Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Range Rover Evoque: Getriebe

AUTOMATIKGETRIEBE

Der Wählknopf lässt sich in beide Richtungen drehen. Beim Anlassen des Motors fährt der Wählknopf aus der Ruheposition.

Range Rover Evoque. Getriebe

1. Zum Auswählen von D (Fahrstellung) oder R (Rückwärtsgang) die Fußbremse betätigen und anschließend den Wählknopf drehen. Die zugehörige LED über dem Wählknopf leuchtet auf.

Hinweis: Wird vor dem Betätigen der Fußbremse Druck auf den Wählknopf ausgeübt, ist es möglich, dass der ausgewählte Gang nicht verfügbar ist. In diesem Fall den Druck vom Wählknopf nehmen, sicherstellen, dass die Fußbremse betätigt ist, und wie beschrieben den gewünschten Gang auswählen.

2. Zum Auswählen von S (Sportmodus) aus der Stellung D den Wählknopf eindrücken und auf S stellen. Die zugehörige LED über dem Wählknopf leuchtet auf.

3. CommandShift-Schaltwippen (linke Schaltwippe zum Herunterschalten, rechte Schaltwippe zum Hochschalten).

4. Zum Gangwechsel kurz an einer Schaltwippe ziehen.

Um den CommandShift-Modus zu beenden und zum Sportmodus zurückzukehren, die Schaltwippe zum Hochschalten (+) ungefähr eine Sekunde lang gezogen halten. Um zum Fahrmodus zurückzukehren, den Wählknopf zurück auf D (Fahrstellung) stellen.

5. Der ausgewählte Gang wird auf dem Informationsdisplay angezeigt.

Das Fahrzeug bei eingelegtem Gang und laufendem Motor nicht über einen längeren Zeitraum stehen lassen.

Dieses Fahrzeug darf nicht durch Anschieben oder Abschleppen gestartet werden.

PARKEN

Bei geparktem Fahrzeug verwenden. Das Getriebe ist dann gesperrt.

Bei stehendem Fahrzeug muss sich der Wählknopf in der Stellung P (Parken) oder N (Leerlauf) befinden und die Parkbremse muss angezogen sein.

Vor dem Verlassen des Fahrzeugs den Wählknopf immer auf P stellen und die Zündung ausschalten.

Den Wählknopf nie auf P stellen, während sich das Fahrzeug bewegt.

RÜCKWÄRTSGANG

Nie den Rückwärtsgang (R) auswählen, während sich das Fahrzeug vorwärts bewegt.

Vor der Auswahl des Rückwärtsgangs sicherstellen, dass das Fahrzeug steht und dass die Bremsen betätigt werden.

Den Wählknopf auf R stellen.

LEERLAUF

Trennt den Antrieb von den Rädern. Die Parkbremse benutzen, solange N ausgewählt ist.

Nicht zum Abschleppen verwenden.

FAHRSTELLUNG

Den Wählknopf nie auf einen Vorwärtsgang stellen, während sich das Fahrzeug in Rückwärtsbewegung befindet.

Die Gangwechsel erfolgen vollautomatisch. Die Schaltpunkte werden von der Position des Gaspedals und der aktuellen Fahrgeschwindigkeit bestimmt.

SPORTMODUS

Das Getriebe verbleibt länger in den niedrigeren Gängen. Dadurch wird die Leistung im mittleren Drehzahlbereich verbessert. Zur Deaktivierung des Sportmodus den Wählknopf wieder in die Stellung D bringen.

COMMANDSHIFT

Um nach der Auswahl von CommandShift zum Sportmodus zurückzukehren, den Wählknopf in die Stellung D und anschließend zurück in den Sportmodus bringen. Auf dem Informationsdisplay wird Getriebe CommandShift gewählt angezeigt, wenn sich das Getriebe im CommandShift-Modus befindet.

Hinweis: Zum Schutz des Motors schaltet das Getriebe automatisch hoch, um übermäßige Drehzahlen zu vermeiden, bzw. herunter, um den Motor zu entlasten.

KICKDOWN

Das Gaspedal bis zum Anschlag durchtreten, um im Automatikbetrieb eine schnelle Beschleunigung zu erzielen. Wird das Pedal losgelassen, erfolgen wieder normale Gangwechsel.

