Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Range Rover Evoque: Heizung und Belüftung

BEDIENELEMENTE

Range Rover Evoque. Heizung und Belüftung

  1. Temperaturregelung: Für individuelle Fahrerund Beifahrereinstellungen.
  2. Programm zum maximalen Entfrosten.
  3. Lüftung.

    Hinweis: Es kann jeweils mehr als eine Einstellung ausgewählt werden, um die gewünschte Luftverteilung zu erreichen.

  4. AUTO-Modus: Für den vollautomatischen Betrieb.
  5. Windschutzscheibenheizung.
  6. Heckscheibenheizung.
  7. Vordersitzheizungen.
  8. Umluftbetrieb: Wiederholt drücken, um die Optionen durchzublättern.
  9. Klimaanlage.
  10. Gebläseregelung: Im manuellen Modus wird die aktuelle Geschwindigkeitseinstellung von einer leuchtenden LED angezeigt.

    Hinweis: Die Kontrollleuchten in den Schaltern leuchten auf, wenn die entsprechende Funktion ausgewählt ist.

    Hinweis: Bei niedrigen Temperaturen ist es ratsam, die mittlere Kopfraumbelüftungsöffnung zu schließen und den Luftstrom von den äußeren Kopfraumbelüftungsöffnungen auf die Seitenfenster zu richten. Dadurch wird die Eisbildung auf den Fenstern verhindert.

Die zeitgesteuerte Klimaanlage regelt die optionale Zusatzheizung und kann auf dem Touchscreen eingestellt werden.

AUTO-MODUS

Als normaler Betriebsmodus sollte der AUTO-Modus verwendet werden. Die Regelung von Heizung, Lüftung und Klimaanlage sorgt bei der gewählten Temperatur automatisch für ein optimales Umgebungsklima.

Durch Drücken der AUTO-Taste kann jederzeit auf vollautomatischen Betrieb umgeschaltet werden.

TEMPERATURREGELUNG

Zum Einstellen einer Temperatur drehen.

Hinweis: Der maximal mögliche Temperaturunterschied zwischen den Fahrer- und Beifahrereinstellungen beträgt 4 ºC (7 ºF).

MAXIMALES ENTFROSTEN

Drücken, um Reif oder schweren Beschlag von der Windschutzscheibe zu entfernen. Das System passt die Leistung des vorderen Gebläses auf maximales Entfrosten an. Zusätzlich werden die Heckscheibenund optionale Windschutzscheibenheizung aktiviert.

Zum Ausschalten der Betriebsart "Entfrosten" erneut drücken. Die Scheibenheizungen bleiben eingeschaltet.

LUFTVERTEILUNGSREGELUNG

In den betätigten Schaltern leuchtet eine LED auf.

SCHEIBENHEIZUNGEN

Drücken, um die betreffende Scheibenheizung einzuschalten. Die Scheibenheizung(en) wird (werden) nach einem bestimmten Zeitraum automatisch ausgeschaltet.

Keine Aufkleber an die Heckscheiben kleben.

Zum Reinigen der Scheibeninnenseite keine Schaber und keine scheuernden Materialien verwenden.

VORDERSITZHEIZUNGEN

Die entsprechende Taste drücken, um die jeweilige Sitzheizung auf hoher Stufe zu betreiben. Drei Kontrollleuchten leuchten auf.

Ein zweites Mal drücken, um den Sitz auf einer mittleren Stufe zu heizen. Zwei Kontrollleuchten leuchten auf.

Ein drittes Mal drücken, um den Sitz mit der niedrigsten Einstellung zu aktivieren. Eine Kontrollleuchte leuchtet auf.

Zum Ausschalten ein viertes Mal drücken.

Hinweis: Sitzheizungen benötigen eine hohe Batterieleistung. Sie funktionieren nur bei eingeschaltetem Motor.

UMLUFTBETRIEB

  • Kurz drücken, um den zeitgesteuerten Umluftbetrieb zu aktivieren. Die Tastenkontrollleuchte leuchtet bei eingeschaltetem Umluftbetrieb auf.
  • Die Taste gedrückt halten, um den Umluftbetrieb permanent zu aktivieren. Die Tastenkontrollleuchte blinkt und leuchtet anschließend kontinuierlich.
  • Zum Abbruch des Umluftbetriebs die Taste kurz drücken.

