Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Mazda MX-30: Elektrofahrzeuge

Elektrofahrzeuge

▼ Elektrofahrzeuge

Elektrofahrzeuge werden mit Hilfe der in der Hochvoltbatterie gespeicherten elektrischen Energie motorisch angetrieben. Dieses umweltfreundliche Fahrzeug stößt keine Abgase aus, da kein Kraftstoff verwendet wird.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Motor, Nutzbremsung
  2. Hochvoltbatterie
  3. Akustisches Warnsystem für sich nähernde Fahrzeuge

Motor

Der Motor überträgt über die elektrische Energie der Hochvoltbatterie die Motorleistung auf die Räder.

Nutzbremsung

Nutzbremsung verwendet den Motor, um das Fahrzeug abzubremsen. Energie wird erzeugt, indem die Räder den Motor beim Abbremsen drehen, und die erzeugte Energie die Hochvoltbatterie auflädt.

Siehe Schaltwippen am Lenkrad.

Hochvoltbatterie

Die Hochvoltbatterie ist eine Batterie mit großer Kapazität und speichert die geladene Leistung sowie die durch Nutzbremsung erzeugte elektrische Leistung.

Akustisches Warnsystem für sich nähernde Fahrzeuge

Das akustisches Warnsystem für sich nähernde Fahrzeuge warnt Fußgänger durch einen Ton, wenn sich das Fahrzeug bei niedriger Geschwindigkeit nähert.

Siehe Akustisches Warnsystem für sich nähernde Fahrzeuge.

▼ Vorsicht bei der Verwendung

Ein Elektrofahrzeug verfügt über Hochspannungsbereiche und Hochtemperaturbereiche.

Warnhinweise, die auf Vorsicht bei der Verwendung hinweisen, sind an diesen Bereichen angebracht. Befolgen Sie stets die Anweisungen auf den Warnaufklebern und verwenden Sie das Fahrzeug korrekt.

WARNUNG

Seien Sie bei Hochspannungsbereichen vorsichtig.

Die folgenden Bereiche enthalten Hochspannungsteile und können beim Anfassen zu einem Stromschlag führen.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. DC-DC-Wandler
  2. Anschlussdose
  3. PTC-Heizung
  4. Eingebautes Ladegerät
  5. Beispiel für Warnaufkleber
  6. Hochvoltbatterie
  7. Hochvoltkabel
  8. Elektrischer Kompressor
  9. Motor
  10. Umrichter

Seien Sie bei Hochtemperaturbereichen vorsichtig.

Befolgen Sie stets die Anweisungen auf den Warnaufklebern an der Innenseite des Motorraums. Der Motor könnte nach dem Fahren eine hohe Temperatur aufweisen.

Öffnen Sie die Motorhaube nicht, während sich das EV-System oder der Klimaanlage-Timer in Betrieb befindet oder während des Timer-Aufladens, normalen Aufladens oder Schnellladens.

Der Lüfter im Motorraum könnte sich plötzlich drehen und Ihre Hand oder Nahrung, Kleidung oder Zubehör berühren und durch das Verfangen zu schweren Verletzungen oder Tod führen.

▼ Wartung und Reparaturen

Wenden Sie sich zur Wartung oder für Reparaturen an einen qualifizierten Fachmann (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner).

Für die Handhabung der Hochvoltbatterie sind technische Kenntnisse und Fähigkeiten erforderlich.

WARNUNG

Für eine richtige und sichere Handhabung der Hochvoltbatterie müssen Sie stets die folgenden Vorsichtsmaßnahmen beachten:

  • Entfernen Sie die Hochvoltbatterie nicht.
  • Verkaufen, übertragen oder modifizieren Sie nicht die Hochvoltbatterie.
  • Verwenden Sie die Batterie nur in Fahrzeugen, die mit der Hochvoltbatterie ausgestattet sind.

Wenn die Hochvoltbatterie nicht richtig gehandhabt wird, kann es zu folgenden Ereignissen kommen, die zu schweren Verletzungen oder zum Tod führen können:

  • Das Anfassen einer unbeaufsichtigten Hochvoltbatterie könnte zu einem Stromschlag führen.
  • Falls die Hochvoltbatterie an einem anderen als einem mit der Hochvoltbatterie ausgestatteten Fahrzeug (einschließlich modifizierter Fahrzeuge) verwendet wird, können Unfälle wie Stromschlag, Hitzeentwicklung, Verrauchung, Verbrennung und Explosionen oder eine Elektrolytleckage auftreten.

Befolgen Sie die folgenden Anweisungen, um eine Verschlechterung oder eine Beschädigung der Hochvoltbatterie zu vermeiden.

  • Lassen Sie das Fahrzeug nicht für einen längeren Zeitraum an einem Ort mit extrem hohen oder tiefen Temperaturbedingungen stehen.
  • Lassen Sie das Fahrzeug nicht für mehr als 14 Tage stehen, wenn die Ladung der Hochvoltbatterie bei 0 (Null) liegt.

HINWEIS Die Hochvoltbatterie verfügt über eine begrenzte Lebensdauer. Die Batterielaufzeit hängt von der Art der Nutzung des Fahrzeugs und den Fahrbedingungen ab.

▼ Abwracken Ihres Fahrzeugs und Entsorgen der Hochvoltbatterie

Die Hochvoltbatterie wird zur Vermeidung von Unfällen eingesammelt. Wenden Sie sich zur Entsorgung Ihres Fahrzeugs, zum Austausch oder zur Entsorgung der Hochvoltbatterie an einen qualifizierten Fachmann (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner). Bitte kooperieren Sie mit uns, um zu gewährleisten, dass die Hochvoltbatterie eingesammelt wird.

WARNUNG

Ordnungsgemäße Entsorgung der Hochvoltbatterie.

Wenn die Hochvoltbatterie nicht ordnungsgemäß eingesammelt und entsorgt wird, z. B. indem sie unbeaufsichtigt gelassen oder rechtswidrig entsorgt wird, kann eine andere Person sie berühren, was zu einem Stromschlag mit schweren Verletzungen führen kann.

