Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

DS 7 Crossback: Geschwindigkeitsbegrenzer

Schlagen Sie in den allgemeinen Hinweisen zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen nach.

Dieses System verhindert eine Überschreitung der vom Fahrer einprogrammierten Fahrzeuggeschwindigkeit.

Der Geschwindigkeitsbegrenzer wird manuell eingeschaltet.

Die geringste programmierbare Geschwindigkeit beträgt 30 km/h.

Die Geschwindigkeitseinstellung bleibt beim Ausschalten der Zündung gespeichert.

Bedienelement am Lenkrad

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

  1. ON (Position LIMIT) / OFF
  2. Reduzieren der eingestellten Geschwindigkeit
  3. Erhöhen der eingestellten Geschwindigkeit
  4. Aussetzen / Fortsetzen des Geschwindigkeitsbegrenzers mit der zuvor gespeicherten Einstellung
  5. Berücksichtigung der von der Erkennung von Verkehrsschildern (Anzeige von MEM) vorgeschlagenen Geschwindigkeit

Weitere Informationen zur Funktion Erkennung von Verkehrsschildern finden Sie in der entsprechenden Rubrik.

Auf dem Kombiinstrument angezeigte Informationen

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

  1. Einschalten/Aussetzen des Geschwindigkeitsbegrenzers
  2. Geschwindigkeitsbegrenzer-Modus ausgewählt
  3. Programmierter Geschwindigkeitswert
  4. Von der Geschwindigkeitserkennung/- empfehlung vorgeschlagene Geschwindigkeit

Aktivierung/Pause

► Drehen Sie den Schalter 1 für die Auswahl des Modus Geschwindigkeitsbegrenzer auf "LIMIT"; die Funktion ist im Modus Pause.

► Wenn Ihnen der Geschwindigkeitsgrenzwert zusagt (letzte programmierte Geschwindigkeit im System), drücken Sie auf die Taste 4, um den Geschwindigkeitsbegrenzer einzuschalten.

► Ein erneutes Drücken der Taste 4 ermöglicht, die Funktion vorübergehend zu unterbrechen (Pause).

Wenn die programmierte Geschwindigkeit für längere Zeit unterhalb der Fahrzeuggeschwindigkeit verbleibt, ertönt ein Signal.

Einstellung der Geschwindigkeitsgrenze (Sollwert)

Zur Einstellung der Geschwindigkeit muss der Geschwindigkeitsbegrenzer nicht eingeschaltet sein.

Um den Geschwindigkeitsgrenzwert ausgehend von der aktuellen Fahrzeuggeschwindigkeit aus zu ändern:

► Drücken Sie die Taste 2 oder 3, um in Schritten von + oder - 1 km/h eine Änderung herbeizuführen.

► Halten Sie die Taste 2 oder 3 gedrückt, um in Schritten von + oder - 5 km/h eine Änderung herbeizuführen.

Um den Wert der Fahrgeschwindigkeit ausgehend von der von der Erkennung von Verkehrsschildern vorgeschlagenen Geschwindigkeit auf dem Kombiinstrument zu ändern:

► Drücken Sie einmal auf die Taste 5; eine Meldung erscheint, um die Speicheranfrage zu bestätigen.

► Drücken Sie ein zweites Mal auf 5, um die vorgeschlagene Geschwindigkeit zu speichern.

Der Wert wird unverzüglich als neuer Sollwert auf dem Kombiinstrument angezeigt.

Kurzzeitiges Überschreiten der programmierten Geschwindigkeit

► Treten Sie das Gaspedal ganz durch.

Der Geschwindigkeitsbegrenzer wird vorübergehend deaktiviert, und die angezeigte Geschwindigkeit blinkt.

► Durch Loslassen des Gaspedals kehren Sie wieder zu einem Wert unterhalb der programmierten Geschwindigkeit zurück.

