Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Mazda MX-30: Anwendung

In der vorliegenden Betriebsanleitung finden Sie viele Hinweise, die zu einem ungetrübten Fahrvergnügen beitragen sollen. Ihre Betriebsanleitung, wenn von Anfang bis Ende gelesen, kann Ihnen dabei auf verschiedene Weise helfen.

Die Beschreibungen sind durch viele Abbildungen ergänzt, um Ihnen alle Ausrüstungen zu erklären. In der Betriebsanleitung finden Sie außerdem Hinweise zur Sicherheit und zum Betrieb unter verschiedenen Betriebsumständen.

In der Betriebsanleitung sind WARNUNGEN, VORSICHT-Hinweise und HINWEISE aufgeführt.

WARNUNG Eine WARNUNG weist Sie darauf hin, besonders vorsichtig vorzugehen, um schwere oder tödliche Verletzungen zu vermeiden.

VORSICHT Mit einem VORSICHT-Hinweis werden Sie auf mögliche Fehler hingewiesen, um Beschädigungen am Fahrzeug oder Verletzungen von Personen auszuschließen.

HINWEIS Mit einem HINWEIS werden Sie darauf hingewiesen, wie Sie Ihr Fahrzeug am besten betreiben können.

Mit diesem Symbol wird in dieser Anleitung etwas bezeichnet, das unzulässig ist oder das nicht geschehen darf.

Mazda MX-30. Anwendung

Das folgende Symbol zeigt die erste Bedienung wie z. B. ein Drücken oder ein Drehen an.

Mazda MX-30. Anwendung

Das folgende Symbol zeigt die zweite Bedienung wie z. B. ein Drücken oder ein Drehen an.

Mazda MX-30. Anwendung

Das folgende Symbol zeigt die Position der Teile an.

Mazda MX-30. Anwendung

Das folgende Symbol zeigt einen Statuswechsel an.

Mazda MX-30. Anwendung

Das folgende Symbol, das auf einigen Teilen des Fahrzeugs angebracht ist, bedeutet, dass in dieser Anleitung entsprechende Informationen zu diesem Teil vorhanden sind.

Für eine nähere Erklärung wird auf die Anleitung verwiesen.

Mazda MX-30. Anwendung

Hinweise für rechts und links beziehen sich auf die Fahrtrichtung des Fahrzeugs. Diese Anleitung ist grundsätzlich für Fahrzeuge mit Linkslenkung, sie ist aber auch für die Fahrzeuge mit Rechtslenkung gültig.

Index: Das alphabetische Inhaltsverzeichnis soll Ihnen helfen, gewünschte Informationen rasch aufzufinden.

Wichtige und nützliche Informationen, die Sie vor dem Bedienen des Fahrzeugs wissen sollten

WARNUNG

Demontage und Modifikationen von Fahrzeugteilen

Die folgenden Teile dürfen nicht demontiert oder modifiziert werden:

  • Airbags
  • Sicherheitsgurte
  • Lenkrad
  • Sensoren
  • Kameras
  • Scheinwerfereinheit
  • Federung
  • Vordersitze
  • Vordere, seitliche und hintere Fenstersäulen und Kanten

Wenn Teile demontiert oder modifiziert werden, kann das Fahrzeugsystem möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktionieren, was zu schweren Verletzungen oder Tod führen könnte. Setzen Sie sich mit einem Mazda-Vertragshändler in Verbindung, wenn Teile ausgetauscht oder repariert werden sollen.

Kleben Sie keine Aufkleber oder befestigen Sie kein Zubehör außer Originalteile auf die folgenden Teile:

  • Airbags
  • Beim Armaturenbrett
  • Sensoren
  • Kameras
  • Fensterglas
  • Spiegel

Wenn auf diese Teile Aufkleber oder Zubehör, das nicht aus Originalteilen besteht, angebracht wird, kann das Fahrzeugsystem möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktionieren oder die angebrachten Teile können herunterfallen, was zu einem schweren Unfall führen könnte. Wenden Sie sich zum Anbringen von Zubehörteilen an einen Mazda-Vertragshändler.

Entfernen Sie oder bewegen Sie nicht die Nummernschilder: Auto-Kennzeichen müssen laut Gesetz an den vorgesehenen Positionen angebracht sein.

