Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Skoda Karoq: Notruf

Was soll beachtet werden

WARNUNG

Für den Verbindungsaufbau zur Notrufnummer ist die Verfügbarkeit eines Mobilfunknetzes unentbehrlich.

WARNUNG

Der Notrufdienst ist nur in einigen Ländern verfügbar.

WARNUNG

Wenn sich das Fahrzeug in einem Gebiet ohne funktionsfähige Notrufsysteminfrastruktur befindet, erfolgt keine Fahrzeugdatenübermittlung an die Notrufzentrale.

Funktionsweise

Die Notrufzentrale enthält nach dem Gesprächsstart gleichzeitig Informationen z. B. zum Unfallort und zur Unfallschwere, zur Anzahl der angegurteten Insassen sowie die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (VIN).

Nach dem Verbindungsaufbau erfolgt die Kommunikation mit der Notrufzentrale über den im Fahrzeug verbauten Lautsprecher und das Mikrofon.

Schwerer Unfall - automatischer Ruf

Bei einem Unfall mit Airbag- oder Gurtstraffer-Auslösung wird automatisch ein Gespräch mit der Notrufzentrale gestartet.

Das automatische Gespräch mit der Notrufzentrale wird auch nach einem Eingriff des Assistenten für Notsituationen Emergency Assist gestartet.

Leichter Unfall - Rufoption

Im Infotainmentbildschirm erscheint die Option für den Aufbau einer Verbindung zur Notrufzentrale oder zum Pannendienst.

Kontrollleuchte

Skoda Karoq. Variante 1
Variante 1

Skoda Karoq. Variante 2
Variante 2

Der Systemzustand wird nach dem Einschalten der Zündung durch Aufleuchten der Kontrollleuchte A angezeigt.

  • Grün - leuchtet - das System ist funktionsfähig
  • Grün - blinkt - es wird ein Gespräch mit der Notrufzentrale geführt
  • Rot - leuchtet - eine Systemstörung liegt vor, unverzüglich die Hilfe eines Fachbetriebs in Anspruch nehmen
  • Leuchtet nicht - das System ist aufgrund eines langfristig nicht verfügbaren Mobilfunknetzes außer Funktion, wenn dieser Umstand weiterhin besteht, die Hilfe eines Fachbetriebs in Anspruch nehmen

WARNUNG

Wenn eine Systemstörung vorliegt, ist kein Notruf möglich.

Bedienung

Manueller Ruf

Skoda Karoq. Variante 1
Variante 1

Skoda Karoq. Variante 2
Variante 2

  • Die Taste gedrückt halten.
  •  Im Infotainmentbildschirm den Verbindungsaufbau zur Notrufzentrale bestätigen.
  • Um den Verbindungsaufbau zur Notrufzentrale vor dem Gesprächsstart abzubrechen, die Taste erneut drücken oder den Abbruch des Verbindungsaufbaus im Infotainmentbildschirm bestätigen.

Der manuelle Gesprächsstart kann z. B.

auch dann benutzt werden, wenn Sie einen Unfall melden, an dem Sie nicht direkt beteiligt sind.

Nach einem Unfall

Was ist nach einem Unfall zu tun

  • Wenn das möglich ist, die folgenden Hinweise beachten:
  • Die Zündung ausschalten.
  • Die Warnblinkanlage einschalten.
  • Die Reflexweste anziehen.
  • Das Warndreieck aufstellen, um die anderen Verkehrsteilnehmer zu warnen.
  • Sich mit den Mitfahrern im sicheren Abstand zum Fahrzeug aufhalten.
  • Den Unfall den Rettungskräften melden.
  • Das Eintreffen der Rettungskräfte abwarten.

Sicherheitssysteme

Nach einem Unfall sind die Sicherheitssysteme des Fahrzeugs, z. B. Sicherheitsgurte und Airbag-System, möglicherweise außer Funktion.

  • Die Sicherheitssysteme des Fahrzeugs, auch wenn keine Belastung oder Auslösung erfolgte, von einem Fachbetrieb überprüfen lassen.
  • Beschädigte, belastete oder ausgelöste Bauteile der Sicherheitssysteme von einem Fachbetrieb erneuern lassen.

Was ist im Brandfall zu tun

Wenn das möglich ist, die folgenden Hinweise beachten:

    WEITERLESEN:

     Schlüssel, Schlösser und Alarmanlage

     Schlüssel

    Schlüsselübersicht Fahrzeug verriegeln Gepäckraumklappe bedienen Fahrzeug entriegeln Kontrollleuchte für Batteriezustand Sicherungslasche für Herausnehmen des Schlüsselbarts HINWEIS D

     Schlüsselloses Verriegeln (KESSY)

    Verwendungszweck Das schlüssellose Verriegelungssystem KESSY ermöglicht eine Entriegelung und Verriegelung des Fahrzeugs ohne die aktive Verwendung des Schlüssels. Bedienung Beim Entriegeln und Ve

    SEHEN SIE MEHR:

     Mazda MX-30. 360º-Monitor

    ▼ 360º-Monitor Der 360º-Monitor besteht aus den folgenden Systemen und hilft dem Fahrer, die Umgebung mit verschiedenen Anzeigen auf der mittleren Anzeige zu beobachten und es gibt eine Auslösung eines akustischen Warnsignals, wenn das Fahrzeug sich mit geringer Geschwindigkeit bewegt, wie beim

     DS 7 Crossback. STOP & START

    Die STOP & START-Funktion versetzt den Motor während eines Stopps (an roten Ampeln, im Stau usw.) kurzzeitig in den Standby-Modus (STOP-Modus). Der Motor springt automatisch wieder an (START-Modus), sobald der Fahrer wieder anfahren möchte. Die für den Stadtverkehr konzipierte Funktion soll

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0173