Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Volvo XC40: Überhitzung von Motor und Antriebssystem

Volvo XC40 | Volvo XC40 (2018-2021) Betriebsanleitung | Anlassen und Fahren | Überhitzung von Motor und Antriebssystem

Unter bestimmten Bedingungen, wie z. B. bei anspruchsvollen Fahrten in steilem Gelände oder bei warmer Witterung besteht die Gefahr der Überhitzung von Motor und Antriebssystem - besonders bei schwerer Zuladung.

  • Bei einer Überhitzung kann vorübergehend die Motorleistung begrenzt werden.
  • Bei warmer Witterung vor der Fahrt Zusatzbeleuchtung vor dem Kühlergrill entfernen.
  • Wenn die Temperatur in der Kühlanlage des Motors zu hoch wird, leuchtet ein Warnsymbol auf, und auf dem Fahrerdisplay erscheint die Meldung Motortemperatur Temperatur zu hoch.
    Sicher anhalten!. In diesem Fall das Fahrzeug auf sichere Weise anhalten und den Motor zur Abkühlung einige Minuten im Leerlauf laufen lassen.
  • Wenn die Meldung Motortemperatur Temperatur zu hoch; Motor abstellen! oder Motorkühlmittel Füllstand zu niedrig. Motor ausschalten! angezeigt wird, bringen Sie das Fahrzeug zum Stehen und stellen Sie den Motor ab.
  • Bei einer Überhitzung des Getriebes wird ein anderer Schaltmodus aktiviert.
    Außerdem wird eine integrierte Schutzfunktion aktiviert, die u. a. ein Warnsymbol aufleuchten lässt und auf dem Fahrerdisplay die Meldung Getriebe warm! Langsamer fahren, damit Temperatur sinkt! oder Getriebe heiß! Sicher anhalten, abkühlen lassen! anzeigt. In diesem Fall die angezeigten Empfehlungen befolgen und die Geschwindigkeit reduzieren oder das Fahrzeug auf sichere Weise anhalten und den Motor einige Minuten im Leerlauf laufen lassen, damit das Getriebe abkühlen kann.
  • Bei Überhitzung kann sich die Klimaanlage des Fahrzeugs vorübergehend abschalten.
  • Den Motor nach starker Beanspruchung nicht auf der Stelle abstellen.

ACHTUNG Es ist normal, dass der Lüfter des Motors eine Weile nach dem Ausschalten des Motors weiterarbeitet.

Symbole im Fahrerdisplay

Volvo XC40. Anlassen und Fahren Hohe Motortemperatur Befolgen Sie die angezeigte Empfehlung.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren Niedriger Kühlmittelstand. Befolgen Sie die angezeigte Empfehlung.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren Das Getriebe ist warm/überhitzt/ wird gekühlt. Befolgen Sie die angezeigte Empfehlung.

Themenbezogene Informationen

  • Kühlmittel auffüllen
  • Fahren mit Anhänger
  • Vorbereitungen vor einer langen Fahrt
  • Schaltanzeige

Überlastung der Startbatterie

Die Startbatterie wird durch die verschiedenen Funktionen unterschiedlich stark belastet.

Bei ausgeschaltetem Fahrzeug den Zündschlüssel möglichst nicht in Stellung II stellen.

Stattdessen Zündstellung I verwenden, da hierbei weniger Strom verbraucht wird.

Hierbei ist auch auf verschiedenes Zubehör zu achten, das die elektrische Anlage belastet.

Keine Funktionen verwenden, die bei ausgeschaltetem Fahrzeug viel Strom verbrauchen.

Beispiele für solche Funktionen sind:

  • Gebläse
  • Scheinwerfer
  • Scheibenwischer
  • Stereoanlage (hohe Lautstärke).

Bei einer niedrigen Spannung der Startbatterie erscheint eine Meldung auf dem Fahrerdisplay.

Die Energiesparfunktion schaltet dann bestimmte Funktionen aus oder reduziert die Belastung der Batterie, z.B. durch Herunterregeln des Innenraumgebläses und/oder der Lautstärke der Stereoanlage.