Installieren Sie keine Nicht-Originalteile: Wenn Nicht-Originalräder und Muttern eingebaut werden, kann die Fahrzeugleistung davon betroffen sein.

Außerdem können sich die Muttern möglicherweise lösen und die Räder bei dem Bedienen des Fahrzeugs abfallen, was zu einem Unfall führen kann. Zudem könnte dies den Antriebsstrang beschädigen oder eine rechtswidrige Modifikation darstellen.

Versuchen Sie nicht, die Airbags oder das Gurtstraffer-Kreissystem mit einem elektrischen Tester oder ähnlichen Geräten zu diagnostizieren: Diese können ansonsten möglicherweise nicht ordnungsgemäß oder falsch funktionieren, was zu schweren Verletzungen oder Tod führen könnte.

Es dürfen keine anderen Geräte als das Spezialgerät für die Störungsdiagnose angeschlossen werden: Der Störungsdiagnosestecker ist ausschließlich für den Anschluss des Spezialgerätes für die Onboard-Diagnose von Fahrzeugstörungen vorgesehen. Falls ein anderes Gerät als das Spezialgerät für die Störungsdiagnose angeschlossen wird, können elektrische Fahrzeuggeräte beeinträchtigt oder beschädigt werden, wie Entladen der Batterie.

Mazda MX-30. Anwendung

  1. Störungsdiagnosestecker

Wenn Sie ein Kind im Auto mitnehmen

Setzen Sie das Kind wenn möglich auf dem Rücksitz und stellen Sie sicher, dass der Sicherheitsgurt angelegt ist: Wenn das Kind den Sicherheitsgurt nicht richtig anlegen kann, weil der Schultergurt den Hals oder das Gesicht berührt oder wenn der Sitzgurt das Becken nicht richtig umfasst, verwenden Sie ein für das Alter und die Körpergröße des Kindes passendes Kinderrückhaltesystem. Das Kind darf nicht vor einem Airbag stehen oder falsch auf dem Sitz sitzen. Ansonsten könnte das Kind aufgrund der Auslösung des Airbags einen Aufprall erleiden, was zu schweren Verletzungen oder Tod führen könnte.

Mazda MX-30. Anwendung

Zudem stellt es eine Gefahr dar, das Kind auf dem Schoß eines Beifahrers zu halten. Das Kind kann während einer plötzlichen Bremsung oder eines Zusammenstoßes nicht richtig gehalten werden, sodass es herausgeschleudert oder erdrückt werden kann, was zu schweren Verletzungen oder Tod führen könnte.

Mazda MX-30. Anwendung

Lassen Sie nicht zu, dass ein Kind eine Hand oder den Kopf aus dem Fenster streckt: Achten Sie darauf, das ein Kind während der Fahrt nicht die Hand oder den Kopf aus dem Fenster streckt.

Wenn die Hand oder der Kopf des Kindes etwas außerhalb des Fahrzeugs anstößt oder eine plötzliche Bremsung durchgeführt wird, könnte dies zu schweren Verletzungen oder Tod führen.

Lassen Sie ein Kind nie unbeaufsichtigt im Fahrzeug:

  • Ansonsten könnte das unbeaufsichtigte Kind die Ausstattung bedienen, das Fahrzeug in Bewegung setzen oder einen Brand verursachen, was zu einem Unfall führen kann.
  • Die Temperatur im Innenraum könnte drastisch steigen, was dazu führen könnte, dass das Kind dehydriert. Wenn sich die Symptome verschlechtern, könnte dies zu Gehirnschäden oder zu schweren Verletzungen oder Tod führen.

Gepäck

Hängen Sie keine schweren oder scharfen Gegenstände an den Haltegriffen und an den Kleiderhaken auf: Es ist gefährlich, Kleidung auf einen Kleiderbügel aufzuhängen, weil er bei der Auslösung eines Kopf-Schulter-Airbags abgeschlagen werden kann und einen Insassen treffen könnte, was zu schweren Verletzungen oder Tod führen könnte.