▼ Ein Unfall ereignet sich

Falls das Fahrzeug bei einem Unfall einem Aufprall von einer gewissen Stärke ausgesetzt ist, funktioniert das EV-System nicht mehr. In diesem Fall wird ein Warndisplay/eine Warnleuchte zu einer EV-Systemstörung angezeigt/ eingeschaltet, und das EV-System kann möglicherweise nicht gestartet werden.

Wenden Sie sich in diesem Fall sofort an einen qualifizierten Fachmann (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner).

WARNUNG

Berühren Sie niemals elektrische Leitungen, die in den Innenraum oder aus dem Innenraum heraus ragen: Andernfalls kann dies zu einem Stromschlag und schweren Verletzungen führen.

Berühren Sie niemals einen Bereich, in dem Elektrolyt sichtbar ist oder austritt: Wenn Elektrolyt aus der Hochvoltbatterie in die Augen oder auf die Haut gelangt, kann dies zu Sehverlust oder Hautirritationen führen. Falls der Elektrolyt mit den Augen oder der Haut in Berührung kommt, spülen Sie sofort mit großen Mengen Wasser und suchen Sie sofort einen Arzt auf.

Nähern Sie sich niemals brennenden oder extrem heißen Gegenständen: Der Elektrolyt in der Hochvoltbatterie kann einen Brand verursachen.

Falls das Fahrzeug Feuer fängt, löschen Sie das Feuer mit einem Feuerlöscher (Typ ABC, BC oder C).

Löschen Sie einen Brand nur mit Wasser, wenn große Mengen an Wasser zur Verfügung stehen, z. B. von einem Hydranten. Andernfalls kann ein Unfall verursacht werden.

▼ Hinweise zur Verwendung von Elektrofahrzeugen

Einzigartiger Klang und einzigartige Vibration bei Elektrofahrzeugen

Elektrofahrzeuge verfügen über einen einzigartigen Klang und eine einzigartige Vibration, die sich von normalen Fahrzeugen unterscheiden.

Die folgenden Geräusche oder Vibrationen können auftreten, dies ist jedoch einzigartig für das Elektrofahrzeug und deutet nicht auf ein Problem hin.

  • Motorbedienungssignal.
  • Signal bei dem Bedienen der Kühlmittelpumpe und des Lüfters beim Laden.
  • Signal bei dem Bedienen der Nutzbremsung.
  • Signal bei dem Relaisbetrieb, wenn das EV-System gestartet oder angehalten wird.
  • Signal und Vibration bei der Bedienung der Bremsen.

    Betriebsgeräusch des Bremssystems
    Unter den folgenden Bedingungen ist von der Vorderseite des Fahrzeugs aus ein Geräusch zu hören:

    • Die Fahrertür ist geöffnet.
    • Der Einschalter ist auf ON geschaltet.
    • Das Bremspedal ist gedrückt.
    • Das Bremssystem arbeitet automatisch.
    • Seit dem Ausschalten des EV-Systems sind mehrere Minuten verstrichen.

    Vibration des Bremspedals
    Eine Vibration des Bremspedals könnte unter den folgenden Bedingungen zu spüren sein:

    • Der Einschalter ist auf ON geschaltet.
    • Das Bremspedal ist gedrückt.

Hochvoltbatterieladung und -temperatur

Wenn die Hochvoltbatterie eine niedrige Batterieladung oder Temperatur aufweist, könnte das Fahrzeug, selbst wenn das Gaspedal gedrückt wird, möglicherweise nicht beschleunigen oder die Nutzbremsung könnte negativ beeinflusst werden, da die Motorleistung beschränkt ist.

Führen Sie das Fahrzeug entsprechend den Inhalten, die auf dem Multiinformationsdisplay angezeigt werden.

Reichweite erhöhen

  • Der Energieverbrauch bei der Fahrt kann durch folgende Maßnahmen reduziert und die Reichweite erhöht werden.
    • Schalten Sie die Klimaanlage ein, wenn der Ladestecker angeschlossen ist, um im Innenraum vor Fahrtbeginn eine angenehme Temperatur zu gewährleisten.
    • Verwenden Sie beim Fahren bei niedrigen Temperaturen die Sitzoder Lenkradheizung anstatt der Klimaanlage.
    • Stellen Sie die Klimaanlage auf einen moderaten Luftstrom ein, und passen Sie die Temperatureinstellungen ein.
    • Verwenden Sie die Scheibenheizung nur, wenn Fenster beschlagen oder mit Frost bedeckt sind.
    • Nehmen Sie nicht benötigte Ladung heraus, um das Gewicht des Fahrzeugs zu reduzieren.
    • Vermeiden Sie nicht notwendige plötzliche oder schnelle Beschleunigung sowie schnelle Abbremsung. Führen Sie stattdessen sanftes Starten, Beschleunigen und Abbremsen durch.
    • Versuchen Sie, eine konstante Geschwindigkeit aufrechtzuerhalten, und vermeiden Sie zu schnelles Fahren.
    • Kontrollieren Sie regelmäßig den Reifendruck und stellen Sie diesen immer auf den angegebenen Wert ein.
    • Indem Sie einen ausreichenden Abstand zwischen den Fahrzeugen einhalten und die Nutzbremsung gut verwenden, kann mehr elektrische Energie in die Hochvoltbatterie geladen werden.

Hinweise für eine lange Batterielebensdauer

Die Lebensdauer der Hochvoltbatterie ändert sich je nach Fahrzeugzustand oder Ladeverfahren.

Um eine lange Lebensdauer der Hochvoltbatterie aufrechtzuerhalten, sollten Sie auf Folgendes achten:

Laden der Hochvoltbatterie

  • Vermeiden Sie nicht notwendiges, häufiges Laden.
  • Laden Sie die Batterie normal auf und vermeiden Sie so weit wie möglich das Schnellladen.
  • Laden Sie die Batterie nur mit so viel Energie auf, wie Sie benötigen, und laden Sie die Batterie nicht immer vollständig auf. Die Obergrenze für das Aufladen kann eingestellt werden.

