Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

BMW X1: Personenwarnung mit City- Anbremsfunktion

BMW X1 | BMW X1 (2015-2021) Betriebsanleitung | Bedienung | Sicherheit | Personenwarnung mit City- Anbremsfunktion

Prinzip

Das System kann helfen, Unfälle mit Fußgängern zu vermeiden.

Das System warnt im Stadtgeschwindigkeitsbereich vor möglicher Kollisionsgefahr mit Fußgängern und beinhaltet eine Anbremsfunktion.

Das System wird über die Kamera im Bereich des Innenspiegels gesteuert.

Allgemein

Das System warnt bei ausreichender Helligkeit ab ca. 10 km/h bis ca. 60 km/h vor eventueller Kollisionsgefahr mit Fußgängern und unterstützt mit Bremseingriff kurz vor einer Kollision.

Dabei werden Personen berücksichtigt, wenn sich diese im Erkennungsbereich des Systems befinden.

Erkennungsbereich

BMW X1. Erkennungsbereich

Der Erkennungsbereich vor dem Fahrzeug besteht aus zwei Teilen:

  • Zentraler Bereich, Pfeil 1, direkt vor dem Fahrzeug.
  • Erweiterter Bereich, Pfeil 2, rechts und links.

Eine Kollision droht, wenn sich Personen im zentralen Bereich befinden. Vor Personen, die sich im erweiterten Bereich befinden, wird nur gewarnt, wenn sich diese in Richtung des zentralen Bereichs bewegen.

Hinweise

WARNUNG

Anzeigen und Warnungen entbinden nicht von der eigenen Verantwortung. Aufgrund von Systemgrenzen können Warnungen oder Reaktionen des Systems nicht, zu spät oder falsch ausgegeben werden. Es besteht Unfallgefahr. Fahrweise den Verkehrsverhältnissen anpassen. Verkehrsgeschehen beobachten und in den entsprechenden Situationen aktiv eingreifen

WARNUNG

Durch Systemgrenzen kann es beim An-/ Abschleppen mit aktivierten Intelligent Safety- Systemen zu Fehlverhalten einzelner Funktionen kommen, z. B. Auffahrwarnung mit Anbremsfunktion.

Es besteht Unfallgefahr. Vor dem An-/Abschleppen alle Intelligent Safety- Systeme abschalten

Überblick

Taste im Fahrzeug

BMW X1. Taste im Fahrzeug

Intelligent Safety-Taste

Kamera

BMW X1. Kamera

Die Kamera befindet sich im Bereich des Innenspiegels.

Frontscheibe im Bereich vor dem Innenspiegel sauber und frei halten.

Ein-/Ausschalten

Automatisch einschalten

Das System ist nach jedem Fahrtantritt automatisch aktiv.

Manuell ein-/ausschalten

Taste kurz drücken:

  • Das Menü zu den Intelligent Safety- Systemen wird angezeigt. Die Systeme werden je nach individueller Einstellung einzeln ausgeschaltet.
  • LED leuchtet orange oder erlischt, je nach individueller Einstellung.

Um die Auffahrwarnung auszuschalten die Taste gegebenenfalls zweimal drücken.

Es können Einstellungen vorgenommen werden.

Die individuellen Einstellungen werden für das momentan verwendete Profil gespeichert.

Taste erneut drücken:

  • Alle Intelligent Safety-Systeme werden eingeschaltet.
  • Die LED leuchtet grün.

Taste lang drücken:

  • Alle Intelligent Safety-Systeme werden ausgeschaltet.
  • Die LED erlischt.

Warnung mit Anbremsfunktion

Anzeige

Droht eine Kollision mit einer erkannten Person, wird in der Instrumentenkombination und im Head-Up Display ein Warnsymbol angezeigt.

Rotes Symbol wird angezeigt und ein Signal ertönt.

Sofort selbst eingreifen, durch Bremsen oder Ausweichen.

Bremseingriff

Die Warnung fordert dazu auf, selbst einzugreifen.

Während einer Warnung wird die maximale Bremskraft genutzt. Voraussetzung für die Bremskraftunterstützung ist ein ausreichend schnelles und starkes Treten der Bremse. Zusätzlich kann das System bei Kollisionsgefahr durch einen geringen Bremseingriff unterstützen.