Hängen Sie niemals Gegenstände auf Hebel, wie zum Beispiel den Scheibenwischerhebel, den Blinkerhebel oder den Gangwahlhebel: Das Aufhängen von Gegenständen auf Hebel, wie zum Beispiel den Scheibenwischerhebel, den Blinkerhebel oder den Gangwahlhebel stellt eine Gefahr dar, da die Hebel während der Fahrt aufgrund von Beschleunigung/Verzögerung, Vibration oder einem Aufprall auf eine ungewollte Hebelstellung springen könnten, was zu einem Unfall führen könnte.

Laden Sie Gepäck nicht direkt auf das Dach: Laden Sie Gepäck nicht direkt auf das Dach. Das Gepäck kann sonst umfallen, was zu einem Unfall führen könnte.

Führen des Fahrzeugs

Stellen Sie den Gangwahlhebel während der Fahrt nicht in die neutrale Stellung: Ansonsten kann dies zum Verlust der Nutzbremsung führen, was wiederum einen Unfall verursachen könnte.

Führen Sie das Fahrzeug auf Autobahnen und auf rutschigen Straßen vorsichtig: Führen Sie keine abrupte Beschleunigung oder Bremsung durch, drehen Sie das Lenkrad nicht plötzlich oder verwenden Sie nicht die Nutzbremsung (Minus-Schalter (-) ), wenn Sie mit hoher Geschwindigkeit auf einer nassen, vereisten oder verschneiten Straße fahren. Andernfalls besteht die Gefahr eines Unfalls durch rutschende Reifen. Zudem könnte bei dem Fahren mit hoher Geschwindigkeit auf nassen Straßen zwischen dem Reifen und der Fahrbahnoberfläche ein Wasserfilm entstehen, der den Reifen leicht von der Straße abhebt (Aquaplaning).

Führen Sie das Fahrzeug bei reduzierter Geschwindigkeit.

Führen Sie das Fahrzeug nicht auf überfluteten Straßen: Fahren Sie nicht auf überfluteten Straßen, weil dadurch ein Kurzschluss von elektrischen bzw. elektronischen Teilen auftreten kann oder das EV-System beschädigt werden kann.

Wenden Sie sich immer an einen Mazda-Vertragshändler, falls das Fahrzeug in Wasser getaucht wurde.

Führen Sie das Fahrzeug bei starkem Seitenwind vorsichtig: Falls sich das Fahrzeug wegen starken Seitenwind seitlich bewegt, bremsen Sie das Fahrzeug langsam ab, während Sie das Lenkrad festhalten. Seien Sie vor allem bei Tunnelausfahrten, Brückenabschnitten und in Berge gehauenen Straßen vorsichtig, da dort Seitenwind leicht auftreten kann.

Ansonsten können Sie die Beherrschung über das Fahrzeug verlieren und einen Unfall verursachen.

Führen Sie nicht das Fahrzeug, während Sie Ihren Fuß auf dem Bremspedal halten:

  • Ansonsten werden Teile der Bremse einem erhöhten Verschleiß ausgesetzt.
  • Die Bremse kann sich überhitzen, was zu einer Verringerung der Bremsleistung führen kann.

Führen Sie bei stehendem Fahrzeug verschiedene Einstellungen durch: Wenn Sie während des Führens des Fahrzeugs versuchen, den Sitz, das Lenkrad oder die Spiegel zu verstellen, könnte dies Ihre Sitzposition oder Ihre Sicht stören und Ihre Aufmerksamkeit von der Straße ablenken, was zu einem Unfall führen könnte.

Lehnen Sie die Rückenlehne nicht zu stark zurück: Sollte Ihr Körper unter dem Sicherheitsgurt durchrutschen, kann der Sicherheitsgurt im Falle einer Notbremsung oder eines Aufpralls nicht den vollen Schutz gewährleisten, was zu schweren Verletzungen oder Tod führen könnte.

Das Fahrzeug parken

Stellen Sie vor dem Verlassen des Fahrzeugs den Gangwahlhebel in die Position P und betätigen Sie die Feststellbremse: Es ist gefährlich, die Feststellbremse beim Parken des Fahrzeugs nicht zu betätigen, da sich das Fahrzeug unerwartet bewegen und einen Unfall verursachen kann. Stellen Sie vor dem Verlassen des Fahrzeugs den Gangwahlhebel in die Position P, betätigen Sie die Feststellbremse und kontrollieren Sie, ob die Kontrollleuchte der elektrischen Feststellbremse (EPB) im Kombiinstrument eingeschaltet ist.

