Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

BMW X1: Bereifung mit Notlaufeigenschaften

BMW X1 | BMW X1 (2015-2021) Betriebsanleitung | Mobilität | Räder und Reifen | Bereifung mit Notlaufeigenschaften

Kennzeichnung

BMW X1. Kennzeichnung

RSC-Kennzeichnung auf der Reifenseitenwand.

Die Räder bestehen aus begrenzt selbsttragenden Reifen und ggf. zusätzlich aus besonderen Felgen.

Durch die Verstärkung der Seitenwand bleibt der Reifen bei Reifenfülldruckverlust noch eingeschränkt fahrbar.

Hinweise zur Weiterfahrt mit Reifenpanne beachten.

Wechsel von Bereifung mit Notlaufeigenschaften

Zur eigenen Sicherheit nur Bereifung mit Notlaufeigenschaften verwenden. Bei einer Panne steht kein Reserverad zur Verfügung.

Weitere Fragen beantwortet ein Service Partner des Herstellers oder ein anderer qualifizierter Service Partner oder eine Fachwerkstatt jederzeit gern.

Reifenpanne beheben

Sicherheitsmaßnahmen

  • Fahrzeug möglichst weit weg vom fließenden Verkehr und auf festem Boden abstellen.
  • Warnblinkanlage einschalten.
  • Fahrzeug gegen Wegrollen sichern, dazu Parkbremse feststellen.
  • Lenkradverriegelung in Geradeausstellung der Räder einrasten lassen.
  • Alle Insassen aussteigen lassen und außerhalb des Gefahrenbereichs bringen, z. B. hinter die Leitplanken.
  • Eventuell Warndreieck in entsprechendem Abstand aufstellen.

Mobility System

Prinzip

Mit dem Mobility System können kleinere Reifenschäden kurzzeitig abgedichtet werden, um eine Weiterfahrt zu ermöglichen. Dazu wird flüssiges Dichtmittel in den Reifen gepumpt, das beim Aushärten die Beschädigung von innen verschließt.

Der Kompressor kann zur Kontrolle des Reifenfülldrucks verwendet werden.

Hinweise

  • Hinweise zur Anwendung des Mobility Systems auf dem Kompressor und dem Dichtmittelbehälter beachten.
  • Die Anwendung des Mobility Systems kann bei Reifenschäden ab einer Größe von ca. 4 mm wirkungslos sein.
  • Mit einem Service Partner des Herstellers oder einem anderen qualifizierten Service Partner oder einer Fachwerkstatt in Verbindung setzen, falls der Reifen nicht fahrbereit gemacht werden kann.
  • Eingedrungene Fremdkörper möglichst im Reifen belassen.
  • Aufkleber für die Geschwindigkeitsbegrenzung von dem Dichtmittelbehälter abziehen und auf das Lenkrad kleben.
  • Die Verwendung von Dichtmittel kann die RDC-Radelektronik beschädigen. In diesem diesem Fall die Elektronik bei nächster Gelegenheit prüfen und ggf. ersetzen lassen.

GEFAHR

Bei einem blockierten Abgasrohr oder unzureichender Belüftung können gesundheitsschädliche Abgase in das Fahrzeug eindringen.

Die Abgase enthalten das farb- und geruchlose, aber giftige Kohlenmonoxid. In geschlossen Räumen können sich die Abgase auch außerhalb des Fahrzeugs ansammeln. Es besteht Lebensgefahr. Das Abgasrohr frei halten und für ausreichend Belüftung sorgen

Unterbringung

Das Mobility System befindet sich unter dem Gepäckraumboden.

Dichtmittelbehälter

BMW X1. Dichtmittelbehälter

  • Dichtmittelbehälter, Pfeil 1.
  • Einfüllschlauch, Pfeil 2.

Haltbarkeitsdatum auf dem Dichtmittelbehälter beachten.

Kompressor

BMW X1. Kompressor

  1. Flaschenentriegelung
  2. Aufnahme für Flasche
  3. Anzeige des Reifenfülldrucks
  4. Reifenfülldruck verringern
  5. Ein-/Ausschalter
  6. Kompressor
  7. Stecker/Kabel für Steckdose
  8. Verbindungsschlauch

Dichtmittel einfüllen

  1. Dichtmittelbehälter schütteln.

BMW X1. Dichtmittel einfüllen

  1. Einfüllschlauch vollständig aus Abdeckung des Dichtmittelbehälters ziehen. Schlauch nicht knicken.

BMW X1. Dichtmittel einfüllen

  1. Dichtmittelbehälter bis zum hörbaren Einrasten in die Aufnahme am Gehäuse des Kompressors stecken.

BMW X1. Dichtmittel einfüllen

  1. Einfüllschlauch des Dichtmittelbehälters auf das Reifenventil des defekten Rads schrauben.

BMW X1. Dichtmittel einfüllen

  1. Bei ausgeschaltetem Kompressor den Stecker in die Steckdose im Fahrzeuginnenraum einstecken.

BMW X1. Dichtmittel einfüllen

  1. Bei eingeschalteter Zündung oder laufendem Motor den Kompressor einschalten.

BMW X1. Dichtmittel einfüllen

ACHTUNG

Bei zu langem Betrieb kann der Kompressor überhitzen. Es besteht die Gefahr von Sachschäden. Kompressor nicht länger als 10 Minuten laufen lassen

Kompressor maximal 10 Minuten laufen lassen, um das Dichtmittel einzufüllen und einen Reifenfülldruck von ca. 2,5 bar zu erreichen.