Hinweis: Ein längerer Betrieb bei niedrigen Temperaturen kann zum Beschlagen der Fenster führen.

UMLUFTBETRIEB MIT UMWELTVERSCHMUTZUNGS- UND FEUCHTIGKEITSÜBERWACHUNG

  • Die AUTO-Taste kurz drücken, um den zeitgesteuerten Umluftbetrieb zu aktivieren. Die AUTO-LED leuchtet auf. Das System schaltet in Abhängigkeit von der Luftverschmutzung und der Feuchtigkeit im Fahrgastraum automatisch auf Frisch- oder Umluftbetrieb.
  • Die AUTO-Taste gedrückt halten, um den Umluftbetrieb permanent zu aktivieren. Die AUTO-LED blinkt und leuchtet anschließend kontinuierlich.
  • Kurz die Taste "MAN" (manuell) drücken. Die "MAN"-LED leuchtet auf. Der Umluftmodus ist permanent aktiviert.
  • Zum Abbruch des Umluftbetriebs eine Taste kurz drücken.

WASSERANSAMMLUNGEN

Die Klimaanlage entzieht der Luft Feuchtigkeit und leitet das überschüssige Wasser an der Unterseite des Fahrzeugs aus. Dabei können sich Pfützen bilden; dies ist jedoch normal und kein Grund zur Besorgnis.

BEHEIZTE SPIEGEL

Die Heizung der Türrückspiegel schaltet sich je nach Außentemperaturen und Scheibenwischerbetrieb automatisch ein.

KLIMAANLAGEN-ZEITSTEUERUNG

Die Klimaanlagen-Zeitsteuerung schafft eine angenehme Temperatur im Fahrgastraum, bevor Fahrer und weitere Insassen einsteigen. Je nach Außentemperatur saugt das System entweder Frischluft an, um den Fahrgastraum zu kühlen, oder es heizt ihn mit der Zusatzheizung. Die Klimaanlagen-Zeitsteuerung wird über den Touchscreen oder eine Fernbedienung geregelt.

ZUSATZHEIZUNG

Das Fahrzeug ist möglicherweise mit einer Zusatzheizung ausgestattet, die mit Kraftstoff aus dem Fahrzeugtank betrieben wird. Die Heizung funktioniert nur bei niedrigen Außentemperaturen und wird von der Klimaanlagen-Zeitsteuerung oder der Heizungsfernbedienung gesteuert.

Ist die Heizung in Betrieb, kann beobachtet werden, dass Heizungsabgase unter der Fahrzeugfront austreten. Dies ist normal und kein Grund zur Besorgnis.

Die Zusatzheizung wird auch bei sehr niedrigen Temperaturen verwendet, um den Motor zu wärmen und das Anspringen zu erleichtern.

Die Zusatzheizung beim Tanken nicht einschalten. Anderenfalls können sich Kraftstoffdämpfe entzünden und einen Brand bzw. eine Explosion auslösen.

Die Zusatzheizung nicht einschalten, wenn sich das Fahrzeug in einem geschlossenen Raum befindet. Es können sich hochgiftige Dämpfe bilden, die zur Bewusstlosigkeit oder zum Tod führen können.

KLIMAANLAGEN-ZEITSTEUERUNG ÜBER DEN TOUCHSCREEN

Der Touchscreen kann zur Voreinstellung von Aktivierungszeiten und zur manuellen Bedienung des Systems benutzt werden.

Das System kann so programmiert werden, dass es bis zu sieben Tage im Voraus und ein- bis zweimal in einem beliebigen 24-Stunden-Zeitraum aktiviert wird. Wird das Fahrzeug jeden Tag benutzt, funktioniert das System auch weiterhin jeden Tag, bis es storniert wird. Wird das Fahrzeug 24 Stunden lang nicht benutzt, wird der Zyklus storniert.

Bei aktiviertem System blinkt die LED in der AUTO-Taste in der Klimaanlage.

Hinweis: Der Systembetrieb wird eingestellt, wenn der Motor angelassen wird.

