Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

DS 7 Crossback: Fernlichtassistent

Wenn sich der Ring in der Position "AUTO" befindet, schaltet dieses System über eine Kamera oben an der Windschutzscheibe je nach Licht- und Verkehrsverhältnissen automatisch zwischen Abblend- und Fernlicht um.

DS 7 Crossback. Beleuchtung und Sicht

Dieses System ist eine Fahrhilfe.

Der Fahrer bleibt verantwortlich für die Beleuchtung seines Fahrzeugs, die Anpassung an die Helligkeits-, Sicht- und Verkehrsbedingungen sowie für die Beachtung der Straßenverkehrsordnung.

Das System wird aktiv, sobald die Geschwindigkeit des Fahrzeugs 25 km/h überschreitet.

Wenn Sie langsamer als 15 km/h fahren, ist die Funktion nicht mehr aktiv.

Aktivierung/Deaktivierung

Wird über das Fahrbeleuchtung / Fahrzeug Touchscreen-Menü eingestellt.

Der Systemzustand bleibt beim Ausschalten der Zündung gespeichert.

Funktionsweise

Bei ausreichender Helligkeit und/oder wenn die Verkehrsbedingungen das Einschalten des Fernlichts nicht zulassen:

- Das Abblendlicht bleibt eingeschaltet. Diese Kontrollleuchten leuchten auf dem Kombiinstrument auf.

Bei unzureichender Helligkeit und wenn die Verkehrsbedingungen es erlauben:

- Das Fernlicht wird automatisch eingeschaltet. Diese Kontrollleuchten leuchten auf dem Kombiinstrument auf.

Diese Funktion wird beim Einschalten der Nebelleuchten oder wenn das System dichten Nebel erkennt deaktiviert.

Diese Funktion wird beim Ausschalten der Nebelleuchten oder wenn das Fahrzeug das Nebelfeld verlässt automatisch und unverzüglich reaktiviert.

Diese Kontrollleuchte erlischt bei Deaktivieren der Funktion.

Pause

Wenn die Situation eine Änderung des Beleuchtungszustandes erfordert, kann der Fahrer jederzeit eingreifen.

► Durch die Betätigung der Lichthupe wird die Funktion ausgeschaltet:

  • wenn sich die Kontrollleuchten "AUTO" und "Abblendlicht" eingeschaltet haben, wechselt das System in das Fernlicht,
  • wenn sich die Kontrollleuchten "AUTO" und "Fernlicht" eingeschaltet haben, wechselt das System in das Abblendlicht,

Durch erneute Betätigung der Lichthupe wird die Funktion wieder aktiviert.

Das System kann gestört sein oder nicht richtig funktionieren:

  • bei schlechten Sichtverhältnissen (Schneefall, Starkregen usw.),
  • wenn die Windschutzscheibe vor der Kamera verschmiert, beschlagen oder (z. B. durch einen Aufkleber) verdeckt ist,
  • wenn sich das Fahrzeug gegenüber stark reflektierenden Schildern befindet.

    Bei dichtem Nebel wird die Funktion vorübergehend deaktiviert.

    Das System erkennt keine:

  • Verkehrsteilnehmer, die nicht über entsprechende Beleuchtung verfügen, wie zum Beispiel Fußgänger.
  • Fahrzeuge, deren Beleuchtung verdeckt ist (beispielsweise durch eine Leitplanke auf der Autobahn).
  • Fahrzeuge, die sich auf der Höhe oder in der Senke einer Steilstrecke, in starken Kurven oder in Kreuzungsbereichen befinden.

Reinigen Sie die Windschutzscheibe und besonders den Bereich vor der Kamera regelmäßig.

Die Innenseite der Windschutzscheibe kann auch um die Kamera herum beschlagen.

Entfernen Sie bei feuchter und kalter Witterung regelmäßig den Beschlag von der Windschutzscheibe.

Achten Sie darauf, dass sich kein Schnee auf der Motorhaube oder dem Dach des Fahrzeugs ansammelt, da dieser die Kamera verdecken könnte.

Adaptives Scheinwerferlicht (AFS)

Nur verfügbar bei Versionen mit Full LED-Scheinwerfern.