Das Fahrzeug parken

  • Parken Sie das Fahrzeug nicht an einem Ort mit extrem hoher oder niedriger Umgebungstemperatur.
  • Lassen Sie das Fahrzeug nicht stehen, wenn die Hochvoltbatterie nur noch über sehr wenig Energie verfügt.
  • Wenn nach der Fahrt auf der mittleren Anzeige die Benachrichtigung Zu hohe Batterietemperatur angezeigt wird, wählen Sie Starten aus.

▼ Schaltwippen am Lenkrad

Die Schaltwippen am Lenkrad stellen eine Funktion dar, die es erleichtert, die Fahrzeuggeschwindigkeit entsprechend der Betätigung des Gaspedals anzupassen.

Beschleunigen/Bremsen ist entsprechend den unterschiedlichen Straßenbedingungen, wie zum Beispiel einer Steigung oder einem Gefälle, Staus, oder bei schnellem Fahren möglich.

WARNUNG

Verwenden Sie die Schaltwippen am Lenkrad nicht auf nassen, schneebedeckten oder vereisten Straßen.

Andernfalls besteht die Gefahr eines Unfalls durch rutschende Reifen.

Einstellung

Durch die Betätigung des Plus-Schalters (+/OFF), wird die Kraft der Nutzbremsung verringert, wenn Sie das Gaspedal loslassen, und das Fahrzeug beschleunigt bei der Betätigung des Gaspedals schneller.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Plus-Schalter (+/OFF)

Durch die Betätigung des Minus-Schalters (-), wird die Kraft der Nutzbremsung erhöht, wenn Sie das Gaspedal loslassen, und das Fahrzeug beschleunigt bei der Betätigung des Gaspedals langsamer.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Minus-Schalter (-)

HINWEIS

  • Wenn die Geschwindigkeitsregelanlage und die Mazda-Geschwindigkeitsregelanlage mit radargestützter Distanzregelung und Stop-&-Go-Funktion (MRCC-System mit Stop-&-Go-Funktion), oder der Kreuzungs- und Verkehrsassistent (CTS) in Betrieb sind, kann die Einstellung der Schaltwippen am Lenkrad nicht verändert werden.
  • Bei dem Durchführen der folgenden Aktionen wechseln die Schaltwippen am Lenkrad in die Standardeinstellung.
    • Plus-Schalter (+/OFF) wird für eine bestimmte Zeit gezogen
    • Gangwahlhebel wird aus der Position D in eine andere Position geschaltet
    • Einschalter ist auf OFF geschaltet

Anzeige

Die Betriebsbedingung der Schaltwippen am Lenkrad wird auf dem Multiinformationsdisplay angezeigt.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Anzeige für Schaltwippen am Lenkrad

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

Besondere Straßenbedingungen

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Fahren auf einem Gefälle oder während Staus
  2. Fahren auf einer Steigung oder auf Autobahnen

HINWEIS

  • Wenn die Hochvoltbatterie eine niedrige Batterieladung oder Temperatur aufweist, ändert sich die Kontrollleuchte auf dem Multiinformationsdisplay, da die Nutzbremsung begrenzt wird. Allerdings könnte dabei eine geringe Änderung der Kraft der Nutzbremsung oder auch gar keine Änderung auftreten.
  • Die Bremsleuchten können aufleuchten, wenn die Kraft der Nutzbremsung zu stark ist.

▼ Akustisches Warnsystem für sich nähernde Fahrzeuge

Das akustisches Warnsystem für sich nähernde Fahrzeuge warnt Fußgänger durch einen Ton, wenn sich das Fahrzeug bei niedriger Geschwindigkeit nähert.

Das akustische Warnsystem für sich nähernde Fahrzeuge funktioniert unter den folgenden Bedingungen.

  • Das Fahrzeug wird aus dem Stand beschleunigt und die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt 30 km/h oder weniger.
  • Das Fahrzeug wird abgebremst und die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt 25 km/h oder weniger.
  • Sie heben den Fuß vom Bremspedal, während sich der Gangwahlhebel in einer anderen Position als P befindet.

▼ Elektrischer Ton

Der elektrische Ton ist ein System, das die Lautsprecher verwendet, um in der Kabine einen Ton abzuspielen, um den Fahrer über das Verhalten des Fahrzeugs zu benachrichtigen.

Das Elektrischer-Ton-System funktioniert, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind.

  • Der Gangwahlhebel befindet sich in einer anderen Position als N und P.
  • Die Türen und die Heckklappe sind geschlossen.
  • Es wird keine Notbremsung durchgeführt.

Aufladen

▼ Vorsichtsmaßnahmen bezüglich des Aufladens

WARNUNG

Passagiere, die ein medizinisches Gerät wie z. B. einen Herzschrittmacher oder Defibrillator verwenden, sollten mit einem Arzt oder dem Hersteller des Geräts Rücksprache halten, wie das medizinische Gerät durch den Ladevorgang beeinflusst werden kann.

Sonst ist es möglich, dass der Betrieb des medizinischen Geräts beeinträchtigt wird, was zu Unfällen führen könnte.

Passagiere, die ein medizinisches Gerät wie z. B. einen Herzschrittmacher oder Defibrillator verwenden, sollten das Fahrzeug, einschließlich Gepäckraum, während des Ladevorgangs nicht betreten.

Sonst ist es möglich, dass der Betrieb des medizinischen Geräts beeinträchtigt wird, was zu Unfällen führen könnte.

Befolgen Sie bei dem Aufladen stets die folgenden Anweisungen.

Andernfalls kann dies zu einem elektrischen Stromschlag und somit zu schweren Verletzungen führen.

  • Erlauben Sie es Kindern nie, die Hochvoltbatterie aufzuladen.
  • Laden Sie die Hochvoltbatterie nicht auf, während das Fahrzeug mit einer Autoschutzdecke bedeckt ist.