Wenn die Überschreitung nicht auf den Eingriff des Fahrers zurückzuführen ist (z. B. bei einem starken Gefälle), wird sofort ein akustisches Signal ausgelöst.

Bei starkem Gefälle oder starkem Beschleunigen kann der Geschwindigkeitsbegrenzer nicht verhindern, dass die eingestellte Geschwindigkeit überschritten wird.

Bremsen Sie, sofern dies zur Regelung der Geschwindigkeit Ihres Fahrzeugs erforderlich ist.

Sobald die Fahrzeuggeschwindigkeit sich wieder auf dem Niveau der gespeicherten Geschwindigkeit befindet, funktioniert der Geschwindigkeitsbegrenzer wieder. Die Anzeige der eingestellten Geschwindigkeit wird wieder dauerhaft.

Ausschalten

► Drehen Sie den Schalter 1 auf "OFF": Die Informationen zum Geschwindigkeitsbegrenzer werden ausgeblendet.

Funktionsstörung

Die Anzeige von Strichen (zunächst ein Blinken, dann dauerhaft) weist auf eine Funktionsstörung des Geschwindigkeitsbegrenzers hin.

Lassen Sie das System von einem Vertreter des Händlernetzes oder in einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen.

Spezielle Empfehlungen zum Geschwindigkeitsregler

Aktivieren Sie den Geschwindigkeitsregler zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer nur dann, wenn die Verkehrsbedingungen Ihnen das Fahren bei gleichbleibender Geschwindigkeit über einen gewissen Zeitraum sowie das Einhalten eines ausreichenden Sicherheitsabstandes erlauben.

Bleiben Sie aufmerksam wenn der Geschwindigkeitsregler aktiviert ist.

Wenn Sie eine der Änderungstasten für die Geschwindigkeit gedrückt halten, kann sich die Geschwindigkeit Ihres Fahrzeugs abrupt ändern.

Bei starkem Gefälle kann der Geschwindigkeitsregler nicht verhindern, dass das Fahrzeug die eingestellte Geschwindigkeit überschreitet. Bremsen Sie, sofern dies zur Regelung der Geschwindigkeit Ihres Fahrzeugs erforderlich ist.

Bei starker Steigung oder im Abschleppbetrieb kann die eingestellte Geschwindigkeit nicht erreicht bzw. gehalten werden.

Überschreitung der programmierten Fahrzeuggeschwindigkeit

Die eingestellte Geschwindigkeit kann vorübergehend durch Durchdrücken des Gaspedals überschritten werden (die eingestellte Geschwindigkeit blinkt).

Um zur eingestellten Geschwindigkeit zurückzukehren, nehmen Sie den Fuß vom Gaspedal (wenn diese erreicht ist, hört die Geschwindigkeitsanzeige auf zu blinken).

Funktionsgrenzen

In folgenden Situationen darf die Funktion keinesfalls verwendet werden:

  • im Stadtgebiet, wo Fußgänger die Straße überqueren können
  • bei starkem Verkehr (außer Versionen mit Stopp-&-Go-Funktion)
  • auf kurvigen oder steilen Straßen
  • auf rutschiger oder überfluteter Fahrbahn
  • bei ungünstigen Wetterbedingungen
  • beim Fahren auf einer Rennstrecke
  • bei Fahrten auf einem Rollenprüfstand
  • bei Verwendung von Schneeketten, Antirutschdecken oder Reifen mit Spikes

Programmierbarer Geschwindigkeitsregler

Siehe Allgemeine Hinweise zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen und Spezielle Empfehlungen zum Geschwindigkeitsregler.

Dieses System behält automatisch die Fahrzeuggeschwindigkeit auf dem vom Fahrer einprogrammierten Einstellwert, ohne dass das Gaspedal betätigt wird.

Das Einschalten des Geschwindigkeitsreglers erfolgt manuell.

Es wird eine Mindestgeschwindigkeit des Fahrzeugs von 40 km/h benötigt.

