Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Volvo XC40: Driver Alert Control

Die Funktion Driver Alert Control (DAC) dient dazu, den Fahrer darauf aufmerksam zu machen, dass das Fahrzeug zu schlingern beginnt, z. B. wenn der Fahrer abgelenkt ist oder einzuschlafen droht.

Das Ziel der Funktion ist es, eine sich allmählich verschlechternde Fahrweise zu erkennen.

Das System ist in erster Linie für den Einsatz auf größeren Straßen vorgesehen. Die Funktion ist nicht für den Einsatz im Stadtverkehr vorgesehen.

Die Funktion wird aktiviert, sobald die Geschwindigkeit 65 km/h (40 mph) überschreitet und verbleibt aktiv, solange die Geschwindigkeit über 60 km/h (37 mph) liegt.

Volvo XC40. Fahrerunterstützung
Driver Alert Control erfasst die Platzierung des Fahrzeug auf der Fahrbahn.

Eine Kamera erfasst die Seitenmarkierungen der Fahrbahn und vergleicht die Straßenführung mit den Lenkradbewegungen des Fahrers.

Volvo XC40. Fahrerunterstützung
Das Fahrzeug wird unberechenbar auf der Fahrbahn gelenkt.

Volvo XC40. Fahrerunterstützung Wenn die Fahrweise deutlich unsicher wird, erscheint das gleiche Symbol erneut auf dem Fahrerdisplay. Gleichzeitig erfolgen ein akustisches Signal und die Textmeldung Zeit für eine Pause.

Wenn das Fahrzeug mit Sensus Navigation ausgerüstet ist und die Funktion Rastplatzführung aktiviert ist, wird auch ein Vorschlag für einen geeigneten Platz für die Pause angezeigt.

Wenn sich die Fahrweise nicht bessert, wird die Warnung nach einer Weile wiederholt.

WARNUNG Die Funktion Driver Alert Control darf keinesfalls zur Ausdehnung der Lenkzeiten verwendet werden: Planen Sie stattdessen regelmäßige Pausen ein und setzen Sie sich nur ausgeruht ans Steuer.

WARNUNG Da ein übermüdeter Fahrer seinen problematischen Zustand oft nicht als solchen erfasst, ist ein Alarm der Funktion Driver Alert Control stets äußerst ernst zu nehmen.

Bei Alarm oder Müdigkeit:

  • Bringen Sie das Fahrzeug schnellstmöglich zum Stehen und ruhen Sie sich aus.

Laut Studien ist es genauso gefährlich, bei Müdigkeit zu fahren wie unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen Stimulanzien.

WARNUNG

  • Die Funktion stellt ein ergänzendes Fahrerassistenzsystem dar, das das Fahren einfacher und sicherer macht, aber nicht alle Fahrsituationen bzw. alle denkbaren Verkehrs-, Wetter- und Straßenverhältnisse bewältigt.
  • Damit Sie sich vor der Nutzung dieser Funktion aller ihrer Begrenzungen bewusst sind, empfehlen wir Ihnen, alle betreffenden Abschnitte der Betriebsanleitung zu lesen.
  • Die Fahrerassistenzfunktion kann die Aufmerksamkeit und Urteilsfähigkeit des Fahrers keinesfalls ersetzen, sondern dieser ist stets dafür verantwortlich, das Fahrzeug sicher, mit angepasster Geschwindigkeit, in angemessenem Abstand zu anderen Fahrzeugen sowie gemäß den geltenden Verkehrsregeln und Vorschriften zu fahren.

Themenbezogene Informationen

  • Fahrerunterstützungssystem
  • Driver Alert Control aktivieren oder deaktivieren
  • Rastplatz-Guide bei Warnung durch Driver Alert Control wählen
  • Begrenzungen der Funktion Driver Alert Control

Driver Alert Control aktivieren oder deaktivieren

Die Funktion Driver Alert Control (DAC) kann aktiviert oder deaktiviert werden.