Befolgen Sie beim Aufladen im Regen oder im Schnee stets die folgenden Anweisungen.

Andernfalls kann dies zu einem elektrischen Stromschlag und somit zu schweren Verletzungen führen.

  • Laden Sie die Hochvoltbatterie nicht im Freien auf, wenn starker Regen, Wind oder Blitze gemeldet sind.
  • Entfernen Sie Wasser mit einem sauberen Tuch, falls der Ladestecker oder das Netzteil mit Wasser in Berührung gekommen ist.
  • Berühren Sie mit nassen Händen nicht den Ladeanschluss oder das Ladekabel.
  • Wenn die Steckdose während des Ladevorgangs mit Schnee bedeckt wurde, beenden Sie die Energiezufuhr, indem Sie den Trennschalter ausschalten, den Schnee entfernen und anschließend das Netzteil entfernen.

Verwenden Sie nicht das Ladekabel, falls es eine der folgenden Störungen aufweist.

Andernfalls kann dies zu einem elektrischen Stromschlag und somit zu schweren Verletzungen führen.

  • Der Ladestecker weist Spuren von Rost oder Korrosion auf.
  • Der Ladestecker ist beschädigt oder Fremdkörper dringen in den Ladestecker ein.

Befolgen Sie stets die folgenden Anweisungen, wenn Sie das Ladekabel verwenden.

Andernfalls könnte das Ladekabel beschädigt werden, was zu Unfällen führen könnte.

  • Ziehen Sie nicht zu stark am Ladekabel und verbiegen Sie es nicht übermäßig.
  • Treten Sie nicht auf das Ladekabel und ziehen Sie es nicht über den Boden.
  • Drehen Sie den Ladestecker und das Netzteil nicht zu stark, wenn Sie diese anschließen/herausziehen.
  • Üben Sie nicht zu viel Druck auf den angeschlossenen Ladestecker aus, wie wenn Sie z. B. Ihr Gewicht darauf verlagern.
  • Halten Sie Gegenstände, die Hitze erzeugen, fern vom Ladekabel.
  • Tragen Sie keine organischen Lösungsmittel, Säuren oder alkalischen Mittel auf dem Ladekabel auf.

VORSICHT

  • Schließen Sie kein Starterkabel an die Blei-Säure-Batterie an oder entfernen Sie nicht die Blei-Säure-Batterie, während die Hochvoltbatterie aufgeladen wird.

    Ansonsten könnte das Fahrzeug oder das Ladegerät beschädigt werden.

  • Schließen Sie sofort die Abdeckung des Ladeanschlusses, wenn der Ladestecker nach dem Beenden des Ladevorgangs entfernt wurde. Wenn der Ladeanschluss-Kappe bei offener Abdeckung des Ladeanschlusses verschlossen wird, können Wasser oder Fremdkörper in den Ladeanschluss gelangen, was zu einer Störung führen könnte.
  • Stellen Sie vor dem Losfahren stets sicher, dass das Ladekabel nicht am Fahrzeug angeschlossen ist. Da das Fahrzeug auch geführt werden kann, wenn der Ladestecker nicht komplett angeschlossen ist, könnte dies zu einem Unfall führen.
  • Wenn der Ladeanschluss zugefroren ist, frieren Sie ihn mit einem Föhn auf. Wenn das Ladekabel an einem zugefrorenen Ladeanschluss angeschlossen/aus ihm herausgezogen wird, könnte dies zu Schäden führen.

HINWEIS

  • Normales Aufladen und Schnellladen können nicht gleichzeitig durchgeführt werden.
  • Das Navigationssystem und die Klimaanlage können während des Aufladens verwendet werden.

    Allerdings kann dadurch die Aufladezeit verlängert werden, da Energie verbraucht wird. In einigen Fällen kann der Energieverbrauch die Lademenge übersteigen und das Aufladen kann nicht beendet werden.

  • Wenn während des Ladevorgangs ein Stromausfall auftritt, ziehen Sie das Netzteil und den Ladestecker heraus und beginnen Sie den Ladevorgang erneut.
  • Stellen Sie vor dem Aufladen sicher, dass sich kein Wasser im Ladestecker oder im Ladeanschluss angesammelt hat. Wenden Sie sich an einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner und laden Sie Ihr Fahrzeug nicht auf, wenn Fremdkörper in den Ladestecker oder in den Ladeanschluss gelangt sind.

▼ Vorbereitung für das Aufladen

Dieses Elektrofahrzeug wird mit Hilfe der in der Hochvoltbatterie gespeicherten elektrischen Energie motorisch angetrieben. Deswegen muss die Hochvoltbatterie aufgeladen werden.

Die für das Aufladen vorgesehenen Teile befinden sich an den folgenden Stellen.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Mazda Connect

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Ladekabel

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Ladeanschluss

Ladekabel

Das Ladekabel verbindet die Stromversorgung und das Fahrzeug, um Energie an das Fahrzeug zu leiten.

Lagern Sie das Ladekabel in einem speziellen Aufbewahrungsbeutel, wenn Sie es nicht verwenden. Haken Sie außerdem die zwei Haken für den Aufbewahrungsbeutel an die zwei Stellen für die Gepäckhaken im Gepäckraum, und sichern Sie den Aufbewahrungsbeutel.

Das Ladekabel setzt sich aus den folgenden Bestandteilen zusammen.

(Typ A: Zur Verwendung an Aufladevorrichtungen)

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Ladestecker

(Typ B: Zur Verwendung zu Hause)

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Ladestecker
  2. Schaltkasten
  3. Netzteil

Ladestecker

(Typ A)

Die Ladestecker werden zum Anschließen der Ladeeinrichtung an den Ladeanschluss für normales Aufladen verwendet.

(Typ B)

Der Ladestecker wird zum Anschließen an den Ladeanschluss für normales Aufladen verwendet.