  • Die Startbatterie in diesem Fall laden; dazu das Fahrzeug einschalten und mindestens 15 Minuten in Betrieb nehmen - die Startbatterie wird während der Fahrt besser geladen als im Leerlauf und im Stillstand.

Themenbezogene Informationen

  • Startbatterie
  • Zündstellungen

Starthilfe durch andere Batterie

Wenn die Startbatterie entladen ist, kann der Motor mit dem Strom einer anderen Batterie angelassen werden.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren
Anschlusspunkte der Starthilfekabel.

Wenn eine andere Batterie zur Starthilfe verwendet wird, werden folgende Schritte empfohlen, um einen Kurzschluss oder andere Schäden zu vermeiden:

1. Die Fahrzeugelektrik in Zündstellung 0 versetzen.

2. Kontrollieren, ob die Starthilfebatterie eine Spannung von 12 V hat.

3. Wenn die Starthilfebatterie in einem anderen Fahrzeug montiert ist - den Motor des helfenden Fahrzeugs ausschalten und darauf achten, dass sich die beiden Fahrzeuge nicht berühren.

4. Die eine Klemme des roten Startkabels an den Pluspol (1) der Starthilfebatterie anschließen.

WICHTIG Das Startkabel vorsichtig anschließen, um Kurzschlüsse mit anderen Bauteilen im Motorraum zu vermeiden.

5. Den Deckel des Starthilfe-Pluspols (2) abnehmen.

6. Die andere Klemme des roten Startkabels an den Starthilfe-Pluspol (2) des Fahrzeugs anschließen.

7. Die eine Klemme des schwarzen Startkabels an den Minuspol (3) der Starthilfebatterie anschließen.

8. Die andere Klemme des schwarzen Startkabels an den Starthilfe-Minuspol (4) des Fahrzeugs anschließen.

9. Sicherstellen, dass die Klemmen der Startkabel richtig fest sitzen, damit während des Startversuchs keine Funken auftreten.

10. Den Motor desjenigen Fahrzeugs starten, das Starthilfe leistet, und ihn einige Minuten bei etwas höherer Drehzahl laufen lassen, ca. 1500/min.

11. Den Motor in dem Fahrzeug mit der entladenen Batterie starten.

WICHTIG Berühren Sie die Anschlüsse zwischen Kabel und Fahrzeug während des Startversuchs nicht. Es besteht die Gefahr für Funkenbildung.

12. Die Starthilfekabel in umgekehrter Reihenfolge entfernen - zuerst das schwarze Kabel und anschließend das rote Kabel entfernen.

Sicherstellen, dass die Klemmen des schwarzen Starthilfekabels nicht mit dem Starthilfe-Pluspol des Fahrzeugs, dem Pluspol an der Starthilfebatterie oder einer angeschlossenen Klemme des roten Starthilfekabels in Berührung kommen.

WARNUNG Hochspannung kann bei falschen Eingriffen Gefahren bergen. An Batterien nichts berühren, was nicht eindeutig in der Betriebsanleitung beschrieben ist.

  • Die 48V-Hilfsbatterie darf grundsätzlich nicht zur Starthilfe eingesetzt werden.
  • An die 48-V-Batterie darf auf keinen Fall irgendwelche externe elektrische Ausrüstung angeschlossen werden.
  •  Der Service und Wechsel der 48-VBatterien darf nur von einer Werkstatt ausgeführt werden - eine Volvo-Vertragswerkstatt wird empfohlen.

WARNUNG

  • Startbatterien können hochexplosives Knallgas bilden. Ein einziger Funke, der entstehen kann, wenn die Starthilfekabel falsch angeschlossen werden, kann eine Explosion der Batterie herbeiführen.
  • Schließen Sie die Starthilfekabel nicht an Bauteile der Kraftstoffanlage oder bewegliche Teile an. Motorteile können heiß sein: Lassen Sie entsprechende Vorsicht walten.
  • Die Startbatterie enthält Schwefelsäure, die schwerste Verätzungen verursachen kann.
  • Sollte die Säure in Kontakt mit den Augen, der Haut oder der Kleidung kommen, mit reichlich Wasser spülen.
    Geraten Säurespritzer in die Augen, sofort Arzt aufsuchen!
  • Rauchen Sie unter keinen Umständen in der Nähe der Batterie.