Bei einem Schaltgetriebe muss mindestens der 3. Gang eingelegt sein.

Bei einem Automatikgetriebe muss der Modus D oder mindestens der 2. Gang in Modus M eingelegt sein.

Der Geschwindigkeitsregler bleibt bei den mit einem Schaltgetriebe und der Funktion Stop & Start ausgestatteten Motoren nach einem Gangwechsel aktiv.

Die Geschwindigkeit wird beim Ausschalten der Zündung gelöscht.

Bedienelement am Lenkrad

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

  1. ON (Position CRUISE) / OFF
  2. Aktivierung der aktuellen Geschwindigkeitsregelung /Verringerung der Geschwindigkeit
  3. Aktivierung der aktuellen Geschwindigkeitsregelung / Erhöhen der Geschwindigkeit
  4. Aussetzen / Wiederaufnahme der Geschwindigkeitsregelung mit der zuvor gespeicherten Einstellung
  5. Berücksichtigung der von der Erkennung von Verkehrsschildern (Anzeige von MEM) vorgeschlagenen Geschwindigkeit

Weitere Informationen zur Funktion Erkennung von Verkehrsschildern finden Sie in der entsprechenden Rubrik.

Auf dem Kombiinstrument angezeigte Informationen

DS 7 Crossback. Fahrbetrieb

  1. Unterbrechung/Wiedereinschaltung des Geschwindigkeitsreglers
  2. Auswahl des Geschwindigkeitsreglers
  3. Wert der Geschwindigkeitseinstellung
  4. Von der Geschwindigkeitserkennung/- empfehlung vorgeschlagene Geschwindigkeit

Aktivierung/Pause

► Drehen Sie den Schalter 1 auf die Position "CRUISE", um den Modus Geschwindigkeitsregler zu wählen; die Funktion ist im Modus Pause.

► Drücken Sie die Taste 2 oder 3, um den Geschwindigkeitsregler zu aktivieren und die Geschwindigkeitseinstellung zu speichern, wenn das Fahrzeug die gewünschte Geschwindigkeit erreicht; die aktuelle Geschwindigkeit wird als Einstellung gewählt.

► Lassen Sie das Gaspedal los.

► Ein Drücken der Taste 4 ermöglicht, die Funktion kurzfristig zu unterbrechen (Pause).

► Durch erneutes Drücken der Taste 4 wird der Geschwindigkeitsregler wieder eingeschaltet (ON).

Die Funktion des Geschwindigkeitsreglers kann auch vorübergehend unterbrochen werden (Pause):

  • durch Betätigen des Bremspedals.
  • automatisch bei Auslösen des elektronischen Stabilitätsprogramms (ESP).

Änderung der Fahrgeschwindigkeit (Sollwert)

Der Geschwindigkeitsregler muss aktiviert sein.

Um den Wert der Fahrgeschwindigkeit ausgehend von der aktuellen Fahrzeuggeschwindigkeit zu ändern:

► Drücken Sie die Taste 2 oder 3, um in Schritten von + oder - 1 km/h eine Änderung herbeizuführen.

► Halten Sie die Taste 2 oder 3 gedrückt, um in Schritten von + oder - 5 km/h eine Änderung herbeizuführen.

Das anhaltende Drücken von Taste 2 oder 3 verursacht eine sehr schnelle Änderung der Geschwindigkeit des Fahrzeugs.

Aus Gründen der Vorsicht wird empfohlen, eine Sollgeschwindigkeit zu nehmen, die nahe der aktuellen Fahrzeuggeschwindigkeit ist, um plötzliches Beschleunigen oder starkes Abbremsen des Fahrzeugs zu vermeiden.

Um den Wert der Fahrgeschwindigkeit ausgehend von der von der Erkennung von Verkehrsschildern vorgeschlagenen Geschwindigkeit auf dem Kombiinstrument zu ändern:

► Drücken Sie einmal auf die Taste 5; eine Meldung erscheint, um die Speicheranfrage zu bestätigen.