Ein Fahrzeugsystem sperrt den Ladestecker, wenn dieser an den Ladeanschluss für normales Aufladen angeschlossen wird.

Der Ladestecker wird vom Fahrzeugsystem entsperrt, wenn die Fahrertür entriegelt wird.

Wenn der Ladestecker vom Fahrzeugsystem nicht entsperrt wird, selbst wenn die Fahrertür entriegelt wurde, wenden Sie sich an einen Fachmann (wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/ Servicepartner).

Die Bedingungen für das Sperren des Systems am Fahrzeug können geändert werden. Für Vorgehensweise zum Ändern der Bedingungen, siehe Ladeeinstellungen.

Schaltkasten (Typ B)

Der Schaltkasten zeigt den Ladestatus an, indem eine Kontrollleuchte aufleuchtet/blinkt.

Für Informationen zu den Leuchten/ Blinkmustern der Kontrollleuchte, siehe die Bedienungsanleitung, die mit dem Ladekabel geliefert wird.

Netzteil (Typ B)

Das Netzteil beschreibt den Teil, der an die Steckdose angeschlossen wird.

Ladeanschluss

Der Ladeanschluss beschreibt den Bereich, an den der Ladestecker angeschlossen wird.

Der Ladeanschluss setzt sich aus den folgenden Bestandteilen zusammen.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Ladevorgang-Kontrollleuchte
  2. Ladeanschluss für normales Aufladen
  3. Abdeckung des Ladeanschlusses für normales Aufladen
  4. Ladeklappe
  5. Abdeckung des Ladeanschlusses für Schnellladen
  6. Ladeanschlusses für Schnellladen

Ladevorgang-Kontrollleuchte

Die Ladevorgang-Kontrollleuchte zeigt den Ladestatus an, indem ein Licht aufleuchtet/blinkt.

Für das Leuchten/Blinkmuster der Ladevorgang-Kontrollleuchte, siehe Überprüfen des Ladestatus.

Ladeanschluss für normales Aufladen

Der Ladeanschluss für normales Aufladen beschreibt den Teil, an den der Stecker des Ladekabels angeschlossen wird. Dieser wird für normales Aufladen verwendet.

Ladeklappe

Die Ladeklappe wird zusammen mit dem Mechanismus zum Verriegeln/ Entriegeln der Türen verriegelt/ entriegelt.

Die Ladeklappe wird entriegelt, wenn die Fahrertür entriegelt wird. Die Ladeklappe wird verriegelt, wenn die Fahrertür verriegelt wird.

Wenn die Fahrertür allerdings mit dem Hilfsschlüssel entriegelt wird, wird die Ladeklappe nicht entriegelt.

HINWEIS

Die Ladeklappe wird ebenfalls verriegelt, wenn die Fahrertür durch die folgenden Funktionen verriegelt wird.

  • Automatische Verriegelungsfunktion durch Fahrzeuggeschwindigkeitsermittlung
  • Autowiederverriegelungsfunktion

Ladeanschlusses für Schnellladen

Der Ladeanschluss für Schnellladen beschreibt den Teil, an den der Stecker des Ladekabels für Schnellladen angeschlossen wird. Dieser wird für das Schnellladen verwendet.

Batterie-Heizung

Die Batterie-Heizung wurde entwickelt, um die angemessene Temperatur der Hochvoltbatterie aufrechtzuerhalten.

Da Fahr- und Ladeleistung mit abnehmender Temperatur der Hochvoltbatterie ebenfalls abnehmen, kann ein Abnehmen der Leistungen durch Aufrechterhalten der angemessenen Temperatur der Hochvoltbatterie mithilfe einer Batterie-Heizung reduziert werden.

Die Batterie-Heizung wird aktiviert, wenn die Temperatur der Hochvoltbatterie während des Parkens oder des Aufladens deutlich abnimmt.

Die Heizung schaltet sich aus, wenn die Temperatur sich auf den angegebenen Wert erhöht.

Allerdings kann die Batterie-Heizung möglicherweise nicht funktionieren, wenn die Hochvoltbatterieladung niedrig ist.

HINWEIS

  • Da die Energie der Hochvoltbatterie für die Batterie-Heizung verwendet wird, empfehlen wir Ihnen, den Ladestecker an das geparkte Fahrzeug anzuschließen.
  • Wenn das Fahrzeug über einen längeren Zeitraum nicht verwendet wird, empfehlen wir Ihnen, die Batterie-Heizung mithilfe von [Einstellungen] in Mazda Connect auszuschalten.
  • Wenn die Batterie-Heizung aktiv ist, könnte der Ladevorgang mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Batteriekühlung

Wenn die Temperatur der Hochvoltbatterie nach der Fahrt über 40 ºC steigt, besteht die Möglichkeit, die Hochvoltbatterie abzukühlen, während das Fahrzeug geparkt ist, um die Lebensdauer der Hochvoltbatterie aufrechtzuerhalten.

Wenn nach einer Fahrt die Benachrichtigung Zu hohe Batterietemperatur auf der mittleren Anzeige angezeigt wird, wählen Sie Starten aus, um die Batteriekühlung zu aktivieren.

HINWEIS

Da die Energie der Hochvoltbatterie zur Batteriekühlung verwendet wird, empfehlen wir Ihnen, den Ladestecker an das Fahrzeug anzuschließen, während die Batteriekühlung in Betrieb ist.

▼ Aufladen

Aufladetypen

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Hochvoltbatterie aufzuladen: das normale Aufladen und das Schnellladen.

Um eine lange Lebensdauer der Hochvoltbatterie aufrechtzuerhalten, empfehlen wir Ihnen, dass Sie das Schnellladen vermeiden und das normale Aufladen verwenden.

Die Dauer des Aufladens der Hochvoltbatterie hängt von dem Ladestatus, dem Alter und der Temperatur der Hochvoltbatterie ab.

Normales Aufladen

Normales Aufladen meint das täglich durchgeführte Aufladen mithilfe einer Stromquelle, wie z. B. einer Aufladevorrichtung oder an einer häuslichen Stromquelle.

