ob der Schalter in Stellung 0 (Aus) steht sowie das Stromkabel und den Luftschlauch bereitlegen.

4. Die Flasche mit dem Dichtmittel so in den Kompressor einsetzen, dass die roten Pfeile an Kompressor und Flasche übereinstimmen; dann im Uhrzeigersinn drehen, bis es klickt.

Die Flasche verfügt über ein Rückschlagventil, das ein Austreten des Dichtmittels verhindert, wenn die Flasche nicht an den Kompressor angeschlossen ist.

5. Den Luftschlauch an der Flaschenöffnung befestigen und im Uhrzeigersinn drehen, bis es klickt.

6. Die Ventilkappe des Rads abschrauben und den Ventilanschluss des Luftschlauchs bis zum Gewindeboden am Reifenventil anschrauben.

7. Reifenabdichtung beginnen

Das Stromkabel an die nächste 12 V-Steckdose anschließen und das Fahrzeug anlassen.

ACHTUNG Bei laufendem Kompressor darauf achten, dass die anderen 12 V-Steckdosen nicht benutzt werden.

WARNUNG Lassen Sie keine Kinder unbeaufsichtigt bei laufendem Motor im Fahrzeug.

WARNUNG Beim Einatmen von Autoabgasen besteht Lebensgefahr. Lassen Sie niemals den Motor in Räumen mit unzureichender oder fehlender Be- und Entlüftung laufen.

8. Den Kompressor einschalten. Dazu den Schalter in Stellung I (Ein) stellen.

Beim Start des Kompressors kann der Druck auf bis zu 6 bar (88 psi) ansteigen, aber nach ca. 30 Sekunden sinkt der Druck wieder.

WARNUNG Niemals neben dem Reifen stehen, wenn der Kompressor pumpt. Im Falle von Rissen oder Unebenheiten muss der Kompressor sofort ausgeschaltet werden. Die Fahrt sollte nicht fortgesetzt werden.

Rufen Sie die Pannenhilfe und lassen Sie das Fahrzeug in eine Werkstatt mit Reifenservice abschleppen. Volvo empfiehlt eine Volvo-Vertragswerkstatt mit Reifenservice.

9. Den Reifen 7 Minuten lang füllen.

WICHTIG Der Kompressor sollte nicht länger als 10 Minuten in Betrieb sein - es besteht Überhitzungsgefahr.

10. Den Kompressor ausschalten, um den Druck auf dem Manometer zu prüfen. Der niedrigste Druck beträgt 1,8 bar (22 psi), der höchste 2,5 bar (36 psi). Wenn der Reifendruck zu hoch ist, Luft mit dem Druckreduzierventil ablassen.

Das Druckreduzierventil ist erst zugänglich, nachdem die Flasche mit dem Dichtmittel abmontiert wurde. Zum Abmontieren der Flasche wie folgt vorgehen:

  1. Den Luftschlauch vom Reifenventil lösen.
  2. Den Luftschlauch von der Flasche lösen.
  3. Die Flasche aus dem Kompressor nehmen.
  4. Den Luftschlauch wieder direkt an den Kompressor anschließen.
  5. Den Luftschlauch wieder an das Reifenventil anschließen.
  6. Über das Druckreduzierventil Luft ablassen.

WARNUNG Wenn der Druck 1,8 bar (22 psi) unterschreitet, ist der Reifen zu stark beschädigt.

Die Fahrt sollte nicht fortgesetzt werden.

Rufen Sie die Pannenhilfe und lassen Sie das Fahrzeug in eine Werkstatt mit Reifenservice abschleppen. Volvo empfiehlt eine Volvo-Vertragswerkstatt mit Reifenservice.

11. Den Kompressor ausschalten und das Stromkabel abziehen.

12. Den Luftschlauch vom Reifenventil abschrauben und die Ventilkappe wieder am Reifen anbringen.

ACHTUNG

  • Nach dem Aufpumpen eines Reifens stets den Ventilverschluss wieder aufsetzen, damit das Ventil nicht durch Steinchen, Schmutz o. ä. beschädigt wird.
  • Ausschließlich Ventilverschlüsse aus Kunststoff verwenden. Ventilverschlüsse aus Metall können rosten und dann schwer abzuschrauben sein.

13. Den Luftschlauch vor dem Zurücklegen reinigen und darauf achten, dass kein Dichtmittel austritt.

14. Umgehend mindestens 3 km (2 Meilen) mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h (50 mph) fahren, damit die Abdichtmasse den Reifen abdichten kann.

Anschließend eine Nachkontrolle durchführen.

WARNUNG Bei den ersten Umdrehungen des Reifens spritzt Dichtmittel aus dem abgedichteten Loch. Achten Sie beim Losfahren darauf, dass niemand in der Nähe des Fahrzeugs steht und das Dichtmittel abbekommen könnte. Der Abstand sollte mindestens 2 Meter (7 Fuß) betragen.

15. Nachkontrolle

Den Luftschlauch an das Reifenventil anschließen und den Ventilanschluss bis zum Anschlag in das Gewinde des Reifenventils einschrauben. Der Kompressor muss ausgeschaltet sein.