► Drücken Sie ein zweites Mal auf 5, um die vorgeschlagene Geschwindigkeit zu speichern.

Der Wert wird unverzüglich als neuer Sollwert auf dem Kombiinstrument angezeigt.

Ausschalten

► Drehen Sie den Schalter 1 auf "OFF": Die Informationen zur Geschwindigkeitsregelung werden ausgeblendet.

Funktionsstörung

Die Anzeige von Strichen (zunächst ein Blinken, dann dauerhaft) weist auf eine Funktionsstörung des Geschwindigkeitsreglers hin.

Lassen Sie das System von einem Vertreter des Händlernetzes oder in einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen.

Adaptiver Geschwindigkeitsregler mit Stop & Go-Funktion

Nur bei Versionen mit Automatikgetriebe verfügbar.

Dieses System passt aufgrund der Zusammenwirkung von Adaptiver Geschwindikgkeitsregler und Stop&Go-Funktion mit dem Spurhalteassistent automatisch die Geschwindigkeit an und korrigiert die Fahrspur.

Diese beiden Funktionen müssen aktiviert und in Betrieb sein.

Dieses System eignet sich besonders für Fahrten auf Autobahnen und Hauptverkehrsstraßen.

Weitere Informationen zur Funktion Adaptiver Geschwindikgkeitsregler und Spurhalteassistent finden Sie in der entsprechenden Rubrik.

Das System unterstützt den Fahrer innerhalb der durch die Gesetze der Physik und die Fähigkeiten des Fahrzeugs vorgegebenen Grenzen beim Lenken, Beschleunigen und Bremsen. Bestimmte Straßenelemente oder Fahrzeuge auf der Straße sind u. U. mit Kamera und Radar nicht gut zu erkennen oder sie werden falsch interpretiert, was zu einem fehlerhaften Richtungswechsel, einem Ausbleiben einer Lenkkorrektur und/oder einer falschen Anwendung von Beschleunigung oder Bremse führen kann.

    WEITERLESEN:

     Adaptiver Geschwindikgkeitsregler

    Siehe Allgemeine Hinweise zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen und Spezielle Empfehlungen zum Geschwindigkeitsregler. Dieses System hält die Fahrzeuggeschwindigkeit automatisch auf einem einpr

     Active Safety Brake mit Distance Alert und Intelligenter Bremsassistent

    Schlagen Sie in den allgemeinen Hinweisen zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen nach. Dieses System: warnt den Fahrer, dass sein Fahrzeug mit dem Vorderfahrzeug zu kollidieren droht. reduzie

     Müdigkeitswarner

    Schlagen Sie in den allgemeinen Hinweisen zu Fahrassistenzsystemen und Einparkhilfen nach. Machen Sie eine Pause, wenn Sie erste Anzeichen von Müdigkeit verspüren, jedoch mindestens alle 2 Stunden.

    SEHEN SIE MEHR:

     Skoda Karoq. Manuelle Klimaanlage

    Was soll beachtet werden Wir empfehlen, eine um maximal 5 ºC niedrigere Innenraumtemperatur gegenüber der Außentemperatur einzuhalten. Wir empfehlen, die Kühlanlage ungefähr 10 Minuten vor dem Fahrtende auszuschalten., um eine Geruchsentwicklung zu vermeiden. Einmal pro Jahr ist eine De

     DS 7 Crossback. AdBlue (BlueHDi)

    Im Sinne des Umweltschutzes und der neuen Euro-Norm 6 hat der Hersteller entschieden, seine Diesel-Fahrzeuge mit einem Abgasaufbereitungssystem auszustatten, das sich aus dem SCR-System (selektive katalytische Reduktion) und einem Partikelfilter zusammensetzt. Dieses System bewirkt weder eine Leistu

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.023