Beim Einfüllen des Dichtmittels kann der Reifenfülldruck kurzzeitig auf bis zu ca. 5 bar ansteigen.

Kompressor in dieser Phase nicht abschalten.

Wird der Reifenfülldruck von 2 bar nicht erreicht:

  1. Kompressor ausschalten.
  2.  Einfüllschlauch vom Rad abschrauben.
  3.  10 m vor- und zurückfahren, um Dichtmittel im Reifen zu verteilen.
  4.  Reifen mit Kompressor erneut aufpumpen.

Wird der Reifenfülldruck von 2 bar nicht erreicht, mit einem Service Partner des Herstellers oder einem anderen qualifizierten Service Partner oder einer Fachwerkstatt in Verbindung setzen.

Mobility System verstauen

  1. Einfüllschlauch des Dichtmittelbehälters vom Rad abschrauben.
  2.  Dichtmittelbehälter nach Drücken des roten Entriegelungsknopfs vom Kompressor abnehmen.
  3.  Leeren Dichtmittelbehälter verpacken, um Verschmutzungen des Gepäckraums zu vermeiden.
  4. Mobility System wieder im Fahrzeug verstauen.

Dichtmittel verteilen

Sofort ca. 10 km fahren, damit sich das Dichtmittel gleichmäßig im Reifen verteilt.

Geschwindigkeit von 80 km/h nicht überschreiten.

Wenn möglich, 20 km/h nicht unterschreiten.

Reifenfülldruck korrigieren

  1. An geeigneter Stelle anhalten.
  2.  Verbindungsschlauch des Kompressors direkt auf Reifenventil schrauben.

BMW X1. Reifenfülldruck korrigieren

  1. Stecker in die Steckdose im Fahrzeuginnenraum einstecken.

BMW X1. Reifenfülldruck korrigieren

  1. Reifenfülldruck auf mindestens 2,0 bar korrigieren.
  • Druck erhöhen: Bei eingeschalteter Zündung oder laufendem Motor den Kompressor einschalten.
  • Druck verringern: Taste am Kompressor drücken.

Fahrt fortsetzen

Zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h nicht überschreiten.

Reifen Pannen Anzeige neu initialisieren.

Reifen Druck Control neu initialisieren.

Den defekten Reifen und den Dichtmittelbehälter des Mobility Systems möglichst bald ersetzen lassen.

Schneeketten

Feingliedrige Schneeketten

Der Hersteller Ihres Fahrzeugs empfiehlt die Verwendung von feingliedrigen Schneeketten.

Bestimmte feingliedrige Schneeketten sind vom Hersteller des Fahrzeugs getestet und als verkehrssicher und geeignet eingestuft.

Informationen zu geeigneten Schneeketten sind bei einem Service Partner des Herstellers oder einem anderen qualifizierten Service Partner oder einer Fachwerkstatt erhältlich.

Verwendung

Die Verwendung ist nur paarweise auf den Vorderrädern mit Reifen der folgenden Größe zulässig:

  • 205/60 R 17.

Hinweise des Schneekettenherstellers beachten.

Sicherstellen, dass die Schneeketten immer ausreichend gespannt sind. Bei Bedarf entsprechend den Angaben des Schneekettenherstellers nachspannen.

Mit Schneeketten die Reifen Pannen Anzeige nicht initialisieren, sonst kann es zu Fehlanzeigen kommen.

Mit Schneeketten die Reifen Druck Control nicht initialisieren, sonst kann es zu Fehlanzeigen kommen.

Beim Fahren mit Schneeketten ggf. Dynamische Traktions Control kurzzeitig aktivieren.

Höchstgeschwindigkeit mit Schneeketten

Mit Schneeketten 50 km/h nicht überschreiten.

    WEITERLESEN:

     Motorraum

    Fahrzeugausstattung In diesem Kapitel werden alle Serien-, Länderund Sonderausstattungen beschrieben, die in der Modellreihe angeboten werden. Es werden daher auch Ausstattungen beschrieben, die in

     Motoröl

    Fahrzeugausstattung In diesem Kapitel werden alle Serien-, Länderund Sonderausstattungen beschrieben, die in der Modellreihe angeboten werden. Es werden daher auch Ausstattungen beschrieben, die in

     Kühlmittel

    Fahrzeugausstattung In diesem Kapitel werden alle Serien-, Länderund Sonderausstattungen beschrieben, die in der Modellreihe angeboten werden. Es werden daher auch Ausstattungen beschrieben, die in

    SEHEN SIE MEHR:

     Volvo XC40. Kontroll- und Warnsymbole

    Die Kontroll- und Warnsymbole zeigen an, dass eine Funktion aktiviert oder ein System in Betrieb ist bzw. ein Fehler oder ein schwerwiegendes Problem vorliegt. Rote Symbole Warnung Das rote Warnsymbol leuchtet auf, wenn ein Fehler entdeckt wurde, der die Sicherheit oder das Fahrverhalte

     Volvo XC40. Sitze und Lenkrad

    Manuell verstellbarer Vordersitz Für einen verbesserten Sitzkomfort wurden die Vordersitze des Fahrzeugs mit verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten ausgestattet. Den richtigen Abstand zum Lenkrad und zu den Pedalen einstellen, indem der Griff angehoben und der Sitz nach vorn/hinten

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.031