Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Range Rover Evoque: Gespannbetrieb

EMPFOHLENE ANHÄNGERGEWICHTE

Range Rover Evoque. Gespannbetrieb

Zu weiteren Einzelheiten über zulässiges Fahrzeuggesamtgewicht, Gespanngewicht, Achslasten und maximaler Nutzlast.

Nur Europa: Beim Ziehen eines Anhängers kann das maximal zulässige Fahrzeuggesamtgewicht um maximal 100 kg (220 lb) erhöht werden, wenn eine Geschwindigkeit von 97 km/h (60 mph) nicht überschritten wird.

Hinweis: Beim Berechnen der Hinterachslast ebenfalls die Anhängerstützlast, die Last im Kofferraum des Fahrzeugs, die Last auf dem Dachgepäckträger und das Gewicht der Rücksitzinsassen berücksichtigen.

GESPANNBETRIEB

Niemals das zulässige Höchstgewicht für Fahrzeug oder Anhänger überschreiten.

Dies kann zu schnellerem Verschleiß und Fahrzeugschäden führen. Außerdem können Stabilität und Bremsleistung des Fahrzeugs beeinträchtigt werden, was zu Kontrollverlust und einem verlängerten Bremsweg und u. U. zu Überschlagen des Fahrzeugs oder anderen Unfällen führen kann.

Nur von Land Rover zugelassenes Anhängerzubehör verwenden, um Fahrverhalten und Stabilität zu erhalten.

Zum Ziehen eines Anhängers niemals Abschleppösen oder Verzurrpunkte verwenden. Sie sind nicht für diesen Zweck bestimmt und könnten versagen, was zu schweren bzw. tödlichen Verletzungen führen kann.

ANHÄNGER-NIVELLIERUNG

Für den Erhalt der Fahrzeugstabilität ist es wesentlich, dass der Anhänger so beladen wird, dass er parallel zum Boden bleibt. Dies ist besonders wichtig, wenn doppelachsige Anhänger gezogen werden.

WICHTIGE PRÜFUNGEN BEIM GESPANNBETRIEB

Das Abreißseil nicht um den Kugelkopf legen, da es abrutschen kann.

Zulässiges Gesamtgewicht, zulässige Hinterachslast, zulässiges Anhängergewicht und -stützlast nicht überschreiten. Das Überschreiten dieser Höchstwerte kann zu Instabilität und Kontrollverlust führen.

  • Bei der Berechnung des beladenen Gesamtgewichts des Gespanns sowohl das Gewicht des Anhängers als auch das Gewicht der Last berücksichtigen.
  • Kann die Last zwischen Fahrzeug und Anhänger aufgeteilt werden, wird die Stabilität verbessert, wenn mehr Gewicht in das Fahrzeug geladen wird. Die zulässigen Höchstgewichte für das Fahrzeug nicht überschreiten.
  • Sicherstellen, dass der Reifendruck des Anhängers den Empfehlungen des Anhängerherstellers entspricht.
  • Hat das beladene Fahrzeug das zulässige Fahrzeuggesamtgewicht erreicht, ist die Anhängerstützlast auf 150 kg (330 lb) begrenzt.
  • Sicherstellen, dass ein geeignetes Abreißseil oder eine zusätzliche Kupplung verwendet werden. Siehe hierzu die Anleitung des Anhängerherstellers.
  • Sicherstellen, dass der Kugelkopf der Anhängerkupplung gesichert ist.
  • Die Funktion der gesamten Anhängerbeleuchtung prüfen.

Nur Australien:

  • Anhängerstützlast - Mindestens 7 % des Gesamtgewichts des Wohnwagens/Anhängers bis maximal 150 kg (330 lb).

ELEKTRISCHER ANSCHLUSS DES ANHÄNGERS

Nur zugelassene elektrische Stromkreise in gutem Zustand an die Anhängersteckdose anschließen.

Die Fahrzeugsteckdose liefert eine Stromstärke von 5 A, die nicht überschritten werden darf. Ein zusätzlicher Kabelsatz, der die Stromstärke auf 15 A erhöht, ist bei Land Rover Vertragspartnern erhältlich.

Ist ein Anhänger elektrisch angeschlossen und werden die Blinkleuchten des Fahrzeugs betätigt, blinkt die Anhänger-Warnleuchte im Takt mit den Blinkleuchten.

ELEKTRISCH BETRIEBENE HECKKLAPPE

Beim Gespannbetrieb darauf achten, dass ausreichend Platz vorhanden ist, bevor die Heckklappe geöffnet oder geschlossen wird.