16. Den Reifendruck auf dem Manometer ablesen.

  • Beträgt er weniger als 1,3 bar (19 psi), wurde der Reifen nicht ausreichend abgedichtet. Die Fahrt sollte nicht fortgesetzt werden. Einen Pannendienst rufen und das Fahrzeug abschleppen lassen.
  • Wenn der Reifendruck mehr als 1,3 bar (19 psi) beträgt, ist der Reifen auf den Druck gemäß Reifendruckaufkleber an der Fahrertürsäule aufzupumpen (1 bar = 100 kPa = 14,5 psi). Wenn der Reifendruck zu hoch ist, Luft mit dem Druckreduzierventil ablassen.

WARNUNG Den Reifendruck regelmäßig überprüfen.

Volvo empfiehlt, die nächste Volvo-Vertragswerkstatt aufzusuchen, um den beschädigten Reifen auszuwechseln/reparieren zu lassen.

Die Werkstatt darüber informieren, dass der Reifen Reifenabdichtmasse enthält.

Nach Verwendung ist die Flasche mit der Abdichtmasse und der Schlauch auszutauschen.

Volvo empfiehlt, den Austausch in einer Volvo-Vertragswerkstatt durchführen zu lassen.

WARNUNG Die maximale Fahrstrecke mit Reifen, die mit einem Reifendichtmittel gefüllt sind, beträgt 200 km (120 Meilen).

ACHTUNG Der Kompressor ist ein Elektrogerät und gemäß den vor Ort geltenden Abfallvorschriften zu entsorgen.

Themenbezogene Informationen

  • Empfohlener Reifendruck
  • Reifenreparatursatz
  • Den Reifen mit dem Kompressor des Reifenabdichtsatzes aufpumpen

Den Reifen mit dem Kompressor des Reifenabdichtsatzes aufpumpen

Die Originalreifen des Fahrzeugs können mit Hilfe des Kompressors im provisorischen Reifendichtungssatz aufgepumpt werden.

1. Der Kompressor muss ausgeschaltet sein.

Kontrollieren, ob der Schalter in Stellung 0 (Aus) steht sowie das Stromkabel und den Luftschlauch bereitlegen.

2. Den Luftschlauch direkt am Flaschenhalter befestigen und im Uhrzeigersinn drehen, bis es klickt.

Wenn das Dichtmittel nicht verwendet wird, den Warnaufkleber nicht außen am Rad, sondern seitlich am Kompressor anbringen.

3. Die Ventilkappe des Rads abschrauben und den Ventilanschluss des Luftschlauchs bis zum Gewindeboden am Reifenventil anschrauben.

4. Das Stromkabel an die nächste 12 V-Steckdose anschließen und das Fahrzeug anlassen.

WARNUNG Beim Einatmen von Autoabgasen besteht Lebensgefahr. Lassen Sie niemals den Motor in Räumen mit unzureichender oder fehlender Be- und Entlüftung laufen.

WARNUNG Lassen Sie keine Kinder unbeaufsichtigt bei laufendem Motor im Fahrzeug.

5. Den Kompressor einschalten. Dazu den Schalter in Stellung I (Ein) stellen.

WICHTIG Überhitzung droht. Der Kompressor darf nicht länger als 10 Minuten arbeiten.

6. Den Reifen auf den Druck gemäß Reifendruckaufkleber an der Fahrertürsäule aufpumpen.

Wenn der Reifendruck zu hoch ist, Luft mit dem Druckreduzierventil ablassen.

7. Den Kompressor ausschalten. Den Luftschlauch und das Stromkabel lösen.

8. Die Ventilkappe wieder am Reifen anbringen.

ACHTUNG

  • Nach dem Aufpumpen eines Reifens stets den Ventilverschluss wieder aufsetzen, damit das Ventil nicht durch Steinchen, Schmutz o. ä. beschädigt wird.
  • Ausschließlich Ventilverschlüsse aus Kunststoff verwenden. Ventilverschlüsse aus Metall können rosten und dann schwer abzuschrauben sein.

ACHTUNG Der Kompressor ist ein Elektrogerät und gemäß den vor Ort geltenden Abfallvorschriften zu entsorgen.

Themenbezogene Informationen

  • Empfohlener Reifendruck
  • Reifenpannen-Set verwenden
  • Reifenreparatursatz

    WEITERLESEN:

     Beladung, Aufbewahrung und Innenraum

    Innenausstattung Übersicht über Ausstattung und Ablagefächer im Innenraum. Vordersitz Ablagefach in der Türverkleidung, Kartenhalter links neben dem Lenkrad, Aufbewahrungsfach unter dem

     Pflege und Service

     Volvo-Serviceprogramm

    Damit auch in Zukunft ein unverändert hohes Maß an Verkehrssicherheit, Betriebssicherheit und Zuverlässigkeit für Ihr Fahrzeug gewährleistet ist, sollten Sie dem Volvo-Serviceprogramm im Serv

    SEHEN SIE MEHR:

     Volvo XC40. Radio

    Sie können Radio über das Frequenzband FM sowie Digitalradio (DAB) hören. Wenn das Fahrzeug mit dem Internet verbunden ist, kann man auch Internetradio hören. Sie können das Radio mit der Sprachsteuerung, dem Tastenfeld im Lenkrad oder über das Display in der Mittelkonsole bedien

     Range Rover Evoque. Terrain-Response-System

    VOR DEM FAHREN IM GELÄNDE Bevor mit Fahrten im Gelände begonnen wird, müssen sich unerfahrene Fahrer mit den Bedienelementen des Fahrzeugs vollkommen vertraut machen. Dies gilt insbesondere für die Bergabfahrkontrolle (HDC) und das Terrain-Response-System. Eine grundlegende Anleitung für Gelä

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0144