Die AFS-Funktion passt die Beleuchtung mit mehreren Modi an die jeweilige Fahrsituation an.

Dabei variieren Intensität und Richtung der Ausleuchtung durch Scheinwerfer und Module, um den Ausleuchtungsbereich zu erweitern oder zu verringern.

Die Module drehen und schwenken in verschiedene Richtungen und lenken damit den Lichtkegel so, dass die Fahrbahnränder mehr oder weniger ausgeleuchtet werden.

Diese Funktion ist eine Fahrhilfe, die den Fahrer keinesfalls von seiner Aufmerksamkeit entbindet. Der Fahrer muss seine Fahrweise ständig an die Sicht und an die Verkehrsbedingungen anpassen.

Aktivierung/Deaktivierung

► Drehen Sie den Lichtschalterhebel in die Position "AUTO".

► Wählen Sie im Menü Fahrbeleuchtung / Fahrzeug auf dem Touchscreen die Registerkarte "Adapt. Beleuchtung" aus.

Modus "City"

DS 7 Crossback. Beleuchtung und Sicht

Die Scheinwerfer leuchten mit mittlerer Intensität, die Module sind dabei nach außen gerichtet.

Der Lichtstrahl ist dabei breiter, damit der Fahrer eventuelle Gefahren am Fahrbahnrand (Fußgänger, Kreuzungen) besser erkennen kann.

Die Reichweite der Ausleuchtung beträgt ca.280 m.

Dieser Modus wird aktiviert, sobald das Fahrzeug mehr als 3 Sekunden mit einer Geschwindigkeit von mehr als 50 km/h gefahren ist.

Modus "Straße"

DS 7 Crossback. Beleuchtung und Sicht

Dieser Beleuchtungsmodus bietet einen stärkeren Lichtstrahl, eine höhere Lichtintensität der Scheinwerfer und eine niedrigere Intensität der Module.

Die Reichweite der Ausleuchtung beträgt ca.330 m.

Dieser Modus wird aktiviert, sobald das Fahrzeug mehr als 2 Sekunden mit einer Geschwindigkeit von mehr als 50 km/h, jedoch weniger als 110 km/h gefahren ist.

Modus "Autobahn"

DS 7 Crossback. Beleuchtung und Sicht

Die Scheinwerfer und Module erzeugen einen Lichtkegel mit höher eingestelltem Lichtstrahl, der für Schnellstraßen geeignet ist.

Die Reichweite der Ausleuchtung beträgt ca.370 m.

Diese Beleuchtung wird aktiviert, sobald das Fahrzeug mehr als 5 Sekunden mit einer Geschwindigkeit von mehr als 110 km/h gefahren ist.

Modus "Regen"

DS 7 Crossback. Beleuchtung und Sicht

Dieser Beleuchtungsmodus wird aktiviert, wenn die Scheibenwischer eingeschaltet werden.

Der Lichtstrahl wird weiter. Die Module leuchten mit höherer Intensität, damit der Fahrer die Fahrbahnmarkierungen besser erkennen kann, während die Intensität der Scheinwerfer reduziert wird, um die Sicht des Fahrers zu verbessern (dabei wird die Reflexion von der nassen Fahrbahn berücksichtigt).

Die Reichweite der Ausleuchtung beträgt ca.330 m.

Statisches Abbiegelicht

DS 7 Crossback. Beleuchtung und Sicht

Wenn Ihr Fahrzeug entsprechend ausgestattet ist, sorgt diese Funktion bei eingeschaltetem Abblendlicht für eine Ausleuchtung der Kurveninnenseite durch den Lichtkegel der Nebelscheinwerfer, wenn die Geschwindigkeit des Fahrzeugs unter 40 km/h liegt (Stadtverkehr, kurvenreiche Straßen, Kreuzungen, Parkmanöver usw.).

DS 7 Crossback. Beleuchtung und Sicht

Ohne statisches Abbiegelicht

DS 7 Crossback. Beleuchtung und Sicht

Mit statischem Abbiegelicht

Aktivierung / Deaktivierung

Wird über das Menü Fahrbeleuchtung / Fahrzeug auf dem Touchscreen eingestellt.