ACHTUNG Wenn die Starterbatterie so weit entladen ist, dass die normalen elektrischen Funktionen des Fahrzeugs nicht mehr versorgt werden und der Motor daraufhin Starthilfe über eine externe Batterie oder ein Batterieladegerät erhält, kann die Start/Stop- Funktion weiterhin aktiviert sein. Wenn die Start/Stop-Funktion kurz darauf den Motor automatisch abschaltet, besteht eine große Gefahr dafür, dass der automatische Einschaltvorgang für den Motor aufgrund unzureichender Batteriekapazität misslingt, weil die Batterie noch nicht ausreichend wiederaufgeladen werden konnte.

Wenn das Fahrzeug mit Starthilfe angelassen wurde oder keine ausreichende Zeit zum Laden der Batterie mit einem Batterieladegerät vorhanden ist, sollte die Start/ Stop-Funktion deaktiviert werden, bis die Batterie durch den laufenden Motor wieder aufgeladen ist. Bei einer Außentemperatur von ca. +15 ºC (ca. 60 ºF) muss die Batterie mindestens eine Stunde lang über den laufenden Motor geladen werden. Bei tieferen Außentemperaturen kann sich die Ladezeit auf 3-4 Stunden verlängern. Am besten ist es, die Batterie mit einem externen Batterieladegerät aufzuladen.

Themenbezogene Informationen

  • Motor anlassen
  • Zündstellungen
  • Lenkrad einstellen
  • Zündstellung auswählen
  • Unterstützungsbatterie

Anhängerkupplung

Das Fahrzeug kann mit einer Anhängerkupplung ausgestattet werden, so dass z.B. ein Anhänger angeschlossen werden kann.

Eventuell stehen verschiedene Ausführungen der Anhängerkupplung zur Auswahl; wenden Sie sich hierzu bitte an Ihren Volvo Partner.

WICHTIG Beim Abstellen des Motors kann die konstante Batteriespannung am Anhängeranschluss automatisch abgeschaltet werden, um eine Entladung der Startbatterie zu verhindern.

WICHTIG Das regelmäßige Reinigen und Schmieren des Kugelkopfes verhindert übermäßigen Verschleiß.

ACHTUNG Bei Verwendung einer Kugelkupplung mit Schlingerdämpfung darf der Kugelkopf nicht geschmiert werden.

Dies gilt auch, wenn an der Anhängerkupplung ein Fahrradträger befestigt wird.

Themenbezogene Informationen

  • Ein- und ausklappbare Anhängerzugvorrichtung
  • Fahren mit Anhänger
  • Fahrradträger für Anhängerzugvorrichtung
  • Technische Daten für die Anhängerkupplung

Technische Daten für die Anhängerkupplung

Maße und Befestigungspunkte der Anhängerkupplung.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren

Abmessungen, Befestigungspunkte in mm (Zoll)

  1. 939 (37)
  2. 72 (2,8)
  3. 6 (0,24)
  4. 145 (5,7)
  5. 88 (3,5)
  6. Der Seitenbalken hat eine 8-Grad- Neigung.
  7. 353 (13,9)
  8. 1048 (41,3)
  9. 524 (20,6)

Themenbezogene Informationen

  • Anhängerkupplung
  • Zuggewichte und Stützlast

Ein- und ausklappbare Anhängerzugvorrichtung

Die ein- und ausklappbare Anhängerzugvorrichtung kann bei Bedarf sehr einfach bedient werden. In eingeklappter Stellung ist die Anhängerzugvorrichtung vollständig verborgen.

WARNUNG Befolgen Sie die Anweisungen zum Einund Ausklappen der Anhängerkupplung genau.

WARNUNG Drücken Sie die Taste zum Ein- und Ausklappen der Anhängerkupplung nicht, wenn ein Anhänger oder Zubehör an das Fahrzeug angekuppelt ist.

Anhängerzugvorrichtung ausklappen

WARNUNG Vermeiden Sie beim Ausklappen der Anhängerzugvorrichtung, sich in der Nähe des Stoßfängers aufzuhalten.

1.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren

Öffnen Sie die Heckklappe. An der rechten Kofferraumwand befindet sich ein Schalter zum Ein- und Ausklappen der Anhängerkupplung.