Wenn Sie das Fahrzeug an einem Hang parken, verwenden Sie falls notwendig Unterlegkeile.

Schlafen Sie nicht im Fahrzeug, während das EV-System läuft: Der Gangwahlhebel könnte unbewusst betätigt werden oder Sie könnten das Gaspedal herunterdrücken, wodurch sich das Fahrzeug bewegen und es so zu einem Unfall kommen könnte.

Was nach einem Unfall zu machen ist

Lassen Sie Ihr Fahrzeug von einem Mazda-Vertragshändler überprüfen, falls Ihr Fahrzeug in einem Unfall verwickelt war: Falls Ihr Fahrzeug in einem Unfall verwickelt war, könnten Teile des Airbags, selbst wenn die Airbags nicht ausgelöst wurden, durch den Aufprall bei dem Unfall beschädigt worden sein und sich nicht mehr ordnungsgemäß auslösen, was zu schweren Verletzungen oder Tod führen könnte.

Falls Sicherheitsgurte mit Gurtstraffersystem oder Sicherheitsgurte mit Lastbegrenzersystem unter solchen Verhältnissen verwendet (ausgelöst) wurden, können sie nicht den vollen Schutz gewährleisten, was zu schweren Verletzungen oder Tod führen könnte.

Wartung und Verschrottung des Fahrzeugs

Achten Sie bei dem Wechseln der Reifen darauf, dass Sie sie durch Reifen des angegebenen Typs und der angegebenen Größe auswechseln: Wenn Reifen eingebaut werden, die nicht dem angegebenen Typ oder der angegebenen Größe entsprechen, kann das Fahrzeugsystem nicht ordnungsgemäß funktionieren, da die Fahrstabilität negativ beeinflusst wird, was zu einem Unfall führen könnte.

Passen Sie den Reifendruck auf den angegebenen Wert an und verwenden Sie nicht Reifen mit abgenutztem Reifenprofil: Wenn Sie ein Fahrzeug mit Reifen führen, die nicht den angegebenen Luftdruck oder die ein abgenutztes Reifenprofil aufweisen, kann das Fahrzeugsystem nicht ordnungsgemäß funktionieren, was zu einem Unfall führen könnte.

Wenden Sie sich stets an einen Mazda-Vertragshändler, wenn Sie Ihr Fahrzeug verschrotten möchten: Die Airbags und der Mechanismus des Gurtstraffersystems können unerwartet verwendet (ausgelöst) werden, was zu schweren Verletzungen oder Tod führen könnte.

VORSICHT

  • Es wird empfohlen, den Original-Bodenbelag von Mazda zu verwenden.

    Verwenden Sie einen mit dem Fahrzeug kompatiblen Bodenbelag und verwenden Sie nicht einen zu großen Bodenbelag.

    Folgen Sie stets den folgenden Warnungen, wenn Sie Bodenbelag verwenden.

    • Stapeln Sie mehrere Bodenbeläge nicht aufeinander.

    Verwenden Sie nur Bodenbelag, der fest auf dem Bodenteppich mit Haken befestigt ist.

    Ansonsten könnte der Bodenbelag verrutschen oder ein Pedal könnte sich im Bodenbelag verfangen, wodurch das Benutzen des Pedals behindert werden könnte, was wiederum zu einem Unfall führen könnte.

Mazda MX-30. Anwendung

  • Da die Bremsbeläge beim Fahren durch Pfützen oder bei der Fahrzeugreinigung nass werden, kann die Bremsleistung negativ beeinflusst werden oder es wird nur die trockene Seite der Bremse ausgelöst, was zu einem Verlust der Lenkradsteuerung führen könnte.

    Sollten die Bremsen nicht ordnungsgemäß funktionieren, so lassen Sie das Gaspedal los und betätigen Sie bei der Fahrt mehrmals leicht die Bremse, um die Bremsen zu trocknen, bis sie zu ihrem ordnungsgemäßen Zustand zurückkehren.