Funktion ein-/ausschalten

Diese Funktion wird so aktiviert:

  • durch Betätigung des entsprechenden Fahrtrichtungsanzeigers

oder

  • ab einem bestimmten Winkel des Lenkradeinschlags.

Diese Funktion wird so deaktiviert:

  • unterhalb eines gewissen Lenkeinschlagwinkels.
  • bei einer Geschwindigkeit über 40 km/h.
  • beim Einlegen des Rückwärtsganges.

Dynamisches Abbiegelicht

DS 7 Crossback. Beleuchtung und Sicht

Nur verfügbar bei Versionen mit Full LED-Scheinwerfern.

Die Scheinwerfer folgen der Richtung des Fahrzeugs in Kurven, um eine bessere Ausleuchtung der Straße zu erreichen.

Aktivierung / Deaktivierung

Wird über das Menü Fahrbeleuchtung / Fahrzeug auf dem Touchscreen eingestellt.

Funktion ein-/ausschalten

Diese Funktion wird ab einem bestimmten Winkel des Lenkradeinschlags ausgelöst.

Diese Funktion ist unter folgenden Umständen deaktiviert:

  • unterhalb eines gewissen Lenkeinschlagwinkels.
  • beim Einlegen des Rückwärtsganges.

Leuchtweitenverstellung der Scheinwerfer

Manuelle Einstellung der Halogen- oder Xenonscheinwerfer

DS 7 Crossback. Beleuchtung und Sicht

Um andere Verkehrsteilnehmer nicht zu behindern, müssen diese Scheinwerfer je nach Fahrzeugbeladung in der Höhe eingestellt werden.

0       Nur Fahrer oder Fahrer + Beifahrer vorne.
1       5 Personen.
2       5 Personen + Beladung des Kofferraums.
3       Nur Fahrer + Beladung des Kofferraums.
4 5 6 Nicht belegt

Die Ausgangsstellung ist "0".

Automatische Einstellung der Scheinwerfer mit Full LED-Technologie

Dieses System korrigiert automatisch die Höhe des Scheinwerferkegels entsprechend der Fahrzeugbeladung.

Bei einer Funktionsstörung leuchtet diese Kontrollleuchte auf dem Kombiinstrument in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung und einem akustischen Signal auf.

In diesem Fall stellt das System die Scheinwerfer in die niedrigste Position.

Lassen Sie das System von einem Vertreter des Händlernetzes oder in einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen.

Berühren Sie die "Full LED"-Scheinwerfer nicht. Es besteht Stromschlaggefahr!

    WEITERLESEN:

     Scheibenwischerschalter

    Um eine ordnungsgemäße Funktion der Scheibenwischer zu gewährleisten, entfernen Sie bei winterlichen Bedingungen Schnee, Eis oder Raureif von der Windschutzscheibe, den Scheibenwischerarmen und -bl

     Sicherheit

     Allgemeine Sicherheitshinweise

    Entfernen Sie nicht die an verschiedenen Stellen an Ihrem Fahrzeug angebrachten Schilder. Sie enthalten Sicherheitswarnungen sowie Informationen zu den Kenndaten des Fahrzeugs. Je nach den im Land ge

    SEHEN SIE MEHR:

     Range Rover Evoque. Reifenreparatursatz

    TPM-SYSTEMMELDUNGEN Wird ein Problem erkannt, leuchtet oder blinkt die Warnleuchte. Eine Meldung wird angezeigt. Bis zur Behebung der Störung werden die Warnungen bei jedem Einschalten der Zündung wiederholt. Das Fahren durch Gegenden mit unterschiedlichen klimatischen Bedingungen kann sich auf d

     DS 7 Crossback. Vordersitze

    Bevor Sie einen Sitz zurückschieben, achten Sie darauf, dass weder Personen noch Gegenstände das Zurückschieben des Sitzes behindern. Einklemmgefahr, wenn Beifahrer hinten sitzen oder dass der Sitz blockiert, wenn sperrige Gegenstände auf dem Boden hinter dem Sitz abgestellt werden. Manuell ein

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0155