Range Rover Evoque. Heizung und Belüftung

Einstellen eines zeitgesteuerten Klimaprogramms:

1. Die Taste HOME MENU (Startmenü) drücken.

2. Die Schaltfläche Klima Zeitst. berühren.

Diese Schaltfläche kann auf eine persönliche Verknüpfung eingestellt werden oder über die Schaltfläche Sonderfunktionen aufgerufen werden. Den Tag auswählen, für den ein Programm eingestellt werden soll, oder Ganze Woche auswählen, um für jeden Tag die gleiche Anfangszeit einzustellen.

3. Das Symbol Timer 1 oder Timer 2 berühren.

Die Timer können mit der Ein-/Aus-Schaltfläche zwischen ein und aus umgeschaltet werden.

4. Zum Einstellen der Startzeit den Pfeil nach oben oder unten drücken. Stunden und Minuten werden getrennt eingestellt.

5. OK berühren.

Die Aktivierungszeit wird auf dem Bildschirm angezeigt. Bei Bedarf die Zeit für den anderen Timer auf dieselbe Weise einstellen.

Hinweis: Das Zeitformat, die 12/24-Stunden- Anzeige, ist abhängig von den aktuell im Menü Systemeinstellung ausgewählten Zeiteinstellungen.

Bei Starten des Motors wird ein aktueller Heizzyklus gelöscht. Alle programmierten Heizzyklen können durch Berühren der entsprechenden Ein-/Aus- Schaltfläche auf dem Timer-Einstellungsmenü oder der Ein-/Aus-Schaltfläche auf dem Informationsstartmenü Klima-Zeitsteuerung gelöscht werden.

FERNBEDIENUNG DER KLIMAANLAGENZEITSTEUERUNG

Die spezielle Fernbedienung hat eine Reichweite von ca. 100 m (328 Fuß). Die Taste ON (Ein) 2 Sekunden lang gedrückt halten.

Hinweis: Die Antenne beim Betätigen der Tasten ON oder OFF (Aus) nicht berühren.

Range Rover Evoque. Heizung und Belüftung

  1. ON-Taste
  2. OFF-Taste
  3. LED (Betriebsanzeige)
  4. Antenne

Die Taste ON ca. 2 Sekunden lang gedrückt halten.

Die grüne LED leuchtet 2 Sekunden lang auf, um zu bestätigen, dass ein Programm gestartet wurde. Die LED blinkt alle 2 Sekunden einmal, um anzuzeigen, dass das Programm eingeschaltet ist.

Die Klimaanlagen-Zeitsteuerung bleibt nur 30 Minuten lang eingeschaltet, bevor sie automatisch ausgeschaltet wird, um das Entladen der Fahrzeugbatterie zu verhindern. Sie wird auch automatisch beim Anlassen des Motors ausgeschaltet.

In folgenden Fällen ist das System u. U. ohne Funktion oder wird automatisch ausgeschaltet:

  • Zu niedriger Kraftstoffstand.
  • Zu geringer Batterie-Ladezustand.
  • Das Motorkühlmittel hat die erforderliche Mindesttemperatur erreicht oder überschritten.
  • Der Motor ist seit dem letzten Programmzyklus nicht gestartet worden.

Die LED-Anzeige der Fernbedienung zeigt wie folgt andere Zustände und Bedingungen für die Klimaanlagen-Zeitsteuerung an:

  • Leuchtet 2 Sekunden lang rot auf, wenn die Taste OFF gedrückt wird, um anzuzeigen, dass das Programm angehalten wurde.
  • Blinkt 2 Sekunden lang grün oder rot und hört dann auf, wenn die Tasten ON oder OFF gedrückt werden, um anzuzeigen, dass kein Vorgang durchgeführt wurde.
  • Leuchtet 2 Sekunden lang orange, bevor sie grün oder rot leuchtet, um anzuzeigen, dass die Batterie der Fernbedienung schwach ist.
  • Blinkt 5 Sekunden lang orange, um anzuzeigen, dass kein Vorgang durchgeführt wurde und die Batterie der Fernbedienung erneuert werden muss.