  • Achten Sie darauf, dass das Fahrgestell des Fahrzeugs, wie zum Beispiel die Stoßstange, bei dem Fahren unter den folgenden Bedingungen nicht beschädigt wird:
    • Parken auf einem Parkplatz mit Bremsschwellen

Mazda MX-30. Anwendung

  • Parken auf einem Standstreifen

Mazda MX-30. Anwendung

  • Fahren bei Höhenunterschieden auf der Straße, wie z. B. auf dem Standstreifen

Mazda MX-30. Anwendung

  • Fahren auf einem Steilhang, wie z. B. bei der Zu-/Ausfahrt zu einem Parkhaus

Mazda MX-30. Anwendung

  • Fahren auf unebenen Straßen oder Straßen mit Spurrillen

Mazda MX-30. Anwendung

  • Starten Sie immer das EV-System, auch bei kurzen Strecken. Wenn sich das Fahrzeug aufgrund einer Schieflage an einem Hang abwärts bewegt, könnte das Lenkrad gesperrt werden oder die Bremsen nicht ordnungsgemäß funktionieren, was zu einem Unfall führen könnte.
  • Wenn das Lenkrad für einen längeren Zeitraum komplett nach links oder rechts geschlagen ist, könnte die Servolenkung beschädigt werden.
  • Ziehen Sie die Feststellbremse an, schalten Sie den Einschalter auf OFF und verriegeln Sie die Türen, bevor Sie das Fahrzeug verlassen. Lassen Sie außerdem keine Wertgegenstände im Fahrzeug zurück, um einem Diebstahl vorzubeugen.

HINWEIS

  • Wenn das Bremspedal an einem Hang dauerhaft betätigt wird, können die Bremsen heißlaufen, was die Bremsleistung negativ beeinflusst.

    Betätigen Sie die Nutzbremsung und die Fußbremse zusammen, wenn Sie einen Hang herunterfahren.

  • Drücken Sie das Bremspedal immer mit Ihrem rechten Fuß. Eine Bremsbetätigung mit dem linken Fuß kann die Reaktionszeit verlängern, so dass in einem Notfall nicht die volle Bremsleistung zur Verfügung steht.
  • Tragen Sie zum Fahren angemessene Schuhe, um bei dem Betätigen des Gaspedals nicht das Bremspedal zu berühren.
  • Drücken Sie das Bremspedal fest, um das Fahrzeug weiter angehalten zu lassen und betätigen Sie falls notwendig die Feststellbremse.
  • Kontrollieren Sie vor dem Losfahren immer die Umgebung des Fahrzeugs.
  • Überprüfen Sie, nachdem Sie an einer Ampel angehalten haben oder bevor Sie einen Parkplatz verlassen, ob die Umgebung um Ihr Fahrzeug sicher ist, bevor Sie das Fahrzeug starten.
  • Wenn Sie bei dem Rückwärtsfahren die Umgebung schlecht sehen können, verlassen Sie das Fahrzeug und überprüfen Sie den Bereich hinter dem Fahrzeug.

    WEITERLESEN:

     Abbildungsverzeichnis

    Innenansicht Innenausrüstung (Ansicht A) ▼ Innenausrüstung (Ansicht A-Typ A) Schalter für Fernlichtautomatik (HBC) Schalter für Adaptive LED-Scheinwerfer (ALH) Beleuchtung Blinker und Fahr

     Wichtige Ausrüstungen für die Sicherheit

     Sitze

    SEHEN SIE MEHR:

     Skoda Karoq. Radio

    Übersicht Menü anzeigen antippen Oder: antippen. Analog- und Digitalradio-Player (A) antippen und den gewünschten Frequenzbereich wählen. antippen und den gewünschten Sender aufsuchen oder wählen. antippen. Quelle wählen Sendername Informationen zum ausgestrahlten Inhalt

     BMW X1. Fahrzeugausstattung

    In diesem Kapitel werden alle Serien-, Länderund Sonderausstattungen beschrieben, die in der Modellreihe angeboten werden. Es werden daher auch Ausstattungen beschrieben, die in einem Fahrzeug z. B. aufgrund der gewählten Sonderausstattung oder der Ländervariante nicht verfügbar sind. Das gil

    Handbücher für Autos


    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.k1suvde.com 0.016