EINPARKHILFEN

Die hinteren Einparkhilfesensoren werden automatisch deaktiviert, wenn ein Anhänger mit einem zugelassenen Steckverbinder angeschlossen wird.

Hinweis: Anhänger, die mit LED-Leuchten ausgestattet sind, verursachen keine Deaktivierung der hinteren Einparkhilfesensoren. Beim Einlegen des Rückwärtsgangs wird der Anhänger als Hindernis erfasst.

ANHÄNGERSTABILITÄTSHILFE (TSA)

Beim Gespannbetrieb stellt die TSA automatisch fest, wenn sich ein Schwanken des Anhängers aufbaut.

Daraufhin wird die Fahrzeuggeschwindigkeit durch Reduzierung der Motorleistung und Betätigen der Bremsen nach und nach verringert, um die Kontrolle über das Fahrzeug wiederherzustellen.

ANHÄNGERKUPPLUNGSHILFE

Die Anhängerkupplungshilfe ist eine vom Bediener auswählbare Touchscreen-Funktion, die den Prozess des Ankuppelns der Anhängerkupplung am Fahrzeug unterstützen kann.

ABNEHMBARER ANHÄNGERKUPPLUNGSKUGELKOPF

Einbau- und Ausbauanleitung werden mit diesem Zubehörartikel geliefert. Sicherstellen, dass diese Informationen an einem sicheren Ort aufbewahrt werden.

OPTIONEN FÜR DEN ANHÄNGERKUPPLUNGS-KUGELKOPF

Range Rover Evoque. Gespannbetrieb

  1. Am Flansch angeschraubter Anhängerkupplungs-Kugelkopf
  2. Feststehender Schwanenhals- Anhängerkupplungs-Kugelkopf
  3. Abnehmbarer Anhängerkupplungs-Kugelkopf
  4. Befestigungselement für die Anhängerkupplung (Zugstange) - nur Australien.

ANHÄNGERKUPPLUNG - Nur Australien

Bei der Auswahl einer Zugstange für das Befestigungselement müssen die folgenden Abmessungen eingehalten werden:

Range Rover Evoque. Gespannbetrieb

  1. Die empfohlene maximale Zugstangenlänge beträgt 178 mm (7 Zoll).
  2. Zur Erzielung der maximalen Kugelhöhe wird eine Zugstange mit einer Höhe von 68 mm (2,7 Zoll) empfohlen.

Beim Land Rover Vertragspartner bzw. autorisierten Servicebetrieb die neuesten Angaben erfragen.

ABMESSUNGEN DER ANHÄNGERKUPPLUNG

Range Rover Evoque. Gespannbetrieb

Range Rover Evoque. Gespannbetrieb

Hinweis: Die Abmessungen beziehen sich auf die von Land Rover zugelassene Anhängerkupplung.

    WEITERLESEN:

     Starten des Motors

    EINSCHALTEN DER ZÜNDUNG Die Zündung einschalten, ohne den Motor anzulassen: Das Brems-/Kupplungsbedal nicht betätigen; Den Keyless Start-Knopf gedrückt halten, bis die Warnleuchten aufleuchten

     Getriebe

    AUTOMATIKGETRIEBE Der Wählknopf lässt sich in beide Richtungen drehen. Beim Anlassen des Motors fährt der Wählknopf aus der Ruheposition. 1. Zum Auswählen von D (Fahrstellung) oder R (Rückwär

     Bremsen

    FUSSBREMSEN Den Fuß nicht auf dem Bremspedal lassen, während sich das Fahrzeug bewegt. Das Fahrzeug nie bei abgeschaltetem Motor ausrollen lassen. Der Motor muss laufen, damit die vollständige B

    SEHEN SIE MEHR:

     DS 7 Crossback. AdBlue (BlueHDi)

    Im Sinne des Umweltschutzes und der neuen Euro-Norm 6 hat der Hersteller entschieden, seine Diesel-Fahrzeuge mit einem Abgasaufbereitungssystem auszustatten, das sich aus dem SCR-System (selektive katalytische Reduktion) und einem Partikelfilter zusammensetzt. Dieses System bewirkt weder eine Leistu

     BMW X1. Fahrkomfort

    Fahrzeugausstattung In diesem Kapitel werden alle Serien-, Länderund Sonderausstattungen beschrieben, die in der Modellreihe angeboten werden. Es werden daher auch Ausstattungen beschrieben, die in einem Fahrzeug z. B. aufgrund der gewählten Sonderausstattung oder der Ländervariante nicht verf

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0233