Damit die Anhängerkupplung ausgeklappt werden kann, muss die Anzeigeleuchte des Schalters orange leuchten.

2. Drücken Sie den Schalter und lassen Sie ihn wieder los. Ein zu langes Drücken des Schalters kann dazu führen, dass der Ausklappvorgang nicht gestartet wird.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren

  • Die Anhängerkupplung wird entriegelt und wird nach außen und unten geklappt - die Anzeigeleuchte blinkt orange. Die Anhängerkupplung kann nun weitergeführt und zum Einrasten gebracht werden.

3.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren

Führen Sie die Anhängerkupplung in ihre Endstellung und lassen Sie sie einrasten - die Anzeigeleuchte leuchtet konstant orange.

  • Damit ist die Anhängerkupplung einsatzbereit.

WICHTIG Wenn die Anhängerkupplung durch Tastendruck aktiviert und in die entriegelte Stellung gestellt ist: Warten Sie mindestens 2 Sekunden, bevor Sie die Anhängerkupplung in die verriegelte Stellung versetzen. Wenn die Anhängerkupplung nicht in der verriegelten Stellung bleibt, warten Sie einige weitere Sekunden, und versuchen es dann noch einmal.

Nicht gegen die Anhängerkupplung treten.

WARNUNG Achten sie unbedingt darauf, das Sicherheitsseil des Anhängers am dafür vorgesehenen Halter anzubringen.

ACHTUNG Nach einer Weile wird der Stromsparmodus aktiviert und erlischt die Anzeigeleuchte.

Durch Schließen und erneutes Öffnen der Heckklappe wird das System wieder aktiviert. Dies gilt sowohl für das Einals auch für das Ausklappen der Anhängerkupplung.

Wenn die Fahrzeugelektrik einen angekoppelten Anhänger erkennt, hört die Anzeige auf, konstant zu leuchten.

Anhängerkupplung einklappen

WICHTIG Kontrollieren Sie vor dem Einklappen der Anhängerkupplung, dass sich kein Stecker oder Adapter in der Steckdose befindet.

1. Öffnen Sie die Heckklappe. Drücken Sie den Schalter an der rechten Kofferraumwand und lassen Sie ihn wieder los. Ein zu langes Drücken des Schalters kann dazu führen, dass der Einklappvorgang nicht gestartet wird.

  • Die Anhängerkupplung wird automatisch entriegelt und nach unten geklappt - die Anzeigeleuchte im Schalter blinkt orange.

2.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren

Bringen Sie die Anhängerkupplung in ihre eingeklappte Endstellung und lassen Sie sie einrasten.

  • Wenn die Anhängerkupplung ordnungsgemäß eingeklappt und eingerastet ist, leuchtet die Anzeigeleuchte im Schalter konstant.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren

WICHTIG Wenn die Anhängerkupplung durch Tastendruck aktiviert und in die entriegelte Stellung gestellt ist: Warten Sie mindestens 2 Sekunden, bevor Sie die Anhängerkupplung in die verriegelte Stellung versetzen. Wenn die Anhängerkupplung nicht in der verriegelten Stellung bleibt, warten Sie einige weitere Sekunden, und versuchen es dann noch einmal.

Nicht gegen die Anhängerkupplung treten.

Themenbezogene Informationen

  • Fahren mit Anhänger
  • Anhängerkupplung

Fahren mit Anhänger

Beim Fahren mit einem Anhänger sind einige wichtige Aspekte zu beachten, zum Beispiel in Bezug auf Anhängerkupplung, Anhänger sowie Lastverteilung im Anhänger.

Die Gesamtzuladung ist vom Leergewicht des Fahrzeugs abhängig. Die Gesamtzuladung des Fahrzeugs reduziert sich um die Summe des Gewichts der Insassen und der gesamten Sonderausstattung, beispielsweise einer Anhängerkupplung.

Das Fahrzeug wird mit der notwendigen Ausstattung zum Fahren mit einem Anhänger geliefert.