Das Fahrzeug kann bei geringer Geschwindigkeit bis zum Stillstand abgebremst werden.

Manuelles Getriebe: Bei einem Bremseingriff bis zum Stillstand kann es zur Abschaltung des Motors kommen.

Der Bremseingriff erfolgt nur, wenn die Dynamische Stabilitäts Control DSC eingeschaltet ist.

Der Bremseingriff kann durch Treten des Gaspedals oder durch eine aktive Lenkbewegung abgebrochen werden.

Das Erkennen von Objekten kann eingeschränkt sein. Grenzen des Erkennungsbereichs und die Funktionseinschränkungen beachten.

Grenzen des Systems

Hinweis

WARNUNG

Das System kann aufgrund von Grenzen des Systems falsch oder nicht reagieren. Es besteht Unfallgefahr oder die Gefahr von Sachschäden. Die Hinweise zu den Grenzen des Systems beachten und ggf. aktiv eingreifen

Erkennungsbereich

Das Erkennungsvermögen der Kamera ist begrenzt.

Deshalb kann es zu fehlenden oder verspäteten Warnungen kommen.

Z. B. wird möglicherweise Folgendes nicht erkannt:

  • Teilweise verdeckte Fußgänger.
  • Fußgänger, die aufgrund des Blickwinkels oder der Kontur nicht als solche erkannt werden.
  • Fußgänger außerhalb des Erkennungsbereichs.
  • Fußgänger mit einer Körpergröße von weniger als 80 cm.

Funktionseinschränkungen

Die Funktion kann z. B. in folgenden Situationen eingeschränkt oder nicht verfügbar sein: Die Funktion kann z. B. in folgenden Situationen eingeschränkt verfügbar sein:

  • Bei starkem Nebel, Regen, Regengischt oder Schneefall.
  • In scharfen Kurven.
  • Bei Deaktivierung der Fahrstabilitätsregelsysteme, z. B. DSC OFF.
  • Wenn das Kamerasichtfeld bzw. die Frontscheibe verschmutzt oder verdeckt ist.
  • Bis zu 10 Sekunden nach Motorstart über den Start-/Stopp-Knopf.
  • Während des Kalibriervorgangs der Kamera unmittelbar nach Fahrzeugauslieferung.
  • Bei andauernder Blendwirkung durch Gegenlicht, z. B. tiefstehende Sonne.
  • Bei Dunkelheit.

Spurverlassenswarnung

Prinzip

Dieses System warnt ab einer bestimmten Geschwindigkeit, wenn das Fahrzeug auf Straßen mit Spurbegrenzungslinien im Begriff ist, die Fahrspur zu verlassen. Diese Geschwindigkeit liegt je nach Länderausführung zwischen 55 km/h und 70 km/h.

Das Lenkrad beginnt bei Warnungen leicht zu vibrieren. Der Zeitpunkt der Warnung kann in Abhängigkeit von der aktuellen Fahrsituation variieren.

Das System warnt nicht, wenn vor Verlassen der Fahrspur geblinkt wird.

Hinweis

WARNUNG

Das System entlastet nicht von der eigenen Verantwortung den Straßenverlauf und die Verkehrssituation einzuschätzen. Es besteht Unfallgefahr. Fahrweise den Verkehrsverhältnissen anpassen. Verkehrsgeschehen beobachten und in den entsprechenden Situationen aktiv eingreifen. Bei Warnungen das Lenkrad nicht unnötig heftig bewegen

Überblick

Taste im Fahrzeug

BMW X1. Taste im Fahrzeug

Intelligent Safety-Taste

Kamera

BMW X1. Kamera

Die Kamera befindet sich im Bereich des Innenspiegels.

Frontscheibe im Bereich vor dem Innenspiegel sauber und frei halten.

Ein-/Ausschalten

Automatisch einschalten

Die Spurverlassenswarnung aktiviert sich wieder automatisch nach dem Fahrtantritt, wenn die Funktion beim letzten Motorstopp eingeschaltet war.

Manuell ein-/ausschalten

Taste kurz drücken:

  • Das Menü zu den Intelligent Safety- Systemen wird angezeigt. Die Systeme werden je nach individueller Einstellung einzeln ausgeschaltet.
  • LED leuchtet orange oder erlischt, je nach individueller Einstellung.

Um die Auffahrwarnung auszuschalten die Taste gegebenenfalls zweimal drücken.