ERNEUERN DER FERNBEDIENUNGSBATTERIEN

Range Rover Evoque. Heizung und Belüftung

Die Fernbedienung mit der Rückseite nach oben halten und z. B. mit einer Münze die Batterieabdeckung aufdrehen. Die Abdeckung abnehmen, um an die Batterie zu gelangen. Die alte Batterie entnehmen und eine 3,3-V-Ersatzbatterie (Typ CR1/3N) unter Beachtung der korrekten Polarität einlegen. Die Abdeckung wieder aufsetzen und zum Schließen drehen.

ZUSÄTZLICHE FERNBEDIENUNGEN

Es können pro Fahrzeug maximal drei Fernbedienungen programmiert werden. Zusätzliche Fernbedienungen können von einem Land Rover Vertragspartner bezogen werden, der sie auch für das Fahrzeug programmiert.

Staufächer

BECHERHALTER UND STAUFÄCHER

Range Rover Evoque. Staufächer

  1. Handschuhfach.
  2. Im Inneren des Handschuhfachs befindet sich ein ausklappbares Staufach für die Betriebsanleitung.
  3. Ablagefach.
  4. Schiebeabdeckung, unter der sich die Becherhalter befinden.
  5. Staufach und Becherhalter in der Rücksitz- Armlehne.
  6. Staubereiche.

Während der Fahrt nicht trinken oder die Getränkehalter benutzen.

Sicherstellen, dass alle im Fahrzeug aufbewahrten Gegenstände sicher verstaut sind und nicht unbefestigt im Fahrzeug herumliegen. Bei einem Unfall, einer Vollbremsung oder einer plötzlichen Richtungsänderung können lose Gegenstände schwere Verletzungen verursachen.

ZUSATZSTECKDOSEN

Range Rover Evoque. Staufächer

Nur von Land Rover zugelassenes Zubehör verwenden. Die Verwendung von anderen Geräten kann das elektrische System des Fahrzeugs beschädigen und/oder zur Entladung der Batterie führen. Im Zweifelsfall Ihren Land Rover Vertragspartner bzw. autorisierten Servicebetrieb zu Rate ziehen.

Bei Gebrauch von Zubehör für längere Zeiträume den Motor laufen lassen.

Anderenfalls kann sich die Batterie entladen.

Hinweis: Steckdosen können für den Betrieb von zugelassenem Zubehör mit einer Leistung von maximal 120 Watt verwendet werden.

    WEITERLESEN:

     Transportieren von Lasten

    HINTERER LADERAUM Fahrgäste dürfen unter keinen Umständen im Laderaum mitgenommen werden. Alle Fahrzeuginsassen müssen sich auf den Sitzen befinden und stets einen Sicherheitsgurt angelegt haben,

     Gespannbetrieb

    EMPFOHLENE ANHÄNGERGEWICHTE Zu weiteren Einzelheiten über zulässiges Fahrzeuggesamtgewicht, Gespanngewicht, Achslasten und maximaler Nutzlast. Nur Europa: Beim Ziehen eines Anhängers kann das ma

     Starten des Motors

    EINSCHALTEN DER ZÜNDUNG Die Zündung einschalten, ohne den Motor anzulassen: Das Brems-/Kupplungsbedal nicht betätigen; Den Keyless Start-Knopf gedrückt halten, bis die Warnleuchten aufleuchten

    SEHEN SIE MEHR:

     Mazda MX-30. Vordersitze

    ▼ Verstellung des Fahrersitzes Wenn Sie das Einstellverfahren für die Fahrersitzposition von Mazda verwenden, sitzen Sie entspannt und können längere Strecken in Ihrem Fahrzeug bewältigen, ohne müde zu werden, und können das Fahrzeug in einer natürlichen Haltung bedienen. Zudem haben Sie e

     Volvo XC40. Batterie im Transponderschlüssel austauschen

    Wenn die Batterie im Transponderschlüssel leer ist, muss sie ersetzt werden. ACHTUNG Alle Batterien haben eine begrenzte Lebensdauer und müssen letztendlich ausgetauscht werden (gilt nicht für Key Tag). Die Lebensdauer der Batterie variiert je nachdem, wie oft das Fahrzeug/der Schlüsse

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0163