Die Dauer des Aufladens der Hochvoltbatterie an einer Aufladevorrichtung beträgt ungefähr 5,5 Stunden und zwischen 13 und 29 Stunden an einer häuslichen Stromquelle, wenn das Aufladen begonnen wird, nachdem das Warndisplay/die Warnleuchte für die verbleibende Energie der Hochvoltbatterie aufleuchtet.

Für das normale Aufladen kann der Auflade-Timer verwendet werden, um die Batterie automatisch vollständig aufzuladen.

Für Details zur Funktionsweise des Auflade-Timers, siehe Ladeeinstellungen.

Schnellladen

Schnellladen beschreibt das Aufladen während eines kurzen Zeitraums durch das Verwenden eines Schnellladegerätes.

Die Dauer des vollständigen Aufladens der Hochvoltbatterie beträgt ungefähr 30 Minuten, wenn das Aufladen begonnen wird, nachdem das Warndisplay/die Warnleuchte für die verbleibende Energie der Hochvoltbatterie aufleuchtet.

WARNUNG

Befolgen Sie stets die folgenden Anweisungen, wenn Sie ein Schnellladegerät verwenden.

Andernfalls kann ein Unfall verursacht werden.

  • Verwenden Sie kein Ladekabel mit einer Länge von über 30 m.
  • Das Fahrzeug ist mit Schnellladegerät-Ladekabeln mit einer Länge von maximal 30 m kompatibel, die nicht gleichzeitig andere Geräte oder Fahrzeuge aufladen.

Normales Aufladen

1. Stellen Sie den Wählhebel in die Position P.

2. Einschalter auf OFF schalten.

3. Holen Sie das Ladekabel aus dem Aufbewahrungsbeutel.

4. Drücken Sie die in der Abbildung gezeigte Stelle und öffnen Sie die Ladeklappe.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

5. Öffnen Sie die Abdeckung des Ladeanschlusses für normales Aufladen.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Abdeckung des Ladeanschlusses für normales Aufladen

6. Schließen Sie das Netzteil an der Steckdose an.

7. Schließen Sie den Ladestecker an den Ladeanschluss für normales Aufladen an. Der Ladevorgang beginnt, nachdem der Stecker angeschlossen wurde.

Kontrollieren Sie, ob alle Türen verriegelt sind, bevor Sie das sich aufladende Fahrzeug verlassen.

HINWEIS

  • Wenn der Auflade-Timer eingestellt ist, beginnt das Aufladen nicht sofort, selbst wenn der Ladestecker angeschlossen wurde.
  • Wenn Sie das Fahrzeug sofort aufladen möchten, verwenden Sie die Funktion, um den Auflade-Timer abzubrechen.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Ladeanschluss für normales Aufladen

8. Entfernen Sie den Ladestecker, nachdem die Batterie aufgeladen wurde.

9. Schließen Sie die Abdeckung des Ladeanschlusses für normales Aufladen.

10.Schließen Sie die Ladeklappe.

11.Entfernen Sie das Netzteil.

12.Legen Sie das Ladekabel zurück in den Aufbewahrungsbeutel und sichern Sie diesen mithilfe von zwei Gepäckhaken auf der rechten Seite des Fahrzeugs. Stellen Sie dann sicher, dass das Logo auf dem Aufbewahrungsbeutel in die Mitte des Gepäckraums zeigt.

VORSICHT Seien Sie bei der Handhabung des Aufbewahrungsbeutels vorsichtig, da die Haken am Aufbewahrungsbeutel scharfe Bereiche haben. Sie könnten Ihre Hände oder Finger verletzen, wenn Sie die scharfen Bereiche mit Ihren Händen oder Fingern berühren.

HINWEIS Die Haken des Aufbewahrungsbeutels können ein Geräusch erzeugen, wenn sie und die Gepäckhaken aufeinandertreffen. Wickeln Sie das beigefügte Tuch um die Kontaktbereiche der Haken, wenn das Geräusch Sie während der Fahrt ablenkt.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

Kontrollieren Sie immer, ob alle Türen verriegelt sind, bevor Sie das Fahrzeug verlassen.

Wie man Schnellladen durchführt

1. Stellen Sie den Wählhebel in die Position P.

2. Einschalter auf OFF schalten.

3. Drücken Sie die in der Abbildung gezeigte Stelle und öffnen Sie die Ladeklappe.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

4. Öffnen Sie die Abdeckung des Ladeanschlusses für Schnellladen und die Abdeckung des Ladeanschlusses für normales Aufladen.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Abdeckung des Ladeanschlusses für Schnellladen
  2. Abdeckung des Ladeanschlusses für normales Aufladen

5. Schließen Sie den Ladestecker des Schnellladegeräts an den Ladeanschluss für Schnellladen an.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Ladeanschlusses für Schnellladen

6. Bedienen Sie das Schnellladegerät, um den Ladevorgang zu beginnen.

Kontrollieren Sie, ob alle Türen verriegelt sind, bevor Sie das sich aufladende Fahrzeug verlassen.

VORSICHT Verwenden Sie das Ladegerät stets gemäß der Anleitung, wenn Sie das Schnellladegerät bedienen. Das Schnellladegerät oder das Fahrzeug könnten beschädigt werden, wenn das Schnellladegerät nicht ordnungsgemäß bedient wird.

7. Entfernen Sie den Ladestecker, nachdem die Batterie aufgeladen wurde.

8. Schließen Sie die Abdeckung des Ladeanschlusses für Schnellladen.

9. Schließen Sie die Ladeklappe.

Kontrollieren Sie immer, ob alle Türen verriegelt sind, bevor Sie das Fahrzeug verlassen.

▼ Überprüfen des Ladestatus

Ladevorgang-Kontrollleuchte

Das Leuchten/Blinkmuster der Ladevorgang-Kontrollleuchte kann mithilfe der Kleber auf der Ladeklappe überprüft werden.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

Multiinformationsdisplay

Der Ladevorgang-Status wird bei geöffneter Fahrertür und angeschlossenem Ladestecker auf dem Multiinformationsdisplay angezeigt.