  • Die Anhängerkupplung des Fahrzeugs muss zugelassen sein.
  • Die Ladung auf dem Anhänger so verteilen, dass das Gewicht auf der Anhängerkupplung die maximal zulässige Stützlast nicht überschreitet. Die Stützlast gilt als Teil der Nutzlast des Fahrzeugs.
  • Den Reifendruck entsprechend der max. Zuladung erhöhen.
  • Beim Fahren mit Anhänger wird der Motor stärker als normal beansprucht.
  • Nicht mit einem schweren Anhänger fahren, wenn das Fahrzeug noch sehr neu ist.
    Warten, bis das Fahrzeug eine Kilometerleistung von mindestens 1000 km (620 Meilen) aufweist.
  • Bei langen, steilen Gefällen werden die Bremsen erheblich stärker als normal beansprucht. Bei Handschaltung in einen niedrigeren Gang schalten und die Geschwindigkeit entsprechend anpassen.
  • Geltende Bestimmungen für zulässige Geschwindigkeiten und Gewichte befolgen.
  • Bei Fahrten mit Anhänger an langen, starken Steigungen mit niedriger Geschwindigkeit fahren.
  • Die angegebenen maximalen Anhängergewichte gelten nur für Höhen bis zu 1.000 m ü. NHN (3.280 Fuß). In höheren Höhen ist die Motorleistung und damit die Fähigkeit des Fahrzeugs, Steigungen zu bewältigen, herabgesetzt, sodass dann auch ein niedrigeres Anhängergewicht anzusetzen ist. Das Gewicht von Fahrzeug und Anhänger muss pro weitere 1.000 m (3.280 Fuß), oder entsprechend anteilsmäßig, um 10 % verringert werden.
  • Fahrten mit Anhänger an Steigungen von über 12 % vermeiden.

ACHTUNG Extreme Witterungsverhältnisse, Fahren mit Anhänger oder das Fahren in großen Höhen in Kombination mit einer geringeren Kraftstoffqualität als der empfohlenen sind Faktoren, die sich wesentlich auf den Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs auswirken.

Anhängerstecker

Wenn die Anhängerkupplung des Fahrzeugs einen 13-poligen Steckverbinder und der Anhänger einen 7-poligen Steckverbinder aufweist, ist ein Adapter erforderlich. Verwenden Sie einen von Volvo genehmigten Adapter.

Das Kabel darf auf keinen Fall am Boden schleifen.

WICHTIG Beim Abstellen des Motors kann die konstante Batteriespannung am Anhängeranschluss automatisch abgeschaltet werden, um eine Entladung der Startbatterie zu verhindern.

Anhängergewichte

WARNUNG Angegebene Empfehlungen für Anhängergewichte sind zu befolgen. Der gesamte Zug kann sonst bei Ausweichmanövern und Einbremsungen schwer zu kontrollieren sein.

ACHTUNG Die angegebenen höchsten Anhängergewichte sind die durch Volvo zugelassenen.

Durch nationale Fahrzeugbestimmungen können Anhängergewichte und Geschwindigkeiten jedoch zusätzlich begrenzt sein.

Die Anhängerzugvorrichtungen können für höhere Gewichte zertifiziert sein, als das Fahrzeug ziehen darf.

Niveauregelung

Unabhängig von der Beladung (bis zum zulässigen Höchstgewicht) strebt das Fahrzeug durch die Niveauregulierung eine konstante Höhe an. Wenn das Fahrzeug stillsteht, sinkt das Heck etwas ab, was vollkommen normal ist.

Beim Fahren in unebenem Gelände und bei warmer Witterung

Unter bestimmten Bedingungen kann bei der Fahrt mit einem Anhänger Überhitzungsgefahr bestehen. Eine Überhitzung von Motor und Antriebssystem wird durch ein Warnsymbol und eine Meldung auf dem Fahrerdisplay angezeigt.

Für Fahrzeuge mit Automatikgetriebe gilt Folgendes: Das Automatikgetriebe passt den eingelegten Gang optimal an Belastung und Motordrehzahl an.

Starke Steigungen

Das Automatikgetriebe nicht mit einem höheren Gang sperren als der Motor "verkraftet" - das Fahren in höheren Gängen mit niedriger Motordrehzahl ist nicht immer vorteilhaft.