WÄHLKNOPF

Vor dem Abstellen des Motors sollte normalerweise P (Parken) ausgewählt werden. Ist beim Ausschalten der Zündung ein anderer Gang ausgewählt, verstellt sich der Wählknopf in die Stellung P, bevor er in die Mittelkonsole abgesenkt wird.

Wird der Motor abgestellt, während N (Leerlauf) ausgewählt ist, wartet das System 10 Minuten, bevor die Stellung P ausgewählt wird. Diese Zeitverzögerung gibt dem Fahrzeug ausreichend Zeit, um durch eine Autowaschanlage geführt zu werden. Nicht zum Abschleppen verwenden.

Falls das Fahrzeug abgeschleppt werden muss, darf dies nur von qualifiziertem Personal durchgeführt werden.

WÄHLKNOPF FÄHRT NICHT AUS

Falls der Wählknopf behindert wird, die Behinderung entfernen und anschließend den Motor starten. Der Wählknopf sollte nun normal ausfahren.

Fährt der Wählknopf auch dann nicht aus, wenn keine Behinderung vorliegt, weist dies auf eine Störung des Systems hin. Der Wählknopf kann jedoch auch noch in der abgesenkten Position verwendet werden. Sicherstellen, dass vor dem Abstellen des Motors Stellung P ausgewählt ist. Den Fehler bei nächster Gelegenheit beheben lassen.

GETRIEBESTÖRUNG

Falls eine Getriebestörung auftritt, wird eine Warnmeldung auf dem Informationsdisplay angezeigt und es stehen möglicherweise nur bestimmte Gänge zur Verfügung. Unverzüglich qualifizierte Hilfe hinzuziehen.

SCHALTGETRIEBE

Range Rover Evoque. SCHALTGETRIEBE

Fährt das Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von mehr als 24 km/h (15 mph), ist das Einlegen des Rückwärtsgangs nicht möglich.

Nie versuchen, den Rückwärtsgang einzulegen, wenn sich das Fahrzeug vorwärts bewegt. Dies kann zu schweren Getriebeschäden und teuren Reparaturen führen.

SCHALTANZEIGE

Die Schaltanzeige leuchtet kurz auf, wenn eine Schaltempfehlung gegeben wird (Hochschalten).

Die Schaltanzeige leuchtet nicht bei eingeschalteter Geschwindigkeitsregelung auf; es sei denn, dass durch Betätigung des Gaspedals die Geschwindigkeitsregelung ausgesetzt wird.

Hinweis: Diese Warnleuchte dient nur zu Hinweiszwecken. Es liegt in der Verantwortung des Fahrers, entsprechend den gegebenen Bedingungen das Fahrzeug in angemessener Weise zu bedienen.

    WEITERLESEN:

     Bremsen

    FUSSBREMSEN Den Fuß nicht auf dem Bremspedal lassen, während sich das Fahrzeug bewegt. Das Fahrzeug nie bei abgeschaltetem Motor ausrollen lassen. Der Motor muss laufen, damit die vollständige B

     Geschwindigkeitsregelung

    FUNKTION DER GESCHWINDIGKEITSREGELUNG Einstellen der Zielgeschwindigkeit oder Erhöhen der Geschwindigkeit RES (Wiederaufnahme): Wiederaufnahme der voreingestellten Geschwindigkeit CAN (Abbruc

     Stabilitätskontrolle

    DYNAMISCHE STABILITÄTSKONTROLLE (DSC) Die DSC wird automatisch jedes Mal aktiviert, wenn der Motor angelassen wird, und wird automatisch von einigen Terrain-Response-Spezialprogrammen ausgewählt. Da

    SEHEN SIE MEHR:

     BMW X1. Integrierte Betriebsanleitung im Fahrzeug

    Fahrzeugausstattung In diesem Kapitel werden alle Serien-, Länderund Sonderausstattungen beschrieben, die in der Modellreihe angeboten werden. Es werden daher auch Ausstattungen beschrieben, die in einem Fahrzeug z. B. aufgrund der gewählten Sonderausstattung oder der Ländervariante nicht verf

     Skoda Karoq. Verwaltung mobiler Geräte

    Kybernetische Sicherheit In Ihrem Fahrzeug sind Komponenten enthalten, mit deren Hilfe ein Informations- und Datenaustausch zwischen dem Fahrzeug und den verbundenen mobilen Geräten oder dem Internet erfolgt. Diese Komponenten verfügen über Sicherheitsmechanismen, die das Risiko eines unbefugt

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0122