Einschalter OFF

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Anzeige für Hochvoltbatterie
  2. Zeit bis zur vollständigen Aufladung

Einschalter ON

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

  1. Anzeige für Hochvoltbatterie
  2. Zeit bis zur vollständigen Aufladung

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

HINWEIS

Wenn der Ladevorgang begonnen hat, wird der Ladestatus-Bildschirm für einige Zeit angezeigt. Der Ladestatus-Bildschirm schaltet sich selbst nach einiger Zeit aus, oder wenn die Türen oder die Heckklappe verriegelt werden.

Der Bildschirm wird wieder angezeigt, wenn die Türen oder die Heckklappe entriegelt werden.

▼ Nützliche Funktionen

Auflade-Timer

Der Auflade-Timer stellt eine Funktion dar, bei der die Batterie während einer voreingestellten Zeit automatisch aufgeladen wird.

Sie können mit dieser Funktion die Batterie somit während einer Zeit mit einem niedrigen Stromtarif aufladen.

Außerdem kann die Obergrenze für das Aufladen eingestellt und geändert werden.

Für Informationen zum Einstellen dieses Modus, siehe Ladeeinstellungen.

Auflade-Timer abbrechen

Sie können den Auflade-Timer kurzzeitig abbrechen, um die Batterie sofort aufzuladen.

Für Informationen zum Einstellen dieses Modus, siehe Ladeeinstellungen.

Klimaanlage-Timer

Der Klimaanlage-Timer stellt eine Funktion dar, bei der das Kühl- und Heizsystem während einer voreingestellten Zeit automatisch betrieben wird.

Der Energieverbrauch der Klimaanlage nach dem Start der Fahrt wird reduziert, indem die Klimaanlage vor der Fahrt betrieben wird und für eine angenehme Temperatur im Innenraum sorgt.

Für Informationen zum Einstellen dieses Modus, siehe Anschalten der Klimaanlage mithilfe des Timers (Klimaanlage-Timer).

Ladestecker-Sperre

Die Ladestecker-Sperre stellt eine Funktion dar, bei welcher der Ladestecker an das Fahrzeug fest angeschlossen wird, sodass er nicht herausgezogen werden kann.

Sie können die Bedingungen für die Sperre des Ladesteckers je nach Standort und Situation einstellen.

Für Informationen zum Einstellen dieses Modus, siehe Ladeeinstellungen.

  • Verriegelt, wenn verbunden
    Der Ladestecker wird im gleichen Mument gesperrt, wenn er an das Fahrzeug angeschlossen wird. Der Ladestecker wird eine Minute nach dem Entriegeln der Fahrertür entsperrt.

    Wählen Sie Verriegelt beim Ladevorgang aus, wenn Sie an den folgenden Standorten/in den folgenden Situationen die Batterie aufladen.

    • Parkplatz im Freien
    • Aufladen mit Ladekabel an einer Ladevorrichtung
  • Verriegelt beim Ladevorgang
    Der Ladestecker wird nur während des Aufladens gesperrt. Der Ladestecker wird nach dem Aufladen entsperrt. Zusätzlich wird der Ladestecker eine Minute nach dem Entriegeln der Fahrertür entsperrt, selbst wenn der Ladevorgang noch andauert.

    Wählen Sie Verriegelt, wenn verbunden aus, wenn Sie das Fahrzeug während des Ladens an einer öffentlichen Ladestation verlassen, an der Personen warten, um ihr Fahrzeug aufzuladen.

  • Aus
    Der Ladestecker ist nicht gesperrt.

    Wählen SieAus aus, wenn Sie an den folgenden Standorten/in den folgenden Situationen die Batterie aufladen.

    • Parkplatz im Freien mit Rolltor
    • Das Verwenden einer Ladestecker-Sperre ist an öffentlichen Ladestationen verboten.

Funktionen mit Smartphone

Sie können mithilfe Ihres Smartphones aus der Ferne die verbleibende Energie der Hochvoltbatterie überprüfen, den Ladevorgang durchführen oder die Klimaanlage betreiben.

Besuchen Sie die lokale Mazda-Website für mehr Informationen zum Connected Service (Verbundener Service).

▼ Ladeeinstellungen

Einstellen des Ladevorgangs

1. Wählen Sie Einstellungen auf dem Hauptbildschirm des Mazda Connect aus.

2. Wählen Sie EV-Einstellungen auf dem Einstellbildschirm aus.

3. Wählen Sie aus dem angezeigten Inhalt den Einstellpunkt aus, den Sie verändern möchten.

Laden, wenn verbunden

Unterbricht den Ladezeitplan, damit sofort geladen werden kann.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

HINWEIS

  • Der Auflade-Timer kann auch auf dem Bildschirm auf der mittleren Anzeige abgebrochen werden, wenn der Einschalter auf OFF geschaltet ist.
  • Der Zeitplan für den Auflade-Timer wird wiederhergestellt, wenn das Fahrzeug mithilfe der Einstellung Laden, wenn verbunden aufgeladen wurde.

Ladezeitplan

Bestimmt Tag und Uhrzeit der Fahrzeugaufladung.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

*1 Wenn mit dem Cursor eine Liste ausgewählt wurde, kann das Element Aktiviert oder Deaktiviert werden.
*2 Einstellungen können Bearbeiten/Löschen werden, indem Sie eine mit dem Cursor ausgewählte Liste nach rechts wischen.

HINWEIS

  • Der Auflade-Timer funktioniert nicht sofort, nachdem die Blei-Säure-Batterie entfernt oder montiert wurde oder wenn kein GPS-Signal empfangen wurde. Das Fahrzeug wird durch Schnellladen aufgeladen, wenn das Aufladen ohne das Empfangen von GPS-Signalen erfolgt. Der Auflade-Timer wird funktionsfähig, nachdem GPS-Signale empfangen werden.
  • Bis der Einschalter auf ON geschaltet wird, kann das Aufladen direkt nach der Zeitumstellung in der vor der Zeitumstellung festgelegten Auflade-Timer-Zeit erfolgen.