Es können Einstellungen vorgenommen werden.

Die individuellen Einstellungen werden für das momentan verwendete Profil gespeichert.

Taste erneut drücken:

  • Alle Intelligent Safety-Systeme werden eingeschaltet.
  • Die LED leuchtet grün.

Taste lang drücken:

  • Alle Intelligent Safety-Systeme werden ausgeschaltet.
  • Die LED erlischt.

Anzeige in der Instrumentenkombination

  • Linien: System ist aktiviert.
  • Pfeile: Mindestens eine Spurbegrenzungslinie wurde erkannt und Warnungen können ausgegeben werden.

Ausgabe der Warnung

Beim Verlassen der Fahrspur und erkannter Spurbegrenzungslinie beginnt das Lenkrad zu vibrieren.

Wird vor dem Spurwechsel der Blinker gesetzt, erfolgt keine Warnung.

Abbruch der Warnung

Die Warnung wird in folgenden Situationen abgebrochen:

  • Automatisch nach ca. 3 Sekunden.
  • Bei Rückkehr in die eigene Spur.
  • Bei starkem Bremsen.
  • Beim Blinken.

Grenzen des Systems

Hinweis

WARNUNG

Das System kann aufgrund von Grenzen des Systems falsch oder nicht reagieren. Es besteht Unfallgefahr oder die Gefahr von Sachschäden. Die Hinweise zu den Grenzen des Systems beachten und ggf. aktiv eingreifen

Funktionseinschränkungen

Die Funktion kann z. B. in folgenden Situationen eingeschränkt sein:

  • Bei starkem Nebel, Regen oder Schneefall.
  • Bei fehlenden, abgefahrenen, schlecht sichtbaren, zusammen- oder auseinanderlaufenden oder nicht eindeutigen Begrenzungslinien wie z. B. im Baustellenbereich.
  • Wenn Begrenzungslinien von Schnee, Eis, Schmutz oder Wasser bedeckt sind.
  • In scharfen Kurven oder auf enger Fahrbahn.
  • Wenn Begrenzungslinien nicht weiß sind.
  • Wenn Begrenzungslinien durch Objekte verdeckt sind.
  • Bei dichtem Auffahren auf ein vorausfahrendes Fahrzeug.
  • Bei starkem Gegenlicht.
  •  Wenn die Frontscheibe vor dem Innenspiegel beschlagen, verschmutzt oder durch Aufkleber, Vignetten etc. verdeckt ist.
  • Während des Kalibriervorgangs der Kamera unmittelbar nach Fahrzeugauslieferung.

    WEITERLESEN:

     Manueller Geschwindigkeitsbegrenzer

    Prinzip Mit dem System kann die Geschwindigkeit ab einem Wert von 30 km/h begrenzt werden. Unterhalb des eingestellten Geschwindigkeitslimits kann ohne Einschränkung gefahren werden. Überschreitung

     Fahrstabilitätsregelsysteme

    Fahrzeugausstattung In diesem Kapitel werden alle Serien-, Länderund Sonderausstattungen beschrieben, die in der Modellreihe angeboten werden. Es werden daher auch Ausstattungen beschrieben, die in

     Fahrkomfort

    Fahrzeugausstattung In diesem Kapitel werden alle Serien-, Länderund Sonderausstattungen beschrieben, die in der Modellreihe angeboten werden. Es werden daher auch Ausstattungen beschrieben, die in

    SEHEN SIE MEHR:

     DS 7 Crossback. Nachleuchtfunktion und Einstiegsbeleuchtung

    Nachleuchtfunktion Automatisch Wenn sich der Ring in der Position "AUTO" befindet, schaltet sich bei geringer Helligkeit das Abblendlicht beim Ausschalten der Zündung automatisch ein. Die Aktivierung oder Deaktivierung dieser Funktion sowie die Anpassung der Dauer der Nachleuchtfunktion erfolgt ü

     Range Rover Evoque. Wartung

    SERVICE-INTERVALLE Ein bevorstehendes Service-Intervall wird dem Fahrer über die Service-Intervall-Anzeige im Informationsdisplay angezeigt. Wenn die Entfernung oder die Zeit abgelaufen ist, zeigt das Display einen negativen Wert (-) an, um darauf hinzuweisen, dass die Service-Inspektion überfäll

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0168