1. Tippen Sie im Topmenü des Center Displays auf Einstellungen.

2. My Car  IntelliSafe Driver Alert wählen.

3. Wählen Sie zur Aktivierung oder Deaktivierung der Funktion die Option Wachsamkeits-Warnung aus oder ab.

Themenbezogene Informationen

  • Driver Alert Control
  • Begrenzungen der Funktion Driver Alert Control

Rastplatz-Guide bei Warnung durch Driver Alert Control wählen

In Fahrzeugen mit Sensus Navigation lässt sich ein Guide aktivieren, der bei einer Warnung durch die Funktion Driver Alert Control (DAC) automatisch einen geeigneten Rastplatz vorschlägt.

Die Funktion Rastplatzführung lässt sich aktivieren und deaktivieren.

1. Tippen Sie im Topmenü des Center Displays auf Einstellungen.

2. My Car IntelliSafe Driver Alert wählen.

3. Wählen Sie zur Aktivierung oder Deaktivierung der Funktion die Option Rastplatzführung aus oder ab.

Themenbezogene Informationen

  • Driver Alert Control
  • Begrenzungen der Funktion Driver Alert Control

Begrenzungen der Funktion Driver Alert Control

Die Funktion Driver Alert Control (DAC) kann in bestimmten Situationen beeinträchtigt sein.

In bestimmten Fällen kann das System eine Warnung generieren, obwohl sich die Fahrweise des Fahrers nicht verschlechtert hat, z. B.:

  • bei starken Seitenwinden
  • bei Fahrbahnrillen.

WARNUNG Manchmal wirkt sich die Müdigkeit des Fahrers vielleicht nicht auf das Fahrverhalten aus, was z. B. bei aktivierter Funktion Pilot Assist der Fall sein kann. In diesem Fall erfolgt keine Warnung durch die Funktion DAC.

Daher ist es unabhängig von einer Warnung durch die Funktion äußerst wichtig, beim geringsten Gefühl von Müdigkeit das Fahrzeug zum Stehen zu bringen und eine Pause zu machen.

ACHTUNG Die Funktion benutzt die Kamera- und Radareinheiten des Fahrzeugs, für die bestimmte generelle Begrenzungen bestehen.

Themenbezogene Informationen

  • Driver Alert Control
  • Begrenzungen für die Kamera- und Radareinheit

    WEITERLESEN:

     Cross Traffic Alert

    Die Funktion Cross Traffic Alert (CTA) ergänzt das Fahrerassistenzsystem BLIS und hilft dem Fahrer beim Zurücksetzen den Querverkehr hinter dem Fahrzeug sehen zu können. Die Unterfunktion Br

     Einparkhilfe

    Die Einparkhilfe (PAS) hilft dem Fahrer mit Sensoren beim Manövrieren auf begrenztem Raum, indem sie durch Grafiken auf dem Center Display und akustische Signale über den Abstand zu Hindernissen

     Einparkhilfekamera

    Die Einparkhilfekamera (PAC) kann dem Fahrer beim Manövrieren auf begrenztem Raum helfen, indem sie durch Kamerabilder und eine Grafik im Display in der Mittelkonsole über Hindernisse informiert

    SEHEN SIE MEHR:

     Volvo XC40. Spurassistent

    Der Spurassistent (LKA) senkt das Risiko, auf Autobahnen und anderen größeren Straßen unbeabsichtigt von der Spur abzukommen. Der Spurassistent lenkt das Fahrzeug zurück in die Spur und/oder warnt den Fahrer mit Lenkradvibrationen. Der Spurassistent ist im Geschwindigkeitsbereich 65-200

     DS 7 Crossback. Kindersitze

    Die Gesetzgebung für den Transport von Kindern ist in jedem Land unterschiedlich. Bitte beachten Sie die Gesetzgebung Ihres Landes. Um so sicher wie möglich mit Ihren Kindern zu reisen, sollten Sie folgende Vorschriften beachten: Gemäß den europäischen Bestimmungen müssen alle Kinder unter

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0244