Bearbeiten

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

*1 Kann geändert werden, wenn Gemäß Batterieladezustand für Ladungsbegrenzung ausgewählt ist.
Verwenden Sie diese Funktion, wenn Sie das Fahrzeug nur zu einem bestimmten Teil aufladen möchten. Dadurch können Sie Strom sparen und eine Verschlechterung der Hochvoltbatterie vermeiden.
*2 Kann geändert werden, wenn Gemäß geschätzter Reichweite für Ladungsbegrenzung ausgewählt ist.
Verwenden Sie diese Funktion, wenn Sie das Fahrzeug entsprechend Ihrer geplanten Fahrstrecke aufladen möchten.

Die Distanz bis zur vollständigen Entladung kann sich je nach Straßenbedingungen und Umgebung ändern. Überprüfen Sie die tatsächliche Distanz bis zur vollständigen Entladung.

Wenn Sie die Einheit für die Distanz nach dem Einstellen der Geschätzte Reichweite ändern, wird die Geschätzte Reichweite in der neuen Einheit berechnet. (Wenn Sie die Einheit nach dem Einstellen der geschätzten Reichweite auf 100 km zu Meilen ändern, wird die Distanz 60 Meilen betragen.)

HINWEIS

  • Ein Aufladetag wird durch Wiederholen eingestellt
    Wenn ein wiederholter Tag eingestellt wird, wird das Aufladen jede Woche am eingestellten Wochentag durchgeführt.

    Je nach eingestelltem Wochentag wird die Anzeige Wiederholen als An Werktagen, An Wochenenden oder Täglich angezeigt. Ansonsten wird sie als Benutzerdefiniert angezeigt.

Einstellungsbeispiel

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

In diesem Fall wird das Fahrzeug jede Woche von Freitag 21: 00 Uhr bis Samstag 6:00 Uhr aufgeladen. Wird jedoch Batterieladezustand 80% erreicht, wird das Aufladen angehalten, selbst wenn dies vor Endzeit erfolgt.

  • Es wird kein Aufladetag durch Wiederholen eingestellt Wenn kein Wiederholen-Tag ausgewählt wird, wird das Aufladen einmalig zur eingestellten Zeit durchgeführt.

Einstellungsbeispiel (wenn die folgenden Einstellungen um 13: 00 Uhr eingestellt werden)

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

In diesem Fall beginnt der Ladevorgang, direkt wenn der Ladestecker angeschlossen wird, um 18: 00 Uhr am gleichen Tag.

Allerdings wird der Ladevorgang angehalten, wenn die Ladung für eine 50 km-Fahrt erreicht ist, selbst wenn dies vor Ende der Ladezeit erfolgt.

Einstellungsbeispiel (wenn die folgenden Einstellungen um 13: 00 Uhr eingestellt werden)

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

In diesem Fall wird das Fahrzeug von 1: 00 Uhr am nächsten Tag bis 8: 00 Uhr aufgeladen. Wird jedoch Batterieladezustand 100% erreicht, wird das Aufladen angehalten, selbst wenn dies vor Endzeit erfolgt.

Ladungsbegrenzung bei AC-Ladung

Legt die Ladungsbegrenzung bei einem AC-Ladegerät fest.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

HINWEIS Für normales Aufladen kann die Obergrenze für das Aufladen der Hochvoltbatterie eingestellt werden.

Stellen Sie Batterieladezustand des Auflade-Timers für jede Auflade-Timer-Einstellung ein.

Ladungsbegrenzung bei DC-Schnellladung

Legt die Ladungsbegrenzung bei einem DC-Schnellladegerät fest.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

Verriegelung des Ladesteckers

Legt fest wann der Ladestecker verriegelt wird.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

Heizung der Hochspannungsbatterie

Legt den Betrieb der Hochspannungsbatterie- Heizung fest.

Mazda MX-30. Elektrofahrzeuge

    WEITERLESEN:

     Schlüssel

    Schlüssel ▼ Schlüssel WARNUNG Lassen Sie den Schlüssel nicht im Fahrzeug zurück und bewahren Sie ihn an einem für Kinder unzugänglichen Ort auf: Es ist gefährlich, Kinder allein im Fahrzeug z

     Schlüsselloses Zustiegssystem mit LogIn-Fernbedienung

    Schlüsselloses Zustiegssystem mit LogIn-Fernbedienung ▼ Schlüsselloses Zustiegssystem mit LogIn-Fernbedienung WARNUNG Die vom Schlüssel abgestrahlten Radiowellen können einen Einfluss auf medizi

     Türen und Schlösser

    Türschlösser ▼ Türschlösser WARNUNG Nehmen Sie stets alle Kinder und Haustiere mit oder lassen Sie eine Aufsichtsperson bei den Kindern: Es ist gefährlich, Kinder oder Tiere im geparkten Fahrze

    SEHEN SIE MEHR:

     Mazda MX-30. Fahrhinweise

    Einfahren ▼ Einfahren Ein Einfahren ist nicht notwendig, aber für eine optimale Leistung, Wirtschaftlichkeit und Lebensdauer des Fahrzeuges sollten Sie während der ersten 1.000 km unnötige Vollbremsungen vermeiden. Gefahrensituationen ▼ Gefahrensituationen WARNUNG Seien Sie bei der plötzlich

     Skoda Karoq. SmartLink

    Funktionsweise SmartLink bietet die Möglichkeit an, zertifizierte Anwendungen eines angeschlossenen mobilen Geräts im Infotainmentbildschirm anzuzeigen und zu bedienen. Die Zertifizierung kann durch die Verwendung der neuesten Aktualisierung der jeweiligen SmartLink- Anwendung bedingt sein. Anwe

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.0169