Parken an einer Steigung

1. Das Bremspedal betätigen.

2. Die Feststellbremse aktivieren.

3. Legen Sie Schaltstellung P ein.

4. Das Bremspedal loslassen.

Zum Blockieren der Räder Keile verwenden, wenn ein Fahrzeug mit angekuppeltem Anhänger an einer Steigung geparkt wird.

Anfahren an einer Steigung

1. Das Bremspedal betätigen.

2. Schaltstellung D auswählen.

3. Feststellbremse lösen.

4. Das Bremspedal loslassen und losfahren.

Themenbezogene Informationen

  • Anhänger-Stabilisierungskontrolle
  • Anhängerleuchten kontrollieren
  • Zuggewichte und Stützlast
  • Überhitzung von Motor und Antriebssystem
  • Ungünstige Fahrverhältnisse für Motoröl
  • Ein- und ausklappbare Anhängerzugvorrichtung

Anhänger-Stabilisierungskontrolle

Die Anhänger-Stabilisierungskontrolle (TSA) ist Teil des Stabilitätskontrollsystems ESC und dafür vorgesehen, ein Fahrzeug mit angekuppeltem Anhänger zu stabilisieren, wenn das Gespann in eine Pendelbewegung geraten ist. Die Funktion wird bei der Montage einer Anhängerkupplung hinzugefügt, wenden sich an einen Volvo-Händler, um weitere Informationen hierzu zu erhalten.

Gründe für das Entstehen von Pendelbewegungen

Alle Kombinationen von Fahrzeugen und Anhängern können in eine Pendelbewegung geraten. Gewöhnlich sind dazu hohe Geschwindigkeiten erforderlich. Wenn jedoch der Anhänger überladen oder die Ladung falsch verteilt ist, z. B. zu weit hinten liegt, besteht die Gefahr für Pendelbewegungen auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten.

Damit es in diesem Fall zu Pendelbewegungen kommt, ist ein auslösender Faktor erforderlich, wie z. B.:

  • Das Fahrzeug mit Anhänger ist einem starken Seitenwind ausgesetzt.
  • Das Fahrzeug mit Anhänger fährt auf unebener Fahrbahn oder passiert eine Unebenheit.
  • Schnelle Lenkradbewegungen.

Wenn das Gespann erst einmal in eine Pendelbewegung geraten ist, kann es schwierig oder gar unmöglich sein, diese zu dämpfen.

Dabei ist das Gespann nur schwer kontrollierbar und es besteht die Gefahr, dass es z.B. in die falsche Spur gerät oder die Fahrbahn verlässt.

Funktion der Anhänger- Stabilisierungskontrolle

Die Anhänger-Stabilisierungskontrolle überwacht kontinuierlich vor allem die seitlichen Bewegungen des Fahrzeugs. Werden Pendelbewegungen erfasst, erfolgt eine individuelle Bremsregelung der Vorderräder. Dies hat eine stabilisierende Wirkung auf das Gespann. Oft reicht das aus, damit der Fahrer wieder Kontrolle über das Fahrzeug erlangt.

Wenn die Pendelbewegungen trotz des ersten Eingriffs der Anhänger-Stabilisierungskontrolle nicht gedämpft werden, wird das Gespann an allen Rädern abgebremst und gleichzeitig die Antriebskraft des Motors reduziert.

Nachdem die Pendelbewegungen sukzessive abgeschwächt wurden und das Gespann wieder stabil ist, unterbricht das System die Regelung und der Fahrer erhält wieder die vollständige Kontrolle über das Fahrzeug.

ACHTUNG Sie können die Fahrdynamikregelung abschalten, indem Sie auf dem Center Display ESC Sport-Modus aktivieren.

Eingriffe der Anhänger-Stabilisierungskontrolle können ausbleiben, wenn der Fahrer mit kräftigen Lenkradbewegungen versucht, die Pendelbewegungen aufzuheben, da das System in diesem Fall nicht beurteilen kann, ob die Pendelbewegungen vom Fahrer oder vom Anhänger verursacht werden.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren Wenn die Anhänger-Stabilisierungskontrolle eingreift, blinkt auf dem Fahrerdisplay das ESC-Symbol.

ACHTUNG Bei der nachträglichen Montage einer Anhängerkupplung wird ein Update für die Fahrzeug-Software benötigt, wenden Sie sich an einen Volvo-Händler.

Themenbezogene Informationen

  • Fahren mit Anhänger
  • Fahrdynamikregelung

Anhängerleuchten kontrollieren

Beim Ankuppeln eines Anhängers - vor der Abfahrt kontrollieren, dass sämtliche Leuchten des Anhängers funktionieren.

Blinker und Bremsleuchten am Anhänger

Bei einer oder mehreren defekten Blinkeroder Anhängerleuchten erscheinen ein Symbol und eine Meldung auf dem Fahrerdisplay. Die sonstige Beleuchtung ist vor Fahrtantritt manuell zu kontrollieren.

Volvo XC40. Anlassen und Fahren

  • Anhängerblinker Rechter Blinker defekt
  • Anhängerblinker Linker Blinker Funktionsstörung!

Volvo XC40. Anlassen und Fahren

  • Anh.-Bremsleuchte Funktionsstörung

Wenn eine Blinkerleuchte des Anhängers defekt ist, blinkt außerdem das Symbol für Blinker im Fahrerdisplay schneller als normal.

Nebelschlussleuchte am Anhänger

Beim Ankuppeln eines Anhängers an das Fahrzeug kann es vorkommen, dass die Nebelschlussleuchte des Fahrzeugs nicht leuchtet. In diesem Fall wird die Funktion der Nebelschlussleuchte auf den Anhänger verlagert.

Kontrollieren Sie daher gegebenenfalls, dass der Anhänger mit einer Nebelschlussleuchte ausgestattet ist, damit das Gespann stets sicher gefahren werden kann.

Anhängerleuchten kontrollieren

Automatische Kontrolle

Nach Anschluss der Anhängersteckdose an einen Anhänger können Sie durch automatisches Einschalten der Beleuchtung kontrollieren, ob alle Anhängerleuchten funktionieren.

Mit dieser Funktion können Sie vor dem Losfahren kontrollieren, ob die Anhängerbeleuchtung ordnungsgemäß funktioniert.

Zur Durchführung der Kontrolle muss das Fahrzeug ausgeschaltet sein.

1. Wenn ein Anhänger an die Anhängerkupplung angeschlossen wird, erscheint auf dem Fahrerdisplay die Meldung Autom.

Überprüfung Anhängerbel..

2. Bestätigen Sie die Meldung durch Drücken der O-Taste auf dem rechten Lenkradtastenfeld.

  • Die Kontrolle der Beleuchtung beginnt.

3. Steigen Sie aus dem Fahrzeug aus und überprüfen Sie die Leuchten.

  • Alle Leuchten des Anhängers beginnen zunächst zu blinken und werden dann nacheinander eingeschaltet.

4. Kontrollieren Sie, dass alle am Anhänger befindlichen Leuchten funktionieren.

5. Nach einer Weile beginnen die Leuchten am Anhänger erneut zu blinken.

  • Damit ist die Kontrolle abgeschlossen.

Automatische Kontrolle deaktivieren

Sie können die automatische Kontrollfunktion über das Center Display abschalten.

1. Tippen Sie im Topmenü auf Einstellungen.

2. Tippen Sie auf My Car Leuchten und Beleuchtung.

3. Heben Sie die Markierung bei Autom.

Überprüfung Anhängerbel. auf.

Manuelle Kontrolle

Wenn die automatische Kontrolle deaktiviert ist, kann sie auch manuell gestartet werden.

1. Tippen Sie im Topmenü auf Einstellungen.

2. Tippen Sie auf My Car Leuchten und Beleuchtung.

3. Manuelle Überprüfung Anhängerbeleuchtung wählen.

  • Die Kontrolle der Beleuchtung beginnt.

    Steigen Sie aus dem Fahrzeug aus und überprüfen Sie die Leuchten.

Themenbezogene Informationen

  • Fahren mit Anhänger

Fahrradträger für Anhängerzugvorrichtung

Bei Anwendung einer Fahrradhaltevorrichtung wird der von Volvo entwickelte Fahrradträger empfohlen.

Dadurch können Schäden am Fahrzeug vermieden werden, und es wird die größtmögliche Sicherheit bei der Fahrt erreicht. Den Fahrradträger von Volvo erhalten Sie bei Ihrem Volvo Partner.

Folgen Sie den mit dem Fahrradträger gelieferten Instruktionen mit Sorgfalt.

  • Der Fahrradträger darf einschließlich der Last maximal 75 kg (165 Pfund) wiegen.
  • Der Fahrradträger darf für maximal drei Fahrräder konzipiert sein.

WARNUNG Die falsche Anwendung des Fahrradträgers kann zu Schäden an Anhängerkupplung und Fahrzeug führen.

Der Fahrradträger kann sich von der Anhängerkupplung lösen

  • wenn er falsch an der Anhängerkupplung montiert ist,
  • wenn er überlastet ist (zur maximalen Last siehe die Bedienungsanleitung des Fahrradträgers),
  • wenn er zu einem anderen Zweck als für den Fahrradtransport verwendet wird.

Die Fahreigenschaften des Fahrzeugs werden durch einen Fahrradträger auf der Anhängerzugvorrichtung beeinflusst, zum Beispiel aufgrund:

  • höherem Gewichts
  • geringerer Beschleunigungsfähigkeit
  • verminderter Bodenfreiheit
  • veränderter Bremsfähigkeit.

Empfehlungen zur Beladung des Fahrradträgers mit Fahrrädern

Je größer der Abstand zwischen dem Schwerpunkt der Last und der Kugel der Anhängerzugvorrichtung ist, desto stärker wird die Vorrichtung belastet.

Beladen Sie den Träger gemäß den folgenden Empfehlungen:

  • Platzieren Sie das schwerste Fahrrad ganz innen, nahe zum Fahrzeug.
  • Sorgen Sie für eine symmetrische Lastenverteilung, möglichst nahe zur Mitte des Fahrzeugs, zum Beispiel durch versetztes Anbringen der Räder, wenn mehrere transportiert werden sollen.
  • Entfernen Sie lose Gegenstände beim Transport von den Fahrrädern wie zum Beispiel Fahrradkörbe, Batterien, Kindersitze.

    Dadurch wird zum Teil die Belastung der Anhängerzugvorrichtung und des Fahrradträgers verringert, und zum anderen Teil wird auch der Luftwiderstand verringert, was sich auf den Kraftstoffverbrauch auswirkt.

  • Verwenden Sie keine Schutzüberzüge auf den Fahrrädern. Dadurch könnte die Manövrierfähigkeit beeinträchtigt werden, einschließlich einer verschlechterten Sicht und höherem Kraftstoffverbrauch.

    Dadurch würde auch die Belastung der Anhängerzugvorrichtung erhöht.

Themenbezogene Informationen

  • Anhängerkupplung

    WEITERLESEN:

     Abschleppen

    Beim Abschleppen zieht das Fahrzeug ein anderes Fahrzeug mit Hilfe eines Abschleppseils. Die laut Gesetz höchstzulässige Geschwindigkeit für das Abschleppen ist vor Beginn des Abschleppens in

     Audio, Medien und Internet

     Audio und Medien

    Die Audio- und Medienanlage umfasst Mediaplayer und Radio. Wenn Sie ein Mobiltelefon über Bluetooth mit dem Fahrzeug verbinden, können Sie dessen Freisprechfunktion nutzen oder im Fahrzeug kabel

    SEHEN SIE MEHR:

     Mazda MX-30. Intelligenter Geschwindigkeitsassistent (ISA)

    ▼ Intelligenter Geschwindigkeitsassistent (ISA) ISA ist eine Funktion, die die Fahrgeschwindigkeit unter der Geschwindigkeitsbegrenzung hält, die durch ein Verkehrszeichen oder eine eingestellte Geschwindigkeit festgelegt wurde. Die Geschwindigkeitsbegrenzung kann auf einen Wert zwischen 30 und 1

     BMW X1. Überblick

    Cockpit Übersichten von Tasten, Schaltern und Anzeigen dienen hier Ihrer Orientierung. Darüber hinaus werden Sie schnell mit den Prinzipien verschiedener Bedienmöglichkeiten vertraut gemacht. Fahrzeugausstattung In diesem Kapitel werden alle Serien-, Länderund Sonderausstattungen